Frax: Nach Update Universal-App und mit neuen Texturen und Effekte

Mobil Fraktale erstellen

Die App Frax (App Store-Link) ist schon seit einigen Jahren im deutschen App Store vertreten. Auch wir hatten zwischenzeitlich immer mal wieder über die Anwendung, die auch schon einen EDDY Award eingeheimst hat, berichtet. Die Installation der kostenlos zu beziehenden und deutschsprachigen App nimmt etwa 78 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät ein, zudem wird iOS 11.0 oder neuer benötigt. Möchte man die Vollversion von Frax freischalten, wird ein Preis von 5,49 Euro fällig.

Mit Frax lassen sich sogenannte Fraktale erstellen. Der deutsche Wikipedia-Artikel liefert dazu einiges an Informationen. Geprägt wurde der Begriff Fraktal vom Mathematiker Benoit Mandelbrot, „der bestimmte natürliche oder künstliche Gebilde oder geometrische Muster bezeichnet“, die außerdem „einen hohen Grad von Selbstähnlichkeit aufweisen. Das ist beispielsweise der Fall, wenn ein Objekt aus mehreren verkleinerten Kopien seiner selbst besteht.“


Für die meisten Nutzer ist die dahinter stehende Technik eigentlich gar nicht so interessant: Das Endprodukt ist ausschlaggebend. Nach dem Download gibt es ein integriertes Tutorial mit kleinen Videos, die die Benutzung von Frax erklären. So kann man sowohl die Bewegungen, Farben, Lichteffekte als auch Texturen individuell voneinander einstellen, um so ein tolles Gesamtkunstwerk zu erschaffen. Die erstellten und bearbeiteten Fraktale können dabei entweder aus vorgegebenen Beispielbildern oder aus eigenen Fotos kreiert werden und lassen sich abschließend auch in der eigenen Foto-Bibliothek speichern.

Dritte Textur-Komponente hinzugefügt

Auch nach mehreren Jahren seit der Veröffentlichung im App Store bieten die Entwickler von Iter9 immer noch regelmäßig Updates für ihre spannende Anwendung an. So auch jetzt geschehen mit der größeren Aktualisierung auf Version 2.0, die am 10. Mai 2020 veröffentlicht worden ist. Mit diesem Update wurde Frax nun auch zu einer Universal-App, die sich gleichermaßen auf iPhones als auch auf iPads nutzen lässt. 

Ebenfalls neu sind weitere Varianten für Frax: So gibt es jetzt in v2.0 neue Texturen, um den beiden ursprünglichen eine dritte Textur-Komponente hinzufügen zu können. Auch neue Effekte wurden integriert: „Wenden Sie wirbelnde Wirbel auf Ihre Julia-Set-Fraktale an“, heißt es dazu im Changelog von den Entwicklern. Last but not least kann man sich auch über weitere Formen freuen: „Kubisch Mandelbrot- und Julia-Familien zum Erkunden“, lassen die Macher von Frax die Nutzer wissen. Wer sich vorab über die Neuerungen informieren will, findet Beispiele für die neuen Effekten in der Kategorie „Empfohlen“. Das Update auf v2.0 ist für alle User von Frax gratis.

‎Fraⅹ
‎Fraⅹ
Entwickler: Iter9, LLC
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de