iOS 14: Safari kann komplette Webseiten übersetzen

Jetzt ausprobieren

Auf dem iPhone ist mit iOS 14 fortan eine eigene Übersetzer-App installiert. Wie diese funktioniert, haben wir hier schon ausführlich besprochen. Doch ihr könnt auch komplette Webseiten übersetzten. Obwohl Apple die Verfügbarkeit dieser Funktion mit „Nur in den USA und Kanada“ angibt, kann man Webseiten auch hierzulande übersetzen.

Dabei werden die folgenden Sprachen unterstützt: Englisch, Spanisch, Vereinfachtes Chinesisch, Französisch, Deutsch, Russisch und Brasilianisches Portugiesisch. Wenn ihr beispielsweise eine englische Webseite besucht, könnt ihr mit einem Klick auf das aA-Symbol „Übersetzten auf Deutsch“ wählen. Die Webseite lädt neu und alle Inhalte sind in deutscher Sprache verfügbar.


Apple schreibt:

Safari analysiert jede Webseite, die du besuchst, um deren Sprache zu bestimmen. Diese Analyse findet vollständig auf deinem Gerät statt. Wenn die Webseite in eine deiner bevorzugten Sprachen übersetzt werden kann, Kannst du sie übersetzen lassen. Wenn die Webseite übersetzt werden soll, sendet Safari die Inhalte der Webseite (einschließlich allen Texts) zur die Übersetzung an die Server von Apple.Nachdem die Übersetzung abgeschlossen ist, löscht Apple die Inhalte der Webseite.

Wenn die Webseite nicht im Modus „Privates Surfen” angesehen wird, sendet Safari auch die Adresse der Webseite an Apple. Apple speichert die Adresse für bis zu 5 Jahre, um die Produkte, Dienste und Technologien von Apple zu verbessern. Da Apple die Inhalte der Webseiten, die du übersetzen lässt, nicht speichert, werden nur öffentlich zugängliche Webseiten zum Verbessern der Produkte, Dienste und Technologien von Apple verwendet.

An Apple gesendete Webseiteninhalte und Adressen werden nicht mit deiner AppleID, E-Mail-Adresse oder anderen Daten verknüpft, die Apple durch deine Nutzung anderer Apple-Dienste hat.

Um dir ein besseres Surferlebnis anzubieten, können nach dem Übersetzen einer bestimmten Webseite auch andere von dir besuchte Webseiten in derselben Domain übersetzt werden. Safari beendet die Übersetzung automatisch, wenn du eine Webseite besuchst, die in einer anderen Sprache vorliegt oder sich in einer anderen Domain befindet.

Die Übersetzungen sind in Ordnung – den Inhalt des Textes wird man verstehen. Die Funktion wird zur Zeit noch als „Beta“ gekennzeichnet und sollte auch auf euren Geräten verfügbar sein. Möglicherweise können aber noch nicht alle Nutzer auf die Übersetzen-Funktion zugreifen.

Anzeige

Kommentare 23 Antworten

  1. Seitdem ich die Übersetzungen von Deepl kenne, weiß ich, wie schlecht die Übersetzungen von Apple (und auch Google) sind. Mich wundert, das Deepl noch nicht aufgekauft wurde. Aber ist vielleicht auch besser so.

        1. Und das fragst du Freddy? Woher soll er das wissen? Es ist nicht unüblich, das bestimmte Funktionen nicht sofort für alle freigeschaltet werden. Manchmal wird eine Funktion nach Region, manchmal nach anderen (internen) Kriterien wie bspw. einer User-ID freigeschaltet. Das macht Google in seinen Apps ähnlich. Oder Amazon, oder Facebook…

  2. Auf dem Pad (2018er) hab ich nach dem Update keine Übersetzen-App und auf dem Phone (8er) keinen Button für Websites. 🤗 Das nennt man dann ’nen Satz mit X oder den Blick in die Glaskugel. 🤣

  3. Ging bei mir erst nachdem ich die Übersetzen App aufgemacht habe und die Sprachen eingestellt hatte. Auf dem iPad gibt es weder die App von Apple noch die Funktion in Safari, toll….

    1. Für allgemeine Übersetzung ist das ganz normal (Einstellungen), muss man bei jedem anderen Translator auch. Ganze Websites funzen trotzdem nicht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de