Fotor HDR: App für Foto-Aufnahmen mit hohem Tonumfang heute gratis herunterladen

Die HDR-Technik, „High Dynamic Range“, erfreut sich auch unter iPhoneografen großer Beliebtheit. Mit Fotor HDR könnt ihr aktuell eine Gratis-App zu diesem Thema bekommen.

Fotor HDRFotor HDR (App Store-Link) lässt sich auf dem iPhone nutzen und nimmt dort nach der Installation knapp 25 MB eures Speicherplatzes ein. Die in deutscher Sprache nutzbare Anwendung erfordert iOS 6.0 oder neuer, wurde allerdings noch nicht für das iPhone 6 optimiert.

Technisch, das muss man gleich einmal vorweg nehmen, ist Fotor HDR leider nicht mehr auf dem neuesten Stand: Die App nimmt nur ein unter- und ein überbelichtetes Bild auf und fügt dieses dann zu einem kontrastreichen und mit hohem Tonumfang versehenen Foto zusammen. Andere Anwendungen dieses Genres arbeiten mittlerweile mit drei oder noch mehr Bildern, die zu einem Endfoto zusammengesetzt werden, darunter auch Titel wie Hydra (App Store-Link).

Fotor HDR erfordert eine ruhige Hand und verfügt über zusätzliche Einstellungs-Möglichkeiten hinsichtlich der Verarbeitungsqualität, der Reduzierung von Geisterbildern, Standard-Bearbeitungs-Optionen wie Helligkeit und Kontrast, und verschiedenen Farbfiltern je nach persönlichen Vorlieben und Tageszeiten.

Fotor HDR hat Probleme mit schlecht ausgeleuchteten Szenen

Bei meinen Tests mit beiden angebotenen Aufnahme-Modi (automatisch und manuell) samt der von Fotor HDR angepriesenen 32-Bit-HDR-Verarbeitung konnte ich bei meinen Motiven allerdings kaum beeindruckende Ergebnisse erzielen. Zwar waren kleine Unterschiede im Tonumfang zu sehen, aber oft störten auch Artefakte oder schlichtweg falsch zusammengesetzte Bilder die Fotografie-Freude.

Im Alltagseinsatz taugt Fotor HDR daher wohl nur bei unkomplizierten Motiven, nicht jedoch zum Aufhellen von Szenen in der Dämmerung oder schlecht ausgeleuchteten Innenaufnahmen – hier hat der Verarbeitungsmodus der App einige Probleme. Bei Outdoor-Tageslicht-Aufnahmen, beispielsweise einer Landschaft mit Wolkenformationen, leistet Fotor HDR aber zufriedenstellende Ergebnisse. Zum Nulltarif ist die App daher einen Blick wert – zu viel sollte man aber nicht erwarten.

Kommentare 2 Antworten

  1. Ich finde die Ergebnisse von Pro Camera bzw die der darin enthaltenen (lizenzierten?) HDR Technik noch am besten/naturlichsten. Gerade bei Aufnahmen mit Lichtquellen oder Fenstern oder auch hellem Sommerhimmel bekommt man da noch einiges an Tonumfang heraus OHNE völlig unrealistische Überzeichnungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de