Kommentar: Zwei Tage mit Real Racing 3

102 Kommentare zu Kommentar: Zwei Tage mit Real Racing 3

Real Racing 3 bewegt die Massen. Kritik und Lob vereinen sich, nach zwei Tagen mit dem Spiel will auch ich meinen Senf dazu abgeben.

Ich war schon schwer überrascht, als ich von der Freemium-Ankündigung Wind bekommen habe. Natürlich hätte auch ich mir gewünscht, einmalig 5 bis 10 oder auch 20 Euro für Real Racing 3 zu zahlen und dann immer, wenn ich gerade Lust habe, ein paar Runden drehen kann. Ich kann auch verstehen, dass viele Nutzer sehr verärgert sind. So schlimm, wie das Spiel an manchen Orten zerrissen wird, ist es aber wohl doch nicht.


Seit Mittwoch kann man sich Real Racing 3 in Neuseeland und Australien laden, der offizielle Release für Deutschland steht am 28. Februar an. Genügend Zeit für uns, an einem ausführlichen Testbericht zu arbeiten – erste Eindrücke will ich euch aber schon jetzt vermitteln. Mit Details wie Grafik, Schadensmodelle und die Genauigkeit der Streckendaten will ich mich vorerst nicht beschäftigen – hier setzt Real Racing 3 ohne Zweifel Maßstäbe, das ist sicher.

Reperatur- und Servicezeiten überarbeitet
Derzeit dreht sich ja alles um das Geschäftsmodell. Ich muss an dieser Stelle gestehen, dass es gerade zu Beginn, wenn man nur einen Wagen hat, echt nervig ist. Mittlerweile habe ich allerdings zwei recht gut ausgerüstete Fahrzeuge (und ein langsameres Auto ohne Upgrades), so dass Wartezeiten zwischendurch sehr selten geworden sind. Lediglich die Service-Zeiten sind etwas nervig…

Alle paar Rennen das Öl wechseln, das geht gar nicht. Vor allem, wenn man 15 Minuten darauf warten muss. Das haben auch die Firemonkeys und Electronic Arts erkannt, mittlerweile wurden die Service-Zeiten drastisch reduziert. Ein Ölwechsel dauert nur noch fünf Minuten, der Komplett-Service wurde von über sechs Stunden auf zweieinhalb Stunden reduziert. Und heute Nachmittag gab es noch eine weitere Überraschungen: Für Reparaturen werden gar keine Wartezeiten mehr fällig. Stand 17:55 Uhr: Reparatur-Wartezeit jetzt doch wieder aktiv.

Neben den diversen Tricks und Hacks, um schnell an mehr Geld zu kommen oder das Auto schneller zu reparieren, gibt es aber noch ganz legale Wege, um schnell erfolgreich zu sein. In der Start-Liga, der Pure Stock Challenge, bekommt man ganz am Ende 12.000 Dollar für einen Sieg. Und bei einem Ausdauer-Rennen in Brands Hatch bin ich vorhin 20 Minuten lang gefahren und habe dafür entspannte 23.000 Dollar kassiert – das Ergebnis seht ihr unten im Video.

Mittlerweile bin ich so weit, dass ich mir einen Wagen für rund 200.000 Dollar leisten kann – ohne einen einzigen Cent zu investieren. Und ich muss euch sagen: So ein Porsche klingt schon wirklich klasse. Ich möchte an dieser Stelle auch nicht über den Sinn oder Unsinn des Freemium-Systems diskutieren (nur so viel: ich mag es nicht), sondern euch nur mitteilen: Gebt Real Racing 3 eine Chance und versucht euch, durch die ersten Cups zu beißen, denn danach macht es wirklich Spaß.

Einen ausführlichen Testbericht mit allen Eindrücken zur Technik, Gestaltung und dem Spielspaß folgt zum Deutschland-Release von Real Racing 3 für iPhone und iPad.

