Kleine Erinnerung: Das iPhone XR wird ab Freitagmorgen weltweit vorbestellbar sein

Wie kommt das "günstige" Apple-Smartphone bei den Kunden an?

iphone xr color

Apple höchstselbst macht aktuell mit einer neuen Pressemeldung noch mal auf das farbenfrohe neue Gerät aufmerksam, das sich ab Freitag, dem 19. Oktober 2018, in weltweit über 50 verschiedenen Ländern vorbestellen lässt. Ähnlich wie auch beim iPhone XS (Max) wird die Auslieferung dann eine Woche später, am 26. Oktober 2018, erfolgen.

Wer sein iPhone XR nicht über den Apple Online Store vorbestellt, sondern einen Apple Store vor Ort hat, kann laut Aussage in der Pressemitteilung ebenfalls ab diesem Tag Exemplare erwerben. „Die Stores werden iPhone XR für spontane Käufer bereitstellen, die gebeten werden, möglichst früh zu erscheinen.“ Die Vorbestellung kann in Deutschland am Freitag über Apple.com/de ab 9.01 Uhr erfolgen.

Preise starten ab 849 Euro für die 64 GB-Variante

iphone xr blau

Das iPhone XR versteht sich als eine Mischung zwischen iPhone XS und iPhone 8, und wird in insgesamt sechs bunten Farben – Schwarz, Weiß, Hellblau, Rot, Gelb und Koralle – ausgeliefert werden. Die Preise starten in Deutschland bei 849 Euro für die 64 GB-Version. Neben einer DualSIM-Funktionalität verfügt das iPhone XR auch im Hinblick auf die Kamera, Prozessor (A12 Bionic Chip) und Face ID über nahezu identische Features wie der große Bruder, das iPhone XS.

Erstmals kommt im 6,1“ großen Screen des neuen Modells ein von Apple als „Liquid Retina LCD“ bezeichnetes LCD-Display zum Einsatz, das über abgerundete Ecken und die mittlerweile für Smartphones typische Notch verfügt. Das iPhone XR ist nach IP67-Standard gegen Spritzwasser wie Kaffee und Tee sowie Staub geschützt, und kann in einem Meter Wassertiefe bis zu 30 Minuten ohne Schäden überstehen. Laut Angaben von Apple soll der Akku bis zu 1 1/2 Stunden länger halten als der des vergleichbar großen iPhone 8 Plus. Auch ich liebäugle mit dem iPhone XR in blau und werde euch hoffentlich in den kommenden Wochen mehr zu der Neuerscheinung und passendem Zubehör berichten können.

Interessiert ihr euch für das iPhone XR? Wenn ja, warum? Für welche Farbe habt ihr euch entschieden? Kauft ihr eure iPhones im Online Store oder vor Ort? Wir sind gespannt auf eure Meinungen zu diesem Thema.

Kommentare 22 Antworten

  1. Mir leider auch zu groß. Fehlendes 3D Touch und kein OLED wären noch zu verschmerzen aber wenn das Teil in keine Tasche mehr passt bringt das alles nix. Das X ist gerade noch so im Rahmen…

  2. Das verstehe ich am XR tatsächlich nicht. Viele wünschen sich ein kleines iPhone, wie die 3,4 bzw 5 Serie waren. Daraus sollte folgern das sich das SE nicht so verkauft hat, sonst wäre das XR wohl nicht so groß ausgefallen.

      1. Naja, 10 Millionen iPhone verticken oder nicht … da spielt Inder, Chinesen etc keine Rolle.

        Wenn interessieren 2,5 Milliarden wenn davon 1,5 Milliarden Stroh überm Kopf haben und selbst ein Lette oder Kosovo Albaner im Vergleich steinreich ist? 300 Millionen Tagelöhner und Obdachlose in China allein …

        Der relevante iPhone Markt ist halb so groß wie die EU, 350 zu 550 Millionen Einwohner.

        So als grobe Kennziffern. Das ist in meinen Augen nicht das tragende Argument, wenn auch formal richtig.

  3. 🙋‍♀️

    Werde das XR in blau online vorbestellen, mit 128GB, und freue mich schon sehr darauf! 😊

    Derzeit habe ich ein 6S (64GB), mit dem ich nach drei Jahren grundsätzlich noch zufrieden bin, aber es hat ein, zwei kleinere Macken (Stummschalten bspw. geht nicht mehr zuverlässig über den entsprechenden Knopf) und ich würde den Akku (79% Kapazität) gerne tauschen lassen, was aufgrund eines Schadens am Gehäuse aber nicht möglich ist. Das ist ein deutlich größeres Manko.

