Instagram plant derzeit keine App für das iPad

Instagram-CEO hat Absage erteilt

3 Kommentare zu Instagram plant derzeit keine App für das iPad

Instagram ist für das Smartphone gemacht. Eine iPad-App gab es noch nie und wird es in absehbarer Zeit auch nicht geben. Das hat nun der Instagram-Chef Adam Mosseri in einer Twitter-Konversation mit dem Tech-YouTuber Marques Brownlee bestätigt.

Die Gruppe [an iPad-User] ist noch nicht groß genug, um eine Priorität zu sein. Wir hoffen, dass wir irgendwann dazu kommen, aber im Moment sind wir sehr mit anderen Dingen beschäftigt.

Immerhin: Mit iPadOS 15 können iPhone-Apps auf dem iPad nicht mehr nur im Hochformat, sondern auch im Querformat angezeigt werden. Das ersetzt sicherlich keine native App für das iPad. Manchmal wünsche ich mir auch eine Instagram-App für das iPad, da man dann auch den Apple Pencil nutzen könnte – das wäre in Stories oder Reels schon echt hilfreich. Bis es soweit ist, wird aber wohl noch viel Zeit vergehen.


Die Frage an euch: Würdet ihr euch über eine native Instagram-App für das iPad freuen?

‎Instagram
‎Instagram
Entwickler: Instagram, Inc.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Auf dem iPad ist Instagram im Browser besser zu verwenden als die App. Natürlich wäre es schön eine App zu haben. Aber die IOS-App ist auf dem iPad derzeit einfach nur schrecklich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de