Kommentare 102 Antworten

    1. Mir gefällt es wie der zweite Teil auch sehr gut aber die Wartezeiten Nerven mich schon sehr, da ich nicht Grade den besten Fahrstil habe und oft viel reparieren muss 😉

  1. Öhm bin ich der einzige bei dem der öl wechsel 5 minuten dauert und insgesamt alles so 2,5 stunden? Am anfang hat es auch länger gedauert aber mittlerweile nicht mehr

  2. Allein schon, das man mit Geld die Vorteile der Booster und anderer Sachen nutzen kann. Habe es jetzt 2 Tage nicht mehr gespielt und bin daher mit dem Thema wohl fertig ^^

        1. Nein, es wird nicht geladen, da es ja schon installiert ist. Vorsichtshalber würde ich es aber auf einem anderen Gerät kaufen, sicher ist sicher 😉

          1. was, wie?!?! d.h. ich könnte apps, die mein bruder hat, über seinen account auf mein handy laden, und im nachhinein durch nen pseudo-downloa mit meinem account verlinken?
            haben die da keinen riegel vorgeschoben? und wenn nicht, warum haben wir als community dann nicht einen gemeinschaftsaccount, worauf wir alle zugreifen? ^_^

          2. Wenn man mit einem Account angemeldet ist, kann man sich Apps mit diesem Account auf sein Gerät laden, das ist korrekt. Um In-App-Käufe zu tätigen, muss man aber mit einem Account angemeldet sein, mit dem man die App auch gekauft hat.

            Was du mit diesem Pseudo-Download erreichen willst, weiß ich aber nicht. Dann kannst du die App ja auch normal kaufen/laden. Hier geht es ja nur um diesen speziellen Fall, dass man sich eine App mit einem Account geladen hat, mit dem man nichts kaufen kann und es dann zum Deutschland-Start noch mal mit dem Account lädt, mit dem man etwas kaufen kann.

  3. Also ich finde es nicht so schlimm bis jetzt. Das Spiel genießt halt eine Pause. Es gibt schlimmere Modelle und wenn das dadurch etwas länger dauert. Kein Ding.
    Ich will aber sehen, wie ihr ein Game für 10€ oder 20€ kauft. Denke da bei euch hier an Überschriften wie “überteuertes Spiel” … Und 90% der Kiddies hier würden sich nicht mehr einkriegen, weil sie ja nie Geld haben und *** ja zum Glück zu ist…

    1. Aber dieses Freemium-Modell und überhaupt diese Art des Spielens ist doch auf Kinder und Jugendliche ausgerichtet, die heutzutage den lieben langen Tag vor dem Computer hängen. Das stört mich schon lange an der Entwicklung von Spielen, die ich nun schon seit über 20 Jahren verfolge.

      Als ich noch jung war, saß ich vor dem Rechner, bis ich ein Spiel durchgespielt hatte. Als Erwachsener jedoch habe ich andere Prioritäten und möchte vielleicht mal kurz in einer Arbeitspause oder am Abend ein wenig Zeit mit meinen Lieblingsspielen verbringen, die ich auch gerne in 3D und aufgemotzer Grafik genieße.

      Aber abgesehen von der Grafik will ich da keine künstliche “Realität”, die letztendlich nur dazu da ist, den Gamern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Die “echte” Realität habe ich den ganzen Tag um mich herum und muss mich teilweise auch darüber ärgern – warum sollte ich mir das beim Spielen also auch noch antun?

      Wenn diese Service-Wartezeiten etc. als Option angeboten würden, sozusagen als eine Art “Hard-Modus” für die, die es wissen wollen, dann wäre es ja ok, aber so finde ich das einfach nur nervig. Für mich ein ganz klares Nein – allein schon, weil ich das nicht unterstützen will.

      Ich weiß, ich stehe damit wohl ziemlich allein da und ändern werde ich damit auch nichts, weil die Masse einfach alles mit sich machen lässt – aber für mich bedeutet das einfach, dass ich mich immer weiter vom Computer weg und mehr in die Natur begebe. Draußen mit dem MTB rumheizen ist auch für Fitness und Figur besser 😉 Und das gesparte Geld stecke ich dann in hochwertigere Parts.

