Frost: Abenteuer durch die Traumwelt ist ein entspannendes Premium-Spiel

Die Macher von Blek und Euclidean Lands haben heute ein neues Spiel im App Store veröffentlicht: Frost. Wir haben es bereits ausprobiert.

Frost 1

Na, wenn das mal nicht abgesprochen war. Die Kunabi-Brüder aus Wien haben heute ihr drittes Spiel im App Store veröffentlicht und werden von Apple direkt zum „Spiel des Tages“ gekürt. Nun gut, das ist eigentlich keine große Überraschung, denn immerhin haben sie mit Euclidean Lands und vor allem mit Blek bereits richtig gute Qualität abgeliefert. Ob ihr neuestes Spiel Frost (App Store-Link) an diesen Erfolgen anknüpfen kann?

Die neue Universal-App könnt ihr ab sofort für 5,49 Euro aus dem App Store laden, installiert werden kann das Spiel auf allen neueren Geräten ab dem iPhone 5s und iPad Air 2. Der Grund dafür ist schnell erklärt: In Frost fliegen viele animierte Kreaturen aus Licht über den Bildschirm, die die volle Rechenleistung der Metal-Engine und der Grafik-Einheit des iPhones oder iPads erfordern.

Frost stellt ein Abenteuer in eine Traumwelt dar

Im Gegensatz zu Euclidean Lands geht Frost eher wieder in die Richtung von Blek. Es handelt sich also nicht um ein klassisches Puzzle-Spiel, sondern viel mehr um ein entspannendes Abenteuer, die Entwickler selbst sprechen von einem „emotionsgeladenen Abenteuer durch eine Traumwelt“.

„In einer spannenden Geschichte über Anziehung, Zusammenspiel und Wandlung“, habt ihr dabei stets ein Ziel: Die kreisrunden Zielobjekte müssen mit den bunten Lichtelementen gefüllt werden. Um diese zu lenken, zieht man einfach mit dem Finger eine Bahn über den Bildschirm. Wie genau das funktioniert, hat man innerhalb weniger Sekunden verinnerlicht.

Frost 2

Trotzdem bietet Frost natürlich die eine oder andere Überraschung. So sind die Level nicht nur abwechslungsreich gestaltet und beinhalten immer wieder Hindernisse, es gibt auch einige Lichtelemente, die sich anders verhalten. Orangenes Licht wird beispielsweise nicht von der gezeichneten Bahn angezogen, sondern prallt davon ab.

Was ich persönlich wirklich klasse finde: In Frost wird man nicht von irgendwelche Menüs, Highscores und Popups abgelenkt. Stattdessen taucht man wirklich in das Spiel ein und absolviert ein Level nach dem anderen, bisher sind es genau 55 Level. Aus meiner Sicht genau das richtige für eine entspannten Abend auf dem Sofa. Wie genau Frost aussieht, zeigt euch das folgende Gameplay-Video.

FROST
FROST
Preis: 5,49 €

Kommentare 5 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de