HomePod mini: Aktuell noch für 84 Euro im Angebot erhältlich

Welche Farbe ist euer Favorit?

Update am 10. Februar: Die Aktion läuft bald aus und aktuell ist der HomePod mini noch in den Farben Spacegrau, Weiß und Blau zum Sparpreis von nur 84 Euro erhältlich.

Bei MediaMarkt sind heute Abend mal wieder neue Schnäppchen gestartet. Alle Angebote der Aktion könnt ihr auf dieser Sonderseite finden. Besonders attraktiv ist der Deal rund um den HomePod mini, denn es genau wie bei Saturn im Dezember auch die neuen Farben mit dabei.


Während ihr beim schnell ausverkauften Black Friday Kracher bei der Telekom nur 77 Euro für einen HomePod mini bezahlt habt, sind es jetzt 84 Euro (zum Angebot). Aber immerhin: Ab einem Bestellwert von 100 Euro lassen sich mit dem leicht zu bekommenden Newsletter-Gutschein 10 Euro sparen. Der offizielle Verkaufspreis von Apple liegt bei 99 Euro.

Ein weiteres spannendes Detail: MediaMarkt verkauft den HomePod mini auch in den erst im November erschienenen Farben Blau, Orange und Gelb für 84 Euro. Die drei bunten HomePods waren bisher noch selten reduziert erhältlich. Alle fünf Farben könnt ihr hier im Online-Shop von MediaMarkt im Überblick sehen.

Was kann man mit dem HomePod mini anfangen?

Der HomePod mini ist ein kleiner smarter Lautsprecher von Apple, der natürlich mit der Sprachassistentin Siri ausgestattet ist. Er kann also Fragen beantworten und natürlich auch Musik abspielen, wobei er gemessen an seiner Größe ziemlich passabel klingt. Zwei HomePod mini können auch im Stereo-Modus miteinander gekoppelt werden.

Ebenfalls spannend: Der HomePod mini kann als HomeKit-Steuerzentrale genutzt werden und unterstützt dabei sogar den modernen Funkstandard Thread, der HomeKit-Geräte noch besser miteinander vernetzen kann.

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

  1. Ich hab mal eine Frage, vielleicht kann mir ja hier jemand helfen:

    Ich habe auf meinem iPhone eine Playlist „SCHLAGER“ mit vielen Titeln. Wie kann ich es anstellen, dass ich den HomePod Mini durch den Zuruf „Hey Siri, spiele Playlist SCHLAGER“ animiere, die Musik dieser Playlist abzuspielen?

    Dass ich das mit AirPlay vom iPhone auf den HomePod rüberbeamen kann, das ist mir klar.

    1. Also nach meinem Verständnis funktioniert die persönliche Musikbibliothek (ohne doofes Apple Music, ich kauf noch CDs) nicht per Befehl, nur über AirPlay.

        1. @rahat: Clown gefrühstückt?
          Was treashon meinte, war dass selbst digitalisierte Musik nicht ohne Autplay über den HomePod abgespiegelt werden kann, weil sie eben nicht in der Cloud liegt, sondern nur lokal auf dem jeweiligen Gerät, bspw. iPhone oder Mac.

          1. Und woher soll der HomePod wissen, wo er die Musik suchen soll? Gibt es irgendeinen anderen Smartspeaker, der nicht auf einen Streamingdienst, sondern per Sprachsteuerung auf die lokale Musikbibliothek zugreift? Und dass HomePos nur mit Apple Musik funktionieren ist jedem schon beim Kauf klar. Wo ist also das Problem?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de