GIPHY erlaubt das Erstellen von GIFs direkt in iMessage

Und lädt jetzt noch schneller

Ein Foto sagt mehr als 1000 Worte. Und ein Wackelbild ist da sicherlich noch ausdrucksstärker. Nicht ohne Grund sind die GIFs sehr beliebt und werden oft in der Kommunikation genutzt. Die größte Auswahl gibt es bei GIPHY (App Store-Link), mit dem Update auf Version 3.5.0 gibt es weitere Verbesserungen.

Ab sofort können neuen GIFs direkt in iMessage erstellt werden. Nach dem Update könnt ihr mit der Kamera ein kurzes Video aufnehmen, Text hinzufügen, Filter anwenden und Sticker hinzufügen. Das GIF lässt sich speichern und direkt mit Freunden in iMessage teilen. Verbesserungen gibt es auch für Nutzer, die mit einer langsamen Internetverbindung auf GIPHY zugreifen. Hier werden die Wackelbilder in der Übersicht jetzt etwas pixeliger dargestellt, damit diese schneller laden, der Versand erfolgt aber immer in originaler Qualität.

Jetzt auf iPhone und iPad laden

GIPHY für iOS ist 78,7 MB groß und kann kostenlos genutzt werden. Wer GIFs speichern will, muss einen Account anlegen. Solltet ihr einen Schnellzugriff auf GIPHY suchen, aktiviert die Tastatur-Erweiterung, die seit Dezember letzten Jahres verfügbar ist. 

Kommentare 8 Antworten

    1. Nääää…. ich glaub da is wirklich die Komm-Mutation gemeint. Gerade neu entdecktes, ganz gefährliches Virus, äußert sich in plötzlichen, unkontrollierbaren „Wackel-Lach-Anfällen“ … aber man arbeitet schon am Gegenmittel, dass dann Geh-Mutation oder G.Wegmann (nach dem Leiter des Forschungsteams) benannt werden soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de