HomeKit-Probleme: Dank fehlender Logs wird die Fehlersuche erschwert

Bei uns war eine alte Fritz!Box das Problem

HomeKit ist eine feine Sache. Man kann Geräte verschiedener Hersteller miteinander verknüpfen und ist nicht zwingend darauf angewiesen, sich noch eine weitere App zu laden und dort einen Account erstellen zu müssen. Man öffnet die Home-App, scannt den Gerätecode und schon kann es losgehen.

HomeKit ist keine feine Sache, wenn etwas nicht richtig funktioniert. Denn in HomeKit gibt es keinen Log, der anzeigen würde, welches Gerät möglicherweise nicht korrekt funktioniert oder wo auf der Datenautobahn eine falsche Abfahrt genommen wird. Ein Problem, das auch uns zum Verhängnis geworden ist.


Schon vor einiger Zeit ist uns aufgefallen, dass HomeKit-Automationen mit Geofencing nicht richtig funktionieren. Wir haben alle erdenklichen Einstellungen doppelt und dreifach überprüft, alles neu eingerichtet und selbst mit neuen iPhones hat sich nichts verändert.

Neue Fritz!Box mit den gleichen Einstellungen löst das Problem

Bei den von uns verwendeten HomeKit-Thermostaten von Eve haben wir am Ende auf einen automatischen Zeitplan gesetzt, da wir meist eh zu festen Zeiten und allen fünf Wochentagen im Büro sind. Bei der Eve Cam, die sich nur dann einschalten sollte, wenn wirklich niemand im Büro ist, war das aber keine Option.

Nun hatte ich vor ein paar Tagen bei der Einrichtung des Bosch Smart Home Systems und der Kopplung mit HomeKit ein seltsames Problem – an einem LAN-Anschluss wollte und wollte es nicht funktionieren. Daraufhin haben wir unsere etwas ältere Fritz!Box 7390 durch eine Fritz!Box 7590 ersetzt. Was dann folgte, hat mich tatsächlich überrascht: Die Geofencing-Automationen in HomeKit haben sofort korrekt funktioniert – und das obwohl wir die neue Fritz!Box sogar mit einem Backup der alten eingerichtet haben.

Woran es genau lag? Ich habe keine Ahnung. Ich möchte nur zum Ausdruck bringen, dass ihr bei Problemen mit HomeKit-Geräten wirklich alle Eventualitäten in Betracht ziehen müsst. Umso enttäuschender ist es, dass Apple überhaupt keinen Log erzeugt, auf den man als Nutzer zugreifen kann. Das würde bei der Fehlersuche sicherlich sehr hilfreich sein.

Ihr wollt euer HomeKit noch weiter ausbauen? Dann schaut doch mal bei Amazon vorbei. Dort gibt es noch am heutigen Mittwoch starke Rabatte auf HomeKit-Zubehör von Tado und Eve Systems.

AVM FRITZ!Box 7590 WLAN AC+N Router...
20.591 Bewertungen
AVM FRITZ!Box 7590 WLAN AC+N Router...
  • High-End WLAN AC+N Router nach Multi-User-MIMO mit 1.733 (5 GHz) + 800 MBit/s (2,4 GHz) gleichzeitig, unterstützt WLAN-Mesh
  • Telefonanlage für Internet und Festnetz mit Voice-to-Mail und Fax-to-Mail, integrierte DECT-Basisstation für bis zu sechs Schnurlostelefone, Anschlüsse für Analog- und ISDN-Telefone

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

  1. Habe auch seid einiger Zeit Probleme mit HomeKit. Allerdings mit Telekom Router Netatmo Heizkörperthermostaten und Eve Fensterkontakten. Bei einigen Freunden sieht es ähnlich aus. Keine Ahnung was Apple da wieder verbockt hat. Soweit man das nachvollziehen kann, traten die Probleme mit iOS 14 auf.