      Also: Vielen Dank an die moderne Spieleentwicklung. 😉

      1. gut. das ist natürlich auch schon was anderes. games von früher hatten deutlich mehr liebe. heute sind es eher ausnahmen. weil eben sich die heutigen kiddies nicht damit beschäftigen wollen. inapp funktioniert nur deshlab, weil eben die leute ungeduldig sind und unbedigt die besten sein wollen – per kauf. sollen die es machen. ich heule denen, die dem spiel auf diese art&weise geld geben und dadurch sogar “überteuert” einkaufen keine träne nach. bin gespannt, ob es mal statistiken geben wird 😉

        ansonsten solltest du asphalt 7 ausprobieren 😉
        auch gerade kostenlos

        1. Du stellst auf deinem Mac/PC den Store auf Neuseeland um. Danach suchst du Real Racing 3 und tippst auf Free. Dann erstellst du dir einen Account und tippst bei den Zahlungsinformationen auf None. Das geht NUR wenn du es SO machst!!! Viel Spaß beim zocken…

  4. Hab es mir nun doch wieder installiert und dem Spiel eine zweite Chance geben. Was mir nun allerdings sehr negativ auffällt ist, wie blöde die KI ist. Die fahren wie auf Schienen ihre Linie. So würde nie jemand auf der realen Rennstrecke fahren. Die KI fährt einem mal in die Seite, mal hinten rein. Überholen geht meist nur mit Blechschaden, oder auf dem Rasen. Realismus sieht anders aus.
    Ich fahre eigentlich ohne Fahrhilfe. Beim Focus ging das sehr gut, aber der 350Z ist ohne ESP/Traktionskontrolle unfahrbar. Sobald man einlenkt und die Reifen quietschen steht das Ding quer. Blödsinn.
    Die Soundeffekte sind auch komisch. Es fährt einem einer hinten rein und dann scheppert es erstmal übertrieben lange.
    Es sollte einen Button geben mit dem man alles auf einmal reparieren kann, das durchgeklicke nervt. Außerdem finde ich, dass das Menü wenig Fluss gewährleistet. Ständig irgendwelche Animationen, die überflüssig sind.
    Die Reparaturzeiten könnten immer noch weiter reduziert werden. 2,5h sind nur unwesentlich besser zu den 6,5h…

    1. die sollten einfach die reparaturzeit für einen preis, den ihr gern für eine non-freemium-version gezahlt hättet, kicken, und alle wären glücklich

  5. Ich versteh noch nicht ganz,wie das verknüpfen der daten vom neuseeländischen zum deutschen account gehen soll.kann das mir wer bitte kurz nochmal erklären?

  6. Dieser Time Shifted Multiplayer ist echt eigenartig. Bin gerade ein Rennen über 2 Runden gefahren und bin erster geworden. Der Zweitplatzierte ist insgesamt genau 5min gefahren. Seine beste Rundenzeit lag bei 2:34, das heißt, dass die andere Runde ja langsamer gewesen sein muss als 2:34. Wie kommt also eine Gesamtzeit von 5:00 zustande?
    Es ist auch dämlich sich erst durch 22 andere Autos durchzucrashen, um dann zu sehen, dass seine Rundenzeiten etwa 10sec unter dem nächstbesten liegen. Warum gibt es keine optionale Qualifikation?
    Die Fahrmanöver der Gegner sind mir immer noch ein Rätsel, manchmal hat man auch den Eindruck, dass die einen Booster/NOS einsetzen. Einmal ganz weit weg und dann plötzlich im Vollformat im Rückspiegel.

      1. Das ist mir ja klar. Aber wie kommt man dann auf 5min Gesamtzeit? Dann müsste die andere Runde 2:26 gewesen sein, was aber der Bestzeit von 2:34 widerspricht.

