Endurance: Mac-App verspricht 20 Prozent längere Akkulaufzeit

Mehr Akkulaufzeit für das MacBook? Die neue App Endurance soll genau das möglich machen.

Endurance Banner

Die Entwickler der kostenpflichtigen Anwendung PhoneExpander haben ein neues Tool veröffentlicht, auf das uns appgefahren-Leser Christof gestern Abend aufmerksam gemacht hat. Diesen Tipp wollen wir mit euch teilen, auch wenn wir bisher noch keine Langzeiterfahrungen mit Endurance haben sammeln können. Dennoch macht die App einen vielversprechenden Eindruck und kann zunächst kostenlos auf dem Mac installiert werden. Wenn die App nach sieben Tagen weiter verwendet werden soll, werden rund 12 Euro fällig (zum Download).


Endurance verspricht eine 20 Prozent längere Laufzeit bei MacBooks, was bei einer durchschnittlichen Akkulaufzeit von rund acht Stunden immerhin rund eineinhalb Stunden wären. Möglich gemacht wird das durch zahlreiche kleine Einsparungen, die in der Summe allerdings große Auswirkungen haben.

Endurance kann individuell konfiguriert werden

Nach der Installation von Endurance wird die App gar nicht mal sofort aktiv. Erst wenn die Akkuladung unter einen zur definitiveren Stand fällt, schreitet Endurance zur Tat. Im Energiesparmodus arbeitet der Prozessor beispielsweise nicht mehr mit voller Geschwindigkeit oder das Display wird ein kleines bisschen mehr gedimmt. Zudem kann Endurance Apps identifizieren, die im Hintergrund laufen und besonders viel Energie verbrauchen, um diese zu pausieren.

Endurance verbessert dabei sogar Techniken, die ohnehin im Betriebssystem integriert sind. So kann der Mac beispielsweise Apps verlangsamen, die nicht sichtbar sind. Endurance kann erkennen, wenn ein Fenster nicht aktiv ist und minimiert dieses automatisch, damit der Mac Energie sparen kann. Ebenfalls praktisch: Sollte euch eine Option nicht zusagen, könnt ihr diese einfach deaktivieren.

Ob das alles wirklich funktioniert, werden auch wir erst nach einer längeren Nutzung feststellen können. Da Endurance aber eine Woche lang kostenlos ausprobiert werden kann und von einem zertifizierten Entwickler stammt, ist das Risiko für einen eigenen Test absolut überschaubar.

Endurance Menu

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Ich denke auch, dass diese Arten von Apps keine Wunder bewirken können. Am besten alles abschalten, was nicht benötigt wird und gut ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de