Bose QuietComfort 35 II: Over-Ear-Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung heute für 249,25 Euro bei Amazon

Jetzt schnell zuschlagen

Wenn ich mit dem Zug oder Flugzeug unterwegs bin, gehe ich nicht ohne meinen Bose-Kopfhörer außer Haus. Bei der Geräuschunterdrückung ist Bose einfach unschlagbar, der Sound ist ebenfalls gut, hier ist aber noch Luft nach oben. Wenn ihr euch für den Kopfhörer interessiert: Bei Amazon kostet er in der Farbe Schwarz nur 249,25 Euro, der nächste Preis liegt bei 280 Euro.

  • Bose QuietComfort 35 II mit Alexa, schwarz für 249,25 (Amazon-Link) – Preisvergleich: 280 Euro

Im Gegensatz zu seinen Vorgängern setzt der Bose QuietComfort 35 II auf eine drahtlose Verbindung per Bluetooth. Und hier haben sich die Entwickler gleich ein kleines Highlight einfallen lassen: Es können zwei Geräte gleichzeitig gekoppelt werden. Die Bluetooth-Reichweite lag bei unseren Tests bei rund 15 Metern, ohne störende Wände sogar bei knapp 20 Metern.


Die Steuerung am Bose QuietComfort 35 erfolgt über zwei Kontrollelemente. Mit einem Schalter wird der Kopfhörer eingeschaltet und kann in den Bluetooth-Kopplungs-Modus versetzt werden. Mit drei weiteren Tasten werden Wiedergabe, Lautstärke und Anrufe gesteuert, diese drei Tasten sind ja auch von vielen anderen Kopfhörern bekannt.

Das 35er-Modell setzt auf einen Akku statt auf Batterien, der einfach per Micro-USB-Kabel aufgeladen werden kann. In Sachen Verarbeitung müssen wir eigentlich keine großen Worte verlieren. Auch wenn beim Bose QuietComfort 35 erneut viel Plastik für die Ohrmuscheln und den Bügel zum Einsatz kommt, sieht der Kopfhörer wirklich spitze aus und liegt perfekt über den Ohren. Selbst nach mehreren Stunden macht sich kein Druckgefühl bemerkbar.

Das große Highlight des Bose QuietComfort 35 ist natürlich weiterhin die Geräuschunterdrückung. Gerade im Flugzeug oder in der Bahn ist der Kopfhörer damit eine echte Wohltat und wenn man ihn einmal aufgesetzt hat, möchte man ihn gar nicht mehr abnehmen. Wie seine Vorgänger lässt sich das neue Modell übrigens auch prima ohne laufende Musik verwenden, etwa beim Lesen eines Buches. Beim Klang selbst scheint es im Vergleich mit dem Bose QuietComfort 25 keine merkbaren Veränderungen zu geben.

Bose QuietComfort 35 Wireless Headphones II –...
37.867 Bewertungen
Bose QuietComfort 35 Wireless Headphones II –...
  • Erstklassige Lärmreduzierung in drei Stufen für ein besseres Klangerlebnis in jeder Umgebung
  • Kompatibel mit Alexa und dem Google Assistenten für den Zugriff auf Musik, Informationen und mehr per Sprachbefehl

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

  1. Hm fast 100€ zum Sony…da könnte man echt schwach werden…
    Taugt der als „jedentag“ Hörer? Vom Fahrrad über Büro und auch mal zum Sport?

    1. Nichts für ungut, aber ein NC-Kopfhörer (oder eigentlich alle die gut abschirmen) haben meiner Meinung nach im Straßenverkehr rein gar nichts verloren!!

      Zum Kopfhörer: Also ich bin insgesamt sehr zufrieden mit meinem QC35II.
      Sport? Kommt drauf an, wie schweißtreibend! Beim eSport kann man ihn sicher gut verwenden 🙂

      1. Locker bleiben – das ANC kannst am Fahrrad eh nicht nutzen, es verstärkt den Fahrtwind. Normal aufgesetzt Schirmen die auch nicht mehr wie ein in ear oder mein Auto mit normalem Radio und Akustikverglasung.

        Bin wie gesagt nur unschlüssig, wollte eigentlich den Sony haben aber 100€ besser ist er wohl nixjt…

        1. Kann ja jeder machen wie er will…

          Aber das mit der Abschirmung kann ich so ganz und gar nicht unterschreiben!
          Ein geschlossener Over-Ear, wie es die die ganzen NCs sind, schirmt deutlich mehr und am meisten ab, auch ohne zugeschaltetes NC. Umweltgeräusche und Ortbarkeit sind im Prinzip so gut wie nicht mehr vorhanden.
          Bei halboffenen Over-Ears bekommt man schon etwas mehr von der Umwelt mit.
          Mit meinen Airpods bekomme ich eigentlich am meisten mit und auch die Ortbarkeit von Außengeräuschen geht bei Weitem nicht so verloren, wie es bei On- oder Over-Ear der Fall ist.

