Für das iPhone XS und XS Max: Dual-SIM-Angebot mit 10 GB Datenvolumen

Zusammen mit einer Allnet-Flat für 18,81 Euro im Monat

Seit dem Start des iPhone XS und iPhone XS Max erlaubt Apple ja endlich die Nutzung von zwei SIM-Karten in einem iPhone. Okay, ganz richtig ist das nicht, denn neben der normalen Nano-SIM gibt es keinen zweiten Einschub für die zweite SIM. Stattdessen setzt Apple auf die moderne eSIM, die mittlerweile auch in Deutschland bei allen großen Providern erhältlich ist.

Und genau hier kommt nun zum ersten Mal ein richtig spannender Deal. Bei Modeo bekommt ihr die folgenden beiden Tarife im Doppelpack:

Internet Flat 10.000 Dual-Deal

  • Internet Flat 10 GB mit bis zu 150 Mbit/s LTE
  • EU-Roaming
  • Telekom Netz
  • Anschlussgebühr sparen durch volle Werbeerlaubnis
  • Mobiler Schutz powered by Kaspersky! im ersten Monat Gratis testen
  • monatlich effektiv 9,99 Euro
  • eSIM buchbar

Flat Allnet Comfort Dual-Deal

  • Telefon Flat
  • Internet Flat 1 GB mit bis zu 21,6 Mbit/s
  • EU-Roaming
  • Vodafone Netz
  • Anschlussgebühr 19,99 Euro
  • Mobiler Schutz powered by Kaspersky! im ersten Monat Gratis testen.
  • monatlich effektiv 7,99 Euro

Zusammen mit den Anschlussgebühren kommt ihr so auf effektive Kosten in Höhe von 18,81 Euro pro Monat bei einer Laufzeit von zwei Jahren. Den Kaspersky-Schutz könnt ihr natürlich direkt nach der Buchung wieder reaktivieren, genau wie die Werbeerlaubnis. Ansonsten müsst ihr nur daran denken, beide Verträge separat voneinander zu kündigen, damit sie nach zwei Jahren nicht weiter laufen.

Auch wenn man dieses Mal etwas mehr Aufwand hat, sehe ich bei dieser Lösung einige Vorteile. So dürfte man 10 GB LTE-Volumen im Telekom-Netz mit einem normalen Handy-Tarif wohl kaum bekommen. Zudem kann man durch die Verteilung auf zwei Provider noch ein bisschen sicherer sein, immer Empfang zu haben. Selbst wenn mal keine Daten über die eSIM im Telekom-Netz gesendet und empfangen werden können, hat man immer noch 1 GB Datenvolumen als Backup im Vodafone-Netz.

Kommentare 10 Antworten

  1. Was heißt denn: „Anschlussgebühr sparen durch volle Werbeerlaubnis“?
    Ist die DSGVO nicht genau dazu da? Das man eben nicht die Werbeeinwilligung für irgendwelche Leistungen geben muss???

  2. @schlupp: Nicht ganz. Die DSGVO und auch das TMG besagen, dass es nicht sein darf, dass man die Leistungen anderweitig nicht oder nur in unzumutbarer Weise erhalten kann. Und das ist hier nicht der Fall, denn die Leistung ist die selbe, nur dass man eben gegen Erstattung der 40 Euro einwilligt, sich mit Werbung beglücken zu lassen. 40 ist wohl nicht „unzumutbar“.

    Aber genau das ist mir auch schon vor über 3 Monaten sauer aufgestoßen und ich habe es erst bei der für Modeo zuständigen Landes-Datenschutzaufsichtsbehörde angefragt, und die hat zuständigkeitshalber an die Bundesbehörde verwiesen. Von der bekam ich letzte Woche obige Antwort. Siehe auch
    appgefahren.de/mobilfunk-und-datentarife-alle-angebote-198768.html#comments
    derzeit viertletztes Kommentar von unten.
    Muss man nicht gut finden, ist aber wohl so. ?

  3. Der erste Satz des Artikels lautet: „Seit dem Start des iPhone XS und iPhone XS erlaubt Apple ja endlich die Nutzung von zwei SIM-Karten in einem iPhone.“
    Sollten da nicht 2 verschiedene iPhone-Modelle stehen? ?

  4. Sagt mal, wie soll das gehen mit den verschiedenen Netzen gleichzeitig? Im o2 Shop wurde mir gesagt, dazu müssten zwei Antennen im iPhone verbaut sein. Heißt, man kann nur die SIM und eSIM im gleichen Netz betreiben.

    1. Okay, da steht auch: „Damit Sie zwei verschiedene Mobilfunkanbieter verwenden können, muss Ihr iPhone entsperrt sein. Ansonsten müssen beide Tarife vom selben Mobilfunkanbieter stammen. Wenn Ihre erste SIM von einem CDMA-Mobilfunkanbieter ist, unterstützt Ihre zweite SIM CDMA nicht. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Mobilfunkanbieter.“
      Wie funktioniert das denn nun tatsächlich, wenn ich zwei verschiedene Anbieter habe? Kann ich in beiden Netzen telefonieren, aber nur in einem surfen? Oder kann man nur über beide Nummern angerufen werden, aber nicht telefonieren?

        1. 1 Antenne – 2 Simkarten.

          Funktioniert genauso wie es sich anhört. Provider sind egal – können auch Karten aus verschiedenen Ländern sein. Wenn eine Karte eine aktive Verbindung aufbaut, dann stellt die zweite für diese Zeit auf besetzt, da die Antenne belegt ist.

          Man kann eine Karte als standardmäßige Telefonnummer und eine Karte als standardmäßige Internetverbindung auswählen – oder auch genauer einteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de