  7. Ich nutze mal die Wartezeit die RR3 gerade zu Beginn des Spiels bietet um einen Kommentar zur KI abzugeben:
    TimeShiftedMultiplayer schön und gut, ich habe jedoch noch nie einen Gegner Kampflinie fahren sehen, wie soll das auch durch einen echten Spieler geschehen der zeitversetzt fährt. Di KI fährt jedenfalls wie auf Schienen. Ein Beispiel zu Mount Panorama:
    Ich war mit einem unterlegenen Auto auf der Berg-auf-Passage, der Gegner zieht an mir vorbei, drängt mich dabei aber an die Bande… Was tun? Auf die Bremse treten Berg auf!? Kollision und damit weitere Leistungseinbußen und Wartezeiten hinnehmen!?
    Gleiche Runde auf der High-Speed-Berg-ab-Passage: Ich fahre brav auf meiner Linie und von hinten kommen die Gegner mit ca. 15-20 m/s Speedüberschuss, fahren mir aber voll aufs Heck. Sämtliche Scheiben sind hinüber, mein Heck bricht aus und der Offroad-Kurs ist nicht mehr zu vermeiden. Sprich das Rennen ist gelaufen… Bis zum nächsten muss ich dank fremd verschuldeten Beschädigungen mindestens 3 Minuten warten…

      1. Kannst du mal aufhören mit deinem “ich-hab-1000-Gold-ich-bin-geil-Gelaber”?! Entweder du sagst denen, wie man es anstellt oder du lässt das Angeben… nervt tierisch.

        1. Es gibt einen Hack für rr3.
          Der funktioniert auch ohne Jailbreak

          1. Du lädst dir den hack hier runter:
          Version 1 mit ca. 1000000 RS$ und 30000 Gold oder Version 2 mit noch mehr RS$ und Gold.
          http://www.appleguider.net/real-racing-3-hack.html
          (Auf “gefällt mir” klicken dann werden die Downloadlinks freigestellt)

          2. du entpackst die hackdatei und kopierst die dann die Daten aus dem Ordner “dokumente”

          3. lad dir itools auf den pc runter

          BEVOR DU JETZT WEITER MACHST, SCHLIESSE RR3 VOLLSTÄNDIG AUF DEINEM GERÄT. (Aus der Multitaskleiste löschen)

          4. du öffnest itools und schließt dein ipad bzw iphone an den pc an. Dann werden deine ganzen Daten von itools geladen. Das dauert ein wenig.

          5. wenn das erledigt ist, suchst du unter den apps rr3 herraus und klickst dann ganz rechts auf das Datei-Icon.

          6. jetzt brauchst du nur mehr in den Ordner “Dokumente” zu gehen und die zuvor kopierten Datein einfügen und die Alten dadurch zu ersetzen.

          Fertig

  8. Jetzt nach 2 Spielen und Fahrerstufe 22 gefällt mir das Spiel immer mehr, aber leider gibt es auch sehr viel zu bemängeln:
    1. Leider keinen Windschatten oder ich bemerke den nicht.
    2. Wenn 22 Autos unterwegs sind, fast unmöglich vorbeizukommen ohne einen Schaden zu erleiden.
    3. Die Ki fährt mit einen Focus schneller wie Du mit einen M3)aber nicht im jeden Rennen.
    4. Leider kann man keine Autos verkaufen, falls man aus versehen ein verkehrtes gekauft hat.
    5. Die Ki fährt eine vorgeschriebene Linie, als wenn es eine Eisenbahn wäre und weicht auch nicht vom Kurz ab.
    6. Leider kein Online Modus(oder kommt der noch?)
    7. die in App Käufe leider sehr Teuer
    8. Reparatur Dauer noch OK aber die Wartung noch zu lang.
    8. Wenn man seinen Wagen Upgrade, habe ich den Eindruck die Ki macht das auch.

    Positiv:
    1. Sehr gute Grafik
    2. Sehr umfangreich
    3. Komplettkostenlos
    4. Die Lenkung ist fast Perfekt

    Mir macht es auf jeden Fall sehr viel Spaß und das mit den 600 Stunden kann gut möglich sein, wegen dem ganzen Geld was man später braucht um sich die Autos zu Kaufen.

