Kayos: In diesem Spiel sind schnelle Reaktionen gefragt

Wir haben mal wieder etwas für alle Highscore-Freunde im App Store gefunden: Kayos fordert eure Reaktion heraus.

Kayos

Ihr wollt herausfinden, ob ihr tatsächlich schon wach seid? Dann ist Kayos (App Store-Link) wohl die genau richtige App für euch. Das Spiel für iPhone und iPad stammt vom Macher, der bereits Boost 2 in den App Store gebracht hat. In der 99 Cent teuren Universal-App, die aktuell zum halben Preis verkauft wird, stehen ebenfalls schnelle Reaktionen im Vordergrund. Wer langsam ist, hat keine Chance auf einen guten Highscore.

In Kayos spielt man mit einer Art Raumgleiter, der sich automatisch vorwärts bewegt und über den Bewegungssensor des iPhones oder iPads nach links und rechts gesteuert werden kan. Das macht man im besten Fall genau so, dass man in der surrealen Umgebung nicht gegen die zahlreichen bunten Hindernisse stößt.

Einen kleinen Vorteil kann man sich verschaffen, wenn man mit dem Finger auf das Display tippt. Dann aktiviert man nämlich einen Boost, der den Raumgleiter in Kayos nicht nur schneller macht, sondern auch ein Schild auflädt. Sobald das aktiv ist, kann man gegen ein Hindernis knallen, ohne dass die Spielrunde gleich vorbei ist.

Knackt ihr meinen Kayos-Highscore?

Wie schwierig Kayos ist, zeigt sich übrigens schon in der ersten Runde. Immer wieder kommt man sich vor wie in einem unüberwindbaren Dschungel aus Blöcken, die sich zu allem Überfluss nach einiger Zeit auch noch bewegen. Irgendwo gibt es aber immer eine kleine Lücke, durch die man dann doch gepasst hätte. Und genau aus diesem Grund startet man im kurzweiligen Kayos gleich noch einen nächsten Anlauf.

Nachdem ich Kayos gestern Abend schon kurz angespielt habe, bin ich heute Morgen immerhin auf 1.004 Punkte gekommen. In der Game Center Bestenliste ist aber teilweise schon die doppelte Punktzahl vermerkt. Daher bin ich schon sehr gespannt, welchen Highscore ihr in Kayos erzielt.

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de