Google Play Music: 4 Monate kostenlos Musik hören

7 Kommentare zu Google Play Music: 4 Monate kostenlos Musik hören

Wer noch die passende Musikuntermalung sucht, kann jetzt Google Play Music kostenlos ausprobieren.

Google Play music 4 gratisWer monatlich kein Geld für ein Musikstreamingdienst hinblättern möchte, kann die vielen Gratis-Aktionen wahrnehmen. Nach Spotify und Amazon folgt jetzt auch Google. Wer sich von Angebot zu Angebot hangelt, spart sicher viel Geld, allerdings muss man dann auch darauf verzichten eigene Playlists langfristig zu speichern. Aktuell bietet Google Play Music abermals eine kostenlose Testphase von vier Monaten komplett gratis an. Das Angebot gilt nur für Neukunden.


  • Google Play Music 4 Monate kostenlos ausprobieren (zum Angebot)
  • mit eingeloggtem Google-Account

Eigentlich ist es nur Geschmacksache zu welchen Musikstreaming-Anbieter man greift. Der Katalog ist bei fast allen Anbietern enorm groß und in Sachen Funktionen tun sich die Dienste nicht viel. Zugriff gibt es auf über 35 Millionen Musiktitel, die jederzeit ohne Werbung gestreamt werden können. Als Premium-Kunde kann man zudem auf Radiosender zugreifen, beliebig viele Titel überspringen und Musik offline auf dem Gerät speichern.

‎Google Play Music
‎Google Play Music
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Wie schon erwähnt bin ich ja Spotify-Fan und werde dort so schnell auch nicht abgeworben werden. Dennoch muss man Google auch zu Gute halten, dass ihre Applikationen stets aktualisiert und weiterentwickelt werden. Am Ende ist es wohl das eigene Empfinden, welchen Dienst man nutzen möchte.

Premium-Abo kostet als „Familie“ nur 2,50 Euro pro Person

Das „Anbieter-Hopping“ ist sicherlich eine sehr günstige Option, wer allerdings seine Musik speichern und stets Zugriff auf die Playlists erhalten will, sollte sich bei Apple Music, Spotify oder Google Play Music für einen Familienplan entscheiden. Bis zu 6 Personen zahlen pro Monat nur 14,99 Euro, pro Person werden also nur 2,50 Euro fällig.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Ich finde schon, das sich viele in der Nutzung und Angebot unterscheiden. Allein die Kategorie Audiobooks! Dazu kommt noch, das es nur eigene Apps gibt, die eine komfortable Nutzung nicht wirklich ermöglichen. Alleine wenn man zB 4 verschiedene Hörbücher hört, die App merkt sich nicht, wo man war. Ebenso finde ich es ziemlich daneben, oder ich bin zu blöd, das es bei Spotify immer noch keinen Reset Button gibt, damit der Speicher nicht komplett für Musik drauf geht. Änderungen werden nur berücksichtigt, wenn im Forum genug für den Vorschlag stimmen. Und da regt sich der Typ über Apple auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de