  9. So, habe dem Spiel eine Chance gegeben, also ich finde das TSG System zum kotzen………die KI, rammt einen, fährt wie auf Schienen, etc, bringt kein Bock……….
    vermisse den RR2 echten Multiplayer, der Single hat auch mehr Spass gemacht

    Grafik etc alles dufte, aber der Anreiz ist lang nicht so wie bei RR2

  10. Der Artikel ist in Bezug auf das Freemium-Modell natürlich oberflächlich gesehen schlüssig in seiner Argumentation und die Kommentare der anderen hier sind auch relativ positiv, ABER: Bei anderen Spielen mit Freemium-Modell, gibt es nicht so einen wohlwollenden Grundton wie hier. Es klingt so, als sei der Redakteur überhaupt nicht begeistert, er verkneift sich aber konsequente Kritik und eiert etwas zwischen “mag ich nicht” und “spielen kann man es trotzdem” herum. Warum nicht mutiger eine Linie fahren? Warum nicht direkt sagen: “Tolles Spiel, schlechtes Geschäftsmodell – auch hier Finger weg, um ein Zeichen zu setzen!” – Bei anderen Titeln, die Free-to-Play auch nicht viel besser oder schlechter machen, fallen Kritik und Tonfall bei euch doch auch härter aus. Man merkt wirklich häufig, dass Appgefahren grundsätzlich immer Entwicklern wohlwollender gegenübersteht, wenn sie PR-verwässerte Interviewmöglichkeiten anbieten oder vorab Produkte bereitstellen. Allen voran das hier immer wieder hochgelobte und mit unverhältnismäßig vielen News/Artikeln bedachte Gameloft und Chilingo. Ich schätze die Redaktion von Appgefahren für Preistipps & Co., sehe in den anderen Bereichen aber viel zu häufig den latenten Einfluss der Hersteller-PR (auch wenn die Redakteure eventuell selber nicht so merken) und das typische “eingelullt werden” junger Hobby-Journalisten, denen viele Mechanismen der Branche nicht bewusst sind und denen es – für meine Begriffe – auch an einem geschulten Verständnis für qualitative Berichterstattung fehlt. – Wäre cool, wenn ihr euch da einfach mal öfter selber hinterfragen würdet. Einfach aus Eigeninteresse, um euch journalistisch weiterzuentwickeln. Momentan geht vieles hier – und das ist keine Beleidigung – mehr in Richtung (guter) Schülerzeitung. Ihr habt doch so viel mehr Potenzial, alleine schon aufgrund der respektablen Userbasis!

    So sehe ich das. Dieser Artikel hat mich zu einemKommentar bewogen, den ich eigentlich schon sehr lange geschrieben haben wollte. In die App gucke ich für Schnäppchen-Infos weiterhin gerne und wenn ihr euch in den angesprochenen Bereichen merklich verbessert, würde ich auch die anderen Artikel mit Freude häufiger lesen. Von daher ist der Kommentar gut gemeint und ich werde jetzt auch nicht mehr groß damit herum nerven. Alles ist gesagt. 🙂 Ich hoffe, ihr könnt etwas aus diesem Denkanstoß machen.

    1. Hallo, vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag.

      Wir überlegen sehr wohl, wie man Real Racing 3 am besten auf unserem Blog platziert. Es besteht kein Zweifel daran, dass es aus technischer Sicht ein Meilenstein im mobilen Gaming ist. Über das Geschäftsmodell wurde ebenfalls schon viel diskutiert. Im Gegensatz zu anderen sinnlosen Freemium-Spielen, bei denen man irgendwelche Figuren antippen, Gebäude auf einer Karte platzieren und Münzen einsammeln muss, bietet Real Racing 3 aus meiner persönlichen Sicht (und die vertrete ich hier im Blog) durchaus sehr viel Spielspaß. Ich habe das Spiel mittlerweile mehr als 10 Stunden gespielt und bin auf Fahrerlevel 35 angelangt. Das hätte ich ja nicht gemacht, wenn es mir keinen Spaß machen würde.

      Aus meiner Sicht lohnt sich der Download des Spiels (das ja noch gar nicht offiziell in Deutschland erschienen ist) – und die Anzahl der Kommentare verrät uns auch, dass das Interesse der Community daran sehr groß ist.

      Das Problem ist – und das werde ich im abschließenden Testbericht auch erwähnen – dass man zunächst eine gewisse Freemium-Grenze überschreiten muss, um wirklich Spaß zu haben. Bevor man drei oder mehr Autos in der Garage hat und wirklich mal eine Stunde oder zwei am Stück spielen kann, muss man halt ein wenig warten oder ein paar Euro investieren.

