DSLR Camera: All-in-one-Kamera-App mit manuellen Einstellungen und Foto-Editor

Auch wenn der App Store mittlerweile überschwappt mit allerhand Kamera- und Bildbearbeitungs-Apps, wollen wir die aktuelle Charts-Platzierung von DSLR Camera nicht außen vor lassen.

DSLR Camera

DSLR Camera (App Store-Link) ist zudem nicht teuer: Gerade einmal 49 Cent wird für die kleine Fotografie-Anwendung im deutschen App Store fällig. Dort rangiert die Universal-App derzeit auf Platz 6 der Charts für kostenpflichtige Anwendungen, noch vor Facetune und WeatherPro. Zur Einrichtung auf dem Apple-Gerät sollte man iOS 11.0 oder neuer sowie 82 MB an freiem Speicherplatz mitbringen. Auch an eine deutsche Lokalisierung wurde bereits gedacht.


Der italienische Entwickler Fulvio Scichilone beschreibt seine Foto-Anwendung als „komplette App für Foto und Video mit manueller Steuerung, einem erweitertem Bildeditor und 146 professionellen Filtern“ im App Store. „Du kannst bei der Aufnahme alle Vorteile deiner Geräte-Kamera ausnutzen, um sogar nachts spektakuläre Fotos und Videos zu erhalten.“

Erfreulicherweise wird in der günstigen Kamera-App auf jegliche weitere In-App-Käufe oder Werbung verzichtet, so dass es sich ganz entspannt mit den zahlreichen Funktionen von DSLR Camera beschäftigen lässt. Neben drei Aufnahme-Modi (Automatisch, Manuell und Programm) mit jeweils unterschiedlichen Einstellungs-Möglichkeiten für Anfänger und fortgeschrittene Nutzer gibt es auch praktische Optionen wie einen manuellen Fokus, einen kontinuierlichen Autofokus, der das Motiv verfolgt und so unscharfe Fotos verhindert, sowie ein Face-Tracking für perfekte Selfies und Porträt-Bilder.

iMessage-App und Apple Watch-Fernauslöser

Darüber hinaus lässt sich in den Optionen der DSLR Camera optional ein Gitternetz einblenden, das RAW-Format aktivieren, die Bildgröße bzw. -auflösung in drei Varianten auswählen und ein Bildstabilisator an- und ausschalten. Auch für den Blitz und den Weißabgleich gibt es mehrere Möglichkeiten der manuellen Steuerung, um so auf alle Eventualitäten beim Foto- und Videoshooting vorbereitet zu sein. Wer über ein neueres iOS-Gerät verfügt, kann Videos in 4K-Auflösung aufnehmen und auch die Dual-Kamera-Funktionalität verwenden.

Die fertigen Motive lassen sich dann in einer Galerie einsehen und abschließend auch noch mit dem integrierten Bild-Editor weiter bearbeiten. Neben den bereits erwähnten knapp 150 Fotofiltern stehen auch zahlreiche Anpassungs-Optionen per Schieberegler zur Verfügung, darunter zum Einstellen von Belichtung, Kontrast, Schatten, Farbtemperatur, Struktur, Schärfe, Vignettierung und Sättigung. Zudem gibt es die üblichen Tools zum Zuschneiden und Drehen der Fotos. DSLR Camera hält darüber hinaus auch eine iMessage-App mit Stickern sowie einen Apple Watch-Fernauslöser bereit. Zum kleinen Preis von nur 49 Cent kann man hier wirklich nicht meckern: Wer eine All-in-one-Kamera-App inklusive manuellen Optionen und integriertem Bild-Editor sucht, sollte den Download dieses Chartsstürmers durchaus wagen.

‎DSLR Camera
‎DSLR Camera
Entwickler: Fulvio Scichilone
Preis: 0,99 €+

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. Da schließe mich der Meinung von „kaniza“ an.
    Da bleibe ich bei ProCamera, sie ist zwar nicht billig mit den noch dazugehörigen In-App-Käufen gewesen, ist aber mit der Qualität das Geld wert !

    1. Ja die Suche ich auch noch. Hatte davor das Galaxy s9 plus. Da hat die Kamera 10 Sekunden Belichtung und da kann man richtig gute Bilder vom Sternenhimmel machen. Ich suche auch eine gute App dafür, wo die Bilder qualitativ nicht zu schlecht werden

    2. @Geheimratsecki: Habe seit mehreren Jahren die App Slow Shutter, die muss auch mal irgendwann hier bei Appgefahren vorgestellt worden sein.
      Da kann man manuell bis zu 60 Sekunden einstellen, darüber „Bulb“ (habe ich noch nicht probiert, aber wahrscheinlich geht dann quasi endlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de