          Stimmt, beim Auto bekommt man von der akustischen Außenwelt auch weniger mit, als noch vor ein paar Jahren, aber da hab ich dafür noch drei Spiegel und hoffentlich die Fähigkeit, den Verkehr usw. visuell wahrzunehmen, was leider bei vielen Leuten mit Kopfhörern auf dem Kopf nicht der Fall ist.

          1. Die leidige Debatte hat man mit jeglicher Form Kopfhörer…
            Habe es mit den Teufel Real Blue getestet – ging genauso gut wie mit den In Ear.

            Was mich echt noch abschreckt ist der Bügel…da gehen Dir ja irgendwann die Haare aus so straff sitzt der…kann aber auch an den teufel gelegen haben

          2. Bei meinen Tests empfand ich (Brillenträger) die Beats Solo Wireless und die Teufel Airy in allen Belangen zu eng und zu unbequem. Dazu kam dann noch ein sehr unangenehmer Druck/Unterdruck, weil sich die regelrecht am Ohr festsaugen.

            Mit dem Bose OE soundlink, dem QC35II und div. AKGs habe ich da deutlich weniger, oder sogar gar keine Probleme.

            Liegt aber auch ein Stück weit am Einsatzzweck. Beim Sport würden meine Kandidaten wahrscheinlich wieder zu locker sitzen.

          3. Mir gehts auch oben um das Haar bei mir hat der sich ziemlich eingeprägt…
            Am liebsten hätte ich einen ANC Inear mit optionalem Kabel – gibts aber nicht leider.

    2. Zustimmung: Im Straßenverkehr mit NC ist super gefährlich. Ich stand auf einem Bahnhof, war völlig weg und plötzlich fuhr ein Zug ein. Nicht komisch. Man sollte niemals unterschätzen, was unsere Sinne im Alltag leisten.

      Bei körperlichen Anstrengungen gibt es saftig Ohren. Von daher absolut keine Empfehlung.

      Der Preis ist klasse und das Teil macht einen tollen Job.

      1. Bei meinen Tests empfand ich (Brillenträger) die Beats Solo Wireless und die Teufel Airy in allen Belangen zu eng und zu unbequem. Dazu kam dann noch ein sehr unangenehmer Druck/Unterdruck, weil sich die regelrecht am Ohr festsaugen.

        Mit dem Bose OE soundlink, dem QC35II und div. AKGs habe ich da deutlich weniger, oder sogar gar keine Probleme.

        Liegt aber auch ein Stück weit am Einsatzzweck. Beim Sport würden meine Kandidaten wahrscheinlich wieder zu locker sitzen.

  2. Ich habe den QC35ii nach 2 Tagen zurückgeschickt.
    Der Klang und das ANC sowie der Tragekomfort ist echt ein anderes Level zu meinen Beats Solo III.

    ABER… Smartphone in der Tasche, Kopfhörer am Schädel… ständige kurze Tonaussetzer bei den QC.
    Es hört sich an als wäre das BT-Signal zu schwach. Sowas hatte ich weder bei meinen Bose Soundlink noch bei den Beats.

    Ich hab ein wenig recherchiert und das Problem ist wohl bekannt. Leider ist der Kundenservice von Bose bei diesem Thema extrem unbeholfen. Vor Ort im Store als auch online.

    Nachdem ich Argumentationen wie
    -„Bluetooth ist ein Funksignal, welches für direkten Kontakt konzipiert wurde. Versuchen sie es mit dem Handy in der Hand“
    oder
    -„Möglicherweise befinden sich in ihrer Umgebung Störquellen wie ein Router, Fernseher oder Mikrowelle“
    oder
    -„Natürlich ist es möglich, dass in der U-Bahn das Signal gestört wird“.

    Also, laut Bose-Support, sollte ich unterwegs keine Öffis nutzen und nur mit dem Handy in der Hand Musik hören bzw. zuhause Router, Fernseher, Mikrowelle & Co entsorgen.

    Warum meine 20€-Bluetooth-Kopfhörer von Anker die Probleme der (UVP) 370€-Kopfhörer von Bose nicht haben konnte mir dann doch keiner erklären.

    Vorläufig bleibe ich bei den (unbequemen) Beats und warte auf die QC45 bzw auf einen guten Preissturz bei den Sony XM3

    1. Da musst du ein Montagsmodell erwischt haben. Ich bin mit meinen täglich unterwegs und von Verbindungsproblemen keine Spur. An sich gibt es an diesen Kopfhörer nichts zu meckern, nur dass Bose es verpennt hat in der 2. Generation neue Wege einzuschlagen. In Gegensatz zur Konkurrenz sind die Kopfhörer nicht wirklich intelligent und eingeschränkt. Ich kann nur empfehlen einen Blick auf die Jabra Elite 85H zu werfen, welche ja in April in den Handel kommen werden. Wenn der Klang und Comfort in Ordnung ist und die Funktionen alle funktionieren kann sich Bose und Sony warm anziehen.

  3. Nachdem ich meiner Frau zum Valentinstag welche zum Vollpreis geschenkt hatte (Spontankauf im Apple Store in SF), habe ich heute für mich auch noch zugeschlagen. Dieser Kopfhörer ist wirklich großartig (vor allem das Noice Cancelling).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de