Bowers & Wilkins P5: Hochwertiger Kopfhörer 60 Euro unter Preisvergleich

Bei Redcoon und Amazon gibt es heute den Bowers & Wilkins P5 für „sparsame“ 217,17 Euro.

Bowers Wilkins P5Vor einigen Wochen hatten wir den Bowers & Wilkins P3 in unserem großen Lesertest, der kleinere der beiden On-Ear-Kopfhörer kostet aktuell 199 Euro. Wer ein paar Euro drauflegt, bekommt mit dem Bowers & Wilkins P5 den großen Bruder aktuell für 217,17 Euro (Amazon/Redcoon) inklusive Versand. Im Preisvergleich kostet der bei Amazon mit 4,3 von 5 Sternen bewertete Kopfhörer mit 277 Euro deutlich mehr.


Auch wenn es letztlich auf den Klang ankommt, macht der Kopfhörer schon optisch etwas her: In sich gedrehte Stahlträger verbinden die beiden Ohrmuscheln mit dem Kopfbügel, der mit einem hochwertigen Lederüberzug versehen ist. Die Ohrpolster werden sogar aus neuseeländischem Schafleder hergestellt.

Für die Kompatibilität mit iPhone und anderen iDevices sorgt eine Kabelfernbedienung, in die natürlich auch ein Mikrophon eingebaut ist. Über drei Buttons lassen sich Musik-Wiedergabe und Lautstärke einfach einstellen, so wie man es von den Apple-Kopfhörern gewohnt ist.

Den Tragekomfort der Kopfhörer ist gar nicht so einfach zu beschreiben. Mit 195 Gramm ist der P5 richtig leicht, trotzdem ist ein leichter Druck auf den Ohren zu spüren, da die Ohrmuscheln das Ohr nicht umschließen, sondern bedecken. Nach zwei Stunden Musik am Stück merkt man, dass man einen etwas engeren Kopfhörer auf dem Kopf hat, besonders störend ist es allerdings nur, wenn man eine Brille trägt – der Bügel zwischen Kopf und Kopfhörer eingedrückt.

Den Bowers & Wilkins P5 habe ich vor knapp zwei Jahren getestet, den Klang habe ich daher nicht mehr ganz im Ohr. Insgesamt habe ich den Kopfhörer aber sehr ausgewogen in Erinnerung, wobei es natürlich immer darauf ankommt, was man für Musik hört. Daher empfehle ich: Einfach mal bestellen, ausprobieren und bei Nicht-Gefallen wieder zurückschicken.

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. Ich fände es praktischer wenn hier mal Sachen getestet werden würden die sich ein „normaler“ Benutzer auch zulegt. Soundanlagen über 800 Euro und Kopfhöree für über 200 Euro… Klar kaufen die auch ein paar wenige Leute aber der Großteil der Leser würde sicherlich nicht für sowas so einen (für mich) überteuerten Preis zahlen. Ein Test von 5 Kopfhörern im Preis von 20-60 Euro würde den Lesern sicher mehr helfen.

    1. Das hat sogar dazu geführt, dass ich hier kaum noch reinschaue bzw. sehr selten. Entweder werden jeden tag über Designer Putztücher Artikel verfasst oder über Premium Soundanlagen. Dabei gibt es auch von den „gewöhnlicheren“ Herstellern sehr gute Kopfhörer etc, aber darüber wurde noch nie berichtet.

    2. Früher galt die Regel das die Lautsprecher das doppelte kosten müssen als die „Stereoanlage“ will man einen vernünftigen Klang und keinen Soundbrei erhalten.
      Ich denke daran hat sich auch nicht viel getan, außer das die „Stereoanlagen“ extrem günstig und qualitativ minderwertiger geworden sind. Das merkt man schon wenn man einen 10 Jahre alten Denon- oder Yamaha Receiver mit einem neuen vergleicht.
      Deshalb sollte man auch beim Lautsprecher bzw. Kopfhörer auf Qualität achten.
      Das iPhone kostet 800 EUR, der iPod 200 EUR, da kann man keinen 50 EUR Kopfhörer anstecken und ausgewogenen Klang erwarten…

    3. Hi,

      also wir testen sowohl hochklassige Produkte (deutlich mehr), aber auch die „erschwinglicher“ sind. Lautsprecher unter 100 Euro kann man meistens vergessen, wer dann noch AirPlay haben will… Aber @Dennis: Du kannst ja mal die Suche bemühen, dann wirst du feststellen, dass der Bericht zu den Tüchern schon länger her ist 😉

      Besonders die Angebote und Blitzangebote bei Amazon sind immer sehr interessant, da liegen die Preise oft unter 100 Euro, bei einigien Produkte auch unter 50 Euro.

      Wenn du/ihr uns gute Produkte zum wirklich kleinen Preis empfehlen möchtet, dann her mit den Links – schauen wir uns gerne auch an.

      Achja: Gute In-Ear für 20: https://www.appgefahren.de/rha-ma150-preiswerte-in-ear-kopfhorer-mit-guter-klangqualitat-61286.html

      1. „Vergessen“ kann man den Sound vom iPhone und iPad – und das sollte der Ausgangspunkt sein. Da kann schon ein 20 EUR Speakerset für deutlich besseren Sound sorgen – ohne das dass jetzt wirklich gut klingt.

  2. Sennheiser PX 100 2 – ca. 35€ testsieger
    Sony MDR – ZX300 – ca. 20€ Preisleistungs Sieger. Insgesammt Platz 4, den habe ich. Bin zufrieden.

    Was ich nen bisschen schwach finde ist die „Bestellen und zurückschicken“ Taktik“, kommt Ihr etwa so an eure Testgeräte?
    „Auch vor 2 Jahren mal auf den Ohren gehapt…“ Aua-.-

    Ansonsten schließe ich mich meinen Vorredner, Dennis an.

    1. Das mit dem Zurückschicken: Im Mode-Sektor werden 85% (!) aller Bestellungen zurückgeschickt. Ich denke im Elektronik-Bereich liegt der Wert deutlich darunter.

      Vor allem bei Kopfhörern oder Soundanlagen ist das aber immer so eine Sache. Jeder hat ein anderes Verständnis von „gutem Klang“. Hier muss man einfach mal selbst reingehört haben. Bei Hüllen oder Stands ist das schon viel einfacher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de