    Neben dem größeren Speicher (mir reichen 64GB eigentlich, oft sind 5-6 GB und mehr frei, für Updates und Backups reicht dies allerdings nicht immer, was mich regelmäßig nervt, da ich dann manuell Speicher frei räumen muss) freue ich mich vor allem auf das viel größere Display, das für mich persönlich das entscheidende Kaufargument ist, obwohl gerade darüber so viel gemeckert wird (ja, ja, die geringe Auflösung, heul — es ist ein Smartphone, kein Fernsehbildschirm oder auch nur Tablet, I’ll live!). Das Display des XS ist mir zu klein — aber der Preis für das XR Max zu hoch. Also werde ich nach dem 4S (16GB), dem 5S (32GB) und dem 6S nun das XR ausprobieren und in jedem Fall ein deutliches Update zu meinem 6S haben, weswegen es mich auch kein Stück stört, etwas hinter den Features des XS zurück zu bleiben 🤓

      1. Blödsinn. 3D-Touch wird früher oder später, vermutlich schon nächstes Jahr, eh komplett verschwinden. Und aufm iPad hat das auch noch keiner ernsthaft vermisst

        1. Ich hab auch gerade überlegt, wo ich 3D-Touch wirklich regelmäßig nutze — und tatsächlich auch vermissen würde. Mir ist exakt eine einzige Sache eingefallen, nämlich wenn ich eine Vorschau auf WhatsApp oder andere Textnachrichten haben will, ohne die Nachrichten direkt schon zu öffnen. Ansonsten bietet mir 3D-Touch in meiner gewohnheitsmäßigen Nutzung nichts, das ich nicht auch anders erreichen könnte, wenn auch ohne den „Shortcut“ über 3D-Touch. Und ausgerechnet das soll dann dafür verantwortlich sein, dass das XR „gar kein vollwertiges iPhone“ ist? Nicht für mich. Es kommt wohl immer auf Nutzungsgewohnheiten und Erwartungen bzw. Ansprüche an ein solches Gerät an. Sonst gäbe es ja auch keinen Grund, verschiedene Modelle anzubieten.

  4. Hmm ich weiß nicht für mich ist dieses Gerät irgendwie so ein Fehltritt wie das 5c damals. Weil es aber keine ausweich Produkte mehr gibt wird es wohl gekauft werden, nur nicht von mir.

  5. Alleine schon, dass Nachrichten via 3D-Touch direkt auf dem Sperrbildschirm beantwortet werden können oder sich diverse Kontextmenüs von Apps auf dem Homebildschirm öffnen lassen, vereinfacht die Bedienung sehr.
    Meines Erachtens hat das weniger mit dem Nutzungsverhalten und mehr damit zu tun, ob man sich hinsichtlich der Möglichkeiten auch weiterentwickeln möchte, um die Bedienung des Gerätes zu optimieren.
    Die Gestensteuerung am Magic Trackpad und der Magic Mouse ist da ähnlich.
    Es geht natürlich auch ohne Gesten, aber Sie sind nunmal effizient und erleichtern die Bedienung.

      1. Die meisten trauern trotzdem noch dem „Swipe to open“ hinterher…grausam. Mich nervt inzwischen schon TouchiD am iPad, da freut es mich sehr das am 30.10. neue iPad Pros kommen. 😉

    1. ? Natürlich werden sehr viele kaufen, besonders auf Grund der vielen tollen Farben und dem günstigen Preis. Nicht jeder braucht PornoGold und ein LachsMax.

  6. Mal ne Frage am Rande: ist das Display des XS eigentlich identisch mit dem X? Also Position der Kamera/Notch? Passen Folien fürs XS auch auf das ältere X?

  7. Das XR in der Gehäusegröße vom iPhone 8, wäre die perfekte Weiterentwicklung gewesen und für mich wäre die Entscheidung auf das XR gefallen.
    Die größte Konkurrenz des XR ist zur Zeit noch das iPhone X. Das wird ja momentan zu Preisen rausgehauen, und man fragt sich, wie da das XR angesetzt wird.
    Für mich jedenfalls ist das XR dadurch vollkommen uninteressant.

  8. Hab auch mit dem XR geliebäugelt. Habe mir letztendlich von Privat ein noch eingeschweißtes X für 800 Tacken zugelegt und bin hochzufrieden. OLED, 3D-Touch, Edelstahlgehäuse…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2018 appgefahren.de