Free Fall: Im freien Fall durch Hindernisse hindurch dem sicheren Tod entgegen

Zu einer der aktuellsten Neuerscheinungen im Spiele-Bereich zählt das Casual Game Free Fall.

Free Fall 1 Free Fall 2 Free Fall 3 Free Fall 4

Free Fall (App Store-Link) lässt sich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt zur Installation neben etwa 15 MB auch mindestens iOS 6.0 oder neuer auf dem Gerät. Damit ist das kleine Spiel auch auf älteren iDevices noch problemlos nutzbar. Wer hingegen ein iPhone 6 besitzt, kann sich über eine entsprechende Display-Anpassung freuen.

Das Spielprinzip von Free Fall ist – der Titel der App deutet es ja bereits an – sehr simpel: Im freien Fall hat man eine schwarze Kugel durch ein Labyrinth von fiesen Fallen und beweglichen Hindernissen zu navigieren, ohne dabei zu früh das Zeitliche zu segnen. Denn: Jeder Kontakt mit einem der Hindernisse bedeutet sofort das Ende der jeweiligen Partie.

Free Fall bietet eine Game Center-Anbindung

Gewissermaßen wehren kann man sich als Spieler mitsamt seiner schwarzen Kugel nur durch Fingertipps auf das Display des Geräts – dann nämlich macht die Kugel einen kleinen Hüpfer und hält sich einige Zeit in der Luft, um so einen neuen Versuch zu wagen, sich einen Weg durch blockierende Hindernisse zu bahnen. Letztere werden je nach Spielfortschritt fieser und fieser und beinhalten sich drehende Ebenen, Kreissägen und auch herabrieselnde Sand-Elemente.

Die Highscores aus Free Fall lassen sich in Apples Game Center mit anderen Spielern teilen, zudem gibt es eine Option, die am unteren Bildschirmrand eingeblendete Werbung über einen einmaligen In-App-Kauf dauerhaft zu deaktivieren. Mit einem Preis von 1,99 Euro liegt dieser für ein solches Casual Game gerade noch im akzeptablen Rahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de