Juni 2020: Das sind die besten neuen Apps

Sechs Empfehlungen unsererseits

Mit der 3,49 Euro teuren iPhone-App Lockne (App Store-Link) könnt ihr perfekt angepasste Wallpaper direkt mit der Kamera erstellen. Ihr startet die App, erlaubt Zugriff auf die Kamera und könnt dann ein Foto knipsen. Dabei werden alle Lockscreen-Elemente angezeigt, also die Uhrzeit, das Datum sowie die Buttons für die Taschenlampe und die Kamera. So könnt ihr das Bild perfekt ausrichten, aufnehmen und als Wallpaper nutzen. Immer im richtigen Format.

‎Lockne
‎Lockne
Entwickler: Jonathan Ruiz
Preis: 3,49 €

Die Corona-Warn-App (App Store-Link) ist seit Mitte Juni verfügbar. Mit der App sollen Infektionsketten besser erkannt werden. Via Bluetooth erkennt das Smartphone und die App, ob man sich 15 Minuten oder länger auf ungefähr zwei Meter näher gekommen ist. Alle zwei bis fünf Minuten werden anonymisierte Identifikationsnummern übertragen, wobei keine privaten Daten erfasst werden.


‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos

Mit der kostenlosen Photoshop Camera (App Store-Link) gibt es eine neue App, mit der man mal wieder Fotos bearbeiten kann. Aktuell stellen die Entwickler mehr als 80 Filter zur Verfügung, was erstmal nichts Ungewöhnliches ist – viele andere Bildbearbeitungs- und Kamera-Apps machen selbiges. Adobe macht allerdings von künstlicher Intelligenz Gebrauch und macht schon während der Aufnahme automatische Verbesserungen hinsichtlich Belichtung und Fokus. Bei der Anfertigung von Gruppen-Selfies erkennt Photoshop Camera die jeweilige Position der Personen und merzt so Verzerrungen aus.

‎Photoshop Camera
‎Photoshop Camera
Entwickler: Adobe Inc.
Preis: Kostenlos+

GoodLinks (App Store-Link) gehört zu einer neuen Generation an Link-Managern, die sich durch einige Änderungen in Apples iOS- und macOS-Systemen ergeben haben. Diese Apps benötigen keine eigenen Webservices, um zu funktionieren und machen von vielfältigen neuen Features, die mit OS-Updates erfolgt sind, Gebrauch. GoodLinks zählt auch dazu und wurde vom Entwickler Ngoc Luu veröffentlicht, der im App Store schon mit seinem Texteditor 1Writer in Erscheinung getreten ist.

‎GoodLinks
‎GoodLinks
Entwickler: Ngoc Luu
Preis: 5,49 €

Wer kreativ als Webdesigner, Entwickler oder Künstler arbeitet, wird über kurz oder lang auf entsprechende Farbpaletten stoßen. Diese Farbkombinationen dienen dazu, ein allumfassendes Schema zu kreieren und so für Beständigkeit und ein ein durchgehendes Farbdesign zu sorgen. Mit Pastel (App Store-Link), das sich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen lässt, lassen sich diese Farbpaletten erstellen und verwalten.

‎Pastel
‎Pastel
Preis: Kostenlos+

Tasks (App Store-Link) ist eine neue ToDo-App für iPhone und iPad. Tasks bietet zugleich ein dunkles Layout an und versteht sich somit mit dem Dark Mode in iOS 13. Per Drag-and-Drop lassen sich Aufgaben schnell zwischen Projekten verschieben, ebenso gibt es vollen Trackpad- und Maus-Support für iPadOS. Ebenso wird Split View und Multitasking auf dem iPad unterstützt.

‎Tasks - Stay Ahead
‎Tasks - Stay Ahead
Entwickler: Mustafa Yusuf
Preis: Kostenlos+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de