Cozmo: Neue Programmierfunktionen im Constructor Mode erlauben zusätzliche Aktionen

Der kleine Roboter Cozmo von Anki wird dank einer neuen Funktion im Cozmo Code Lab nun noch umfangreicher in seinen Möglichkeiten.

cozmo

Wie das Anki-Team berichtet, ist es den Nutzern des Roboters Cozmo schon seit längerem möglich, mit dem Cozmo SDK und dem Cozmo Code Lab kleine eigene Programmierungen vorzunehmen und den Roboter nach eigenen Vorstellungen anzupassen. Mit der neuen Code Lab-Erweiterung, dem „Constructor Mode“, soll es nun möglich sein, „dank völlig neuer Funktionen Großes mit ihrem Cozmo zu vollbringen“, so die Aussage des Teams von Anki.

Mit der Erweiterung des Constructor Modes haben Cozmo-Besitzer ab sofort noch mehr Möglichkeiten, den Roboter zu programmieren. „Der Code Lab: Constructor Mode verbindet die einfache Handhabung der blockbasierten Programmiersprache von Code Lab mit den tiefgreifenden Funktionalitäten des Cozmo SDK, mit dem beispielsweise Universitäten viele spannende Projekte programmieren“, so die Macher. Die kostenlose Erweiterung ist seit kurzem mit einem Update der Cozmo-App (App Store-Link) erhältlich.

Games oder komplexe Verhaltensmuster im Constructor Mode

Der Constructor Mode bringt eine eigene Oberfläche mit neuen Programmierbausteinen und vielen weiteren Optionen mit. Über die neue Constructor Mode-Oberfläche können Programmierbausteine nun sowohl horizontal als auch vertikal platziert werden, was eine neue Dimension des visuellen Programmierens ermöglicht. Cozmo-Besitzer können jetzt also auch ohne die nötigen Programmierkenntnisse, die das Cozmo SDK eigentlich voraussetzt, Games oder komplexe Verhaltensmuster sowie etliche weitere Inhalte für Cozmo erstellen. 

Über die “Featured Projects” ist es nun auch möglich, die eigenen Code Lab-Projekte bei Anki einzureichen. Die neue Option zeigt außerdem besonders originelle oder nutzwertige Eigenentwicklungen in einem übersichtlichen Menü an. Zum Start sind bereits sechs Projekte integriert, die alle mit dem Code Lab: Constructor Mode kreiert wurden, darunter das Musikspiel “Tiny Orchestra” oder das Projekt “Light Show”, das Cozmo zum Partytänzer macht. Alle Cozmo-Besitzer können diese Projekte nun auswählen und ganz einfach selbst ausprobieren. Die “Featured Projects” sollen dabei stetig um neue Projekte, die sowohl aus der Community als auch von Anki selbst stammen, erweitert werden.

Update: Der Anki Cozmo kostet aktuell nur 199 Euro bei MediaMarkt (zum Angebot). Danke für eure Hinweise!

Cozmo
Cozmo
Entwickler: Anki
Preis: Kostenlos

Kommentare 10 Antworten

    1. Ja, ich habe by my-dreamstore.de ein Anki Coumo bestellt und per Überweisung zahlt. Ein großer Fehler. Keine Lieferung ! Telefon nur Bandansage, Emails keine Rückmeldungen, my-dreamstore.de ist ein Fake Shop !

      1. Habe dort auch den Anki Coumo bestellt und per Kreditkarte bezahlt. Auch keine Lieferung und keine Reaktion auf Emails. Die Seite von my-dreamstore.de ist mittlerweile offline. Kreditkartenzahlung habe ich bereits, über meine Bank, zurückgenommen. Somit habe ich zumindest keinen finanziellen Schaden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de