      1. Der obere Artikel ist auch eher ein Blog-Eintrag und spiegelt die Meinung von Fabian wieder – ich glaube nicht, dass es da große Absprachen mit anderen Redakteuren gab. Fabian wollte lediglich einen kleinen EInblick für die Community geben und hat das, meiner Meinung nach, gut gemacht. Das Geschriebene ist kein Test, wie er im oberen Kommentar erwähnte, sondern wird in einer gesonderten Form veröffentlicht. Nach ein paar “Spielstündchen” kann man solch ein umfangreiches Spiel auch nicht abschließend in einem Test zusammenfassen. Ich persönlich hab jetzt auch die Hürde des “Wartens” überwunden und, nach anfänglicher Skepsis, viel Spaß an dem Spiel. Ich verfolge diese Seite noch nicht so lange und kann nicht direkt auf ‘App der Guten Hoffnung’s Kommentar antworten. Aber ich finde es super, dass konstruktive Kiritk abgegeben wird! In diesem Sinne – durchhalten und ingame Geld sparen. 😛

  11. Gibt es einen Bug in der Klasse Performance Rumble beim Autocross? Ich habe die Bereiche 4 und 7 freigeschaltet. Untypischerweise liegen hier die Zeiten der Gegner bei beiden Events sehr dicht beieinander, beide etwa 36 sec. Ich schaffe aber maximal 44 sec. und lande damit auf Platz 8. Ford Mustang mit Tuning bei allen Elementen auf Level 1.

    1. Ich habe die Klasse nicht freigeschaltet, aber in einer anderen Serie den gleichen Fehler. Da sind Zeiten drin, die man echt nicht schaffen kann. Da fehlen auch mit mit einem voll ausgerüsteten Fahrzeug fast zehn Sekunden bei gerade einmal vier-fünf Kurven. So schlecht bin ich nun wirklich nicht 😉

      1. Hab ich auch schon mitbekommen… könnte da immer ausrasten! 😀 Die meisten, die da abzischen, kommen aus dem asiatischen Raum… da sind bestimmt Hacks im Spiel, anders kann ich mir es nicht erklären.

        1. Na da bin ich ja beruhigt… Glaube aber nicht, dass es ein Hack ist.

          Das Spiel funktioniert jetzt mit 4 Autos echt vernünftig. Macht Spaß. Allerdings regt mich die KI der Gegner immer noch tierisch auf. Man fährt geradeaus und ist am Gegner fast vorbei und plötzlich wird man in die Seite gerammt, weil der Gegner der Meinung ist, dass er seine Linie weiter fahren muss. Das ganze dann noch wie ein Betonklotz auf Schienen.

  12. Ich würde gerne mal TSM gegen Freunde ausprobieren. Hätte jemand Interesse? Wenn ja, dann added mich mal im Gamecenter… mein GC-Name ist “oomarc”. 🙂

          1. Du musst auf die Events gehen, unten drunter bei TSM wird dann das Profilbild angezeigt. Darauf klicken und das Rennen startet.

          1. Was ich krank finde : Du hast ~13,145 Sekunden im Drag-Race gebraucht !? Ich schaffe nur 13,190 weniger geht einfach nicht ich schaffe es nicht perfekt zu starten ^^

  13. Hallo,

    Habe ein kleines Problem. Ich habe mein Bruder in TSM und obwohl wir Freunde in Gamecenter sind, sehr ich sein Profilbild nicht. Sehe nur als Profilbild ein blauen Helm. Das merkwürdige ist, ein Freund sieht sein Profilbild. Ich persönlich sehr auch andere Profilbilder komischer Weiser, nur das von mein Bruder nicht.

    Soll ich die App neu installieren? Dann ist aber mein 1.000.000 weg oder habt ihr eine Lösung oder auch das Problem.

  14. Guten Abend..
    Kann mir einer erklären warum ich seit Beginn des Spiels 743.579.889 RS und 598.898.479 Gold habe?..
    Hoffe habe da nicht unwissentlich irgend ein Paket gekauft?!?!
    Gruß

  15. Ne..hab mir nur ganz normal die