Gerüchte: iOS 4.3 am 28. Februar?

18 Kommentare zu Gerüchte: iOS 4.3 am 28. Februar?

Wie wir es schon geahnt hatten, gab es weder am Sonntag noch am Montag eine neue Version des iOS. Nun soll es am 28. Februar so weit sein.

Viele Webseiten hatten den 14. Februar ins Visier genommen und erwarteten ein Valentinsgeschenk von Apple – in Form eines Updates, genauer gesagt iOS 4.3. Von diesem Gerücht waren wir wenig überzeugt, zu knapp war die Zeit bemessen. Nun scheint man sich auf den 28. Februar einzuschießen, der Grundstein dieses Gerüchts liegt bei den Kollegen von 9to5mac.com.


Der Hintergrund: Die iPad-Zeitung The Daily kommt mit einem neuen Abo-Modell daher, das eigentlich erst mit iOS 4.3 eingeführt werden sollte. Die Zeitung gibt es aber schon seit Anfang Februar, sie startete mit einer zweiwöchigen kostenlosen Probephase. Die Probezeit wurde nun verlängert – bis zum 28. Februar (bei uns sogar bis zum 1. März).

Die Wahrscheinlichkeit: In der Gerüchteküche wird natürlich jedes kleine Anzeichen gesucht, auf das man irgendein Gerücht stützen kann. Vor dem Release von iOS 4.3 wird Apple allerdings eine Golden Master-Version an die Entwickler verteilen, quasi als Generalprobe. Danach sollten es nur noch ein bis zwei Wochen zur eigentlichen Erscheinung sein. Es müsste sich also in den nächsten Tagen etwas tun, damit es mit dem 28. Februar klappt.

Die Neuerungen: Neben dem bereits angesprochenen Abo-Modell wird es eine Hotspot-Funktion geben. Damit kann die eigene Internetverbindung per WLAN oder Bluetooth mit bis zu fünf weiteren Geräten geteilt werden. Die interessanten Fingergesten für das iPad hat Apple allerdings schon wieder gestrichen.

Anzeige

Kommentare 18 Antworten

  1. Hoffen wir, dass diesmal keine schönen Funktionen gestrichen werden. Das tethering per USB oder Bluetooth war was feines, aber dafür kommt ja (hoffentlich) die Routerfunktion. Aber Apple hat uns bisher ja schliesslich nur selten enttäuscht 🙂 (man denke an das „grosse, was man niemals vergessen wird“-> die beatles im iTunes Store. Oha. -.-) :]

  2. Also auf den eigenen HotSpot freu ich mich schon. Dann wärs ja theoretisch möglich, mit anderen Personen mein Datenvolumen bei Bedarf zu teilen, z.B. auf Zugfahrten den Freund mit ins persönliche WLAN zu nehmen. Find ich super – andere Smartphones können das schon länger.

  3. …und auf genau die Hotspot-Funktion wird man beim T-Mob (zumindest bei den „genetlockten“) wohl verzichten müssen. Die werden sich wohl kaum selbst das tethering-Geschäft versauen.
    In sofern hält sich meine Freude über 4.3 in Grenzen. Was bleibt denn noch Interessantes???

    1. Ja das wäre ja total logisch 😀
      Du bist in deinem w-LAN und willst es dann höchstens noch per Bluetooth freigeben?!?!

  4. Schade hatte mich schon so auf die neuen Fingergesten fürs iPad gefreut!
    Bin gespannt wie sich die Routerfunktion bei tmob Verträgen ohne aktiviertes Tethering verhält!
    Außerdem werde ich die 4.3 wohl erst installieren, wenn man sie jailbreaken kann!

  5. Je länger Apple mit dem IPAD 2 wartet, desto eher wird die Konkurrenz das Gegenstück für den IPAD 3 vorstellen. Die ersten Geräte sind bereits von Motorola, MSI und Asus angekündigt bzw. vorgestellt worden. Und es wird Zeit, sonst geht auch der Upgrade-Markt verloren.

    Im Wettbewerb sollen die Geräte schneller und besser in der Auflösung als das bereits beschriebene IPAD 3 sein. Warum also warten auf das 2er Modell, ist es nur die Überbrückung zum wirklich besseren IPAD 3. Die Mitbewerber wissen schon, wohin die Reise geht. Da müssen wir nur noch eins und eins zusammen zählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de