Interview – Haunted Hollow: Free2Play-Strategiespiel steht in den Startlöchern

Gerne möchten wir euch auf das in kürze erscheinende iOS-Spiel Haunted Hollow aufmerksam machen. Wir konnten vorab mit den Spieledesignern David McDonough und Will Miller sprechen, das Interview gibt es im Anschluss.

Haunted Hollow 1Haunted HollowHaunted HollowHaunted Hollow

Haunted Hollow wird von Firaxis Games entwickelt, die auch schon für die tollen Spiele Civilization und XCOM verantwortlich waren. Der Download wird gratis sein, warum sich die Entickler zu diesem Schritt entschieden haben, lest ihr ebenfalls im Interview.


Doch was genau ist Haunted Hollow eigentlich? Es handelt sich um ein Free2Play-Strategiespiel, in dem man die Kontrolle über ein Geisterhaus übernehmen muss. Dort warten Kreaturen wie Vampire, Zombies, Werwölfe und vieles mehr. Im Spiel selbst muss das eigene Geisterhaus stets erweitert werden, man trägt Kämpfe gegen die Ungetüme aus und kann sogar im Multiplayer gegen echte Personen aus aller Welt antreten.

Die Kämpfe sind rundebasiert, die Grafiken sehen klasse aus. Natürlich gibt es in einem Freemium-Spiel auch In-App-Käufe, wie diese sich genau auf das Gameplay auswirken, können wir noch nicht zu 100 Prozent sagen. Nachfolgend findet ihr das Interview mit den Designern David McDonough und Will Miller.

Was war die Idee hinter Haunted Hollow?
Vor langer Zeit hatten wir die Idee ein Spiel zu entwickeln, in dem der Spieler Monster sammeln und behüten muss. Angefangen hat es mit einer Art „Monsterhotel“, doch später haben wir darüber nachgedacht, doch ein eigenes iOS-Spiel auf den Markt zu bringen. Einer von uns zeichnete zwei riesige, irrwitzige und bedrohliche Häuser, die baumelnd über eine kleinen Stadt hingen und wir konnten sofort sagen, dass der Funke übergesprungen war. Wir hatten einige Basisideen, die wir immer weiter ausgebaut haben, aber das Basis-Layout des Spiels ist weitgehend nicht vom Original-Entwurf abgewichen.

Wird Haunted Hollow in verschiedenen Sprachen angeboten? Ist eine deutsche Lokalisierung geplant?
Nein, das Spiel wird nur in englischer Sprache angeboten.

Verwendet ihr eine bestehende Grafik-Engine wie die Unreal Engine oder wurde eine eigene Engine entwickelt?
Für Haunted Hollow haben wir die bestehende Unity-Engine verwendet. Wir sind ein Fan der Engine und haben schon öfters damit gearbeitet und können diese schnell in das Spiel integrieren, was ein wichtiger Teil des Entwicklungs-Prozesses bei Firaxis ist.

Was war die größte Herausforderung in der Entwicklung? Gab es Probleme?
Es war ein wirklich reibungsloser Ablauf während der Entwicklung des Spiels. Zum ersten Mal hat Firaxis an einem originalen iOS-Titel gearbeitet, aber durch unsere Erfahrungen bei der Entwicklung anderer Spiele, konnten Probleme schnell und unkompliziert gelöst werden. Aus unserer Sicht war es die größte Herausforderung, die richtige Balance zwischen den verschiedenen Monstern herauszufinden. Zum Start werden wir einen genauen Blick darauf werfen und eventuelle Korrekturen machen, um das Spiel zu verbessern.

Warum habt ihr euch für das Freemium-System entschieden? Wird es In-App-Käufe geben? Können Wartezeiten mit echtem Geld vermieden werden?
Wir möchten, dass möglichst viele Personen die Möglichkeit bekommen, gegeneinander anzutreten – und dafür eigent sich das Freemium-Model sehr gut. Wir denken, dass die zusätzlichen In-App-Käufe für Power-Ups oder weitere Monster die Spielzeit erweitern – es gibt keine In-App-Käufe, mit denen man quasi unbesiegbar wird und bei jedem Kampf gewinnt.

Gibt es schon einen Releasetermin?
Haunted Hollow wird weltweit am 2. Mai 2013 veröffentlicht.

Wir bedanken uns bei den beiden Entwicklern für die Antworten, pünktlich zum Start werden wir euch natürlich mit weiteren Impressionen zum Spiel versorgen, einen ersten Eindruck bietet das Gameplay-Video (YouTube-Link) im Anschluss, das jedoch nur in englischer Sprache verfügbar ist.

Im Video: Haunted Hollow

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Bin leider recht enttäuscht vom Spiel. Viel zu schnell vergeht die Lust weiterzuspielen. Woran das liegt, kann ich gar nicht so recht sagen…

        1. NZ?
          Sorry fürs fragen, bin ned so bewandert im dem gebiet.
          Hätte mir mehr erwartet von den entwicklern von civ & xcom, das was ich bis jetzt sah und hörte hinterlässt einen recht ernüchternden eindruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de