  2. Moin Ihr appgefahrenen,

    späte Erkenntnis. Mit diesem Problem habe ich mich einige Jahre herumgeschlagen. Bei mir war auch die 7590 Fritte ein Problem. Schaut Euch mal die Hardware dieser Kisten an. Ein einziger äußerst lahmer Chip ist in den Fritten verbaut und der soll alles erledigen: DSL, LAN, WLAN, DECT-Telefon und andere DECT-Geräte? Das kann nicht, das muß schief gehen. Bei über 50 Netzwerkgeräten ist eine Fritte definitiv maßlos überfordert. Somit habe ich alles was mit Netzwerk zu tun hat auf Ubiquiti umgestellt und siehe da, es läuft auf einmal alles stabil…

    Meine Fritte ist jetzt nur noch mit DSL und DECT beschäftigt, das kann sie. Das Netzwerk habe ich ihr gekündigt.

    Tschüss gut

    1. Das letzte Update, 7.21, hat meine 7580 nahezu unbrauchbar gemacht. Am 2.1.21 endet die Weiterentwicklung. Die deutlich ältere 7490 bekommt noch weiter Updates. AVM hat bei mir in letzter Zeit richtig verschissen. Leider gibt es kaum Alternativen wenn man nicht gleich 3 unterschiedliche Geräte betreiben will.

  3. Moin!

    Genau deswegen, weil man bei HomeKit (auch zusammen mit Homebridge) nicht vernünftig ansehen kann, wenn es nicht funktioniert und mein keinerlei Backup der gesamten Konfiguration machen kann, habe ich Anfang des Jahres HomeKit im Prinzip komplett herausgeworfen und mache alles nur noch mit Home Assistant.

    Das läuft wie eine eins, läßt sich vernünftig debuggen, kann automatisch Sicherungen anlegen und vor allem ist es nicht abhängig von einer Cloud, sondern läuft komplett lokal!

    Man ist nicht auf HomeKit Kompatibilität angewiesen, sondern kann so gut wie jedes smarte Gerät einbinden.
    Es ist eine reine Wohltat!

  4. Ich habe auch massive Probleme mit geofencing! Zahlreiche Telefonate mit Apple, sogar 3x mit der Vorgesetztenabteilung brachten keinen Erfolg! Ich habe die neueste FRITZ!box cable (6591) am laufen und es klappt nicht1 Bin mittlerweile ganz schön verzweifelt! Wollte wegen meiner Behinderung soviel wie möglich im Smart Home auf geofencing umstellen und nun sowas! Hab auch keine Lust ewig viele Automationen zu erstellen, da ich nicht die Übersicht verlieren möchte. Der Sinn von Smart Home ist dass alles erleichtert wird und man sich nicht täglich ewig damit rumärgern muss! Hat jemand eine Idee was ich machen könnte damit alles läuft? Danke euch schon mal! Viele Grüße!

  5. Mein Geofencing funktioniert leider auch nicht.
    Ich habe ein kabelgebundenes Mesh mit einer 7490 (EG) und Repeater 1750E (OG) und 6591 Cable (DG, hier ist das Internet angeschlossen). Verbunden sind sie mit Gigabit Ethernet. Alle Updates sind drauf.
    Homekit-Basisstation ist ein Apple TV 4K.
    Wir haben jeweils ein aktuelles iPhone, eine Apple Watch.
    Die Netatmo Indoor Kamera denkt dann manchmal wir seien da, obwohl wir es nicht sind und umgekehrt.

    Rund läuft das alles nicht.

    1. Mit dem erwähnten Home Assistant und der zugehörigen App funktioniert das Geofencing bisher völlig problemlos. Es muß eben nicht immer Apple sein.

  6. keine Ahnung, was ihr für Probleme habt.

    Ich nutze eine 7490 mit 41 WLAN Geräten und 3 LAN Geräten und alles funktioniert perfekt, keinerlei Abbrüche, Abstürze oder andere Unzuverlässigkeiten.

    TIPP:
    Wenn es Probleme mit dem Wlan im 2,4 Bereich gibt, schaltet mal die USB Anschlüsse von 3.0 auf 2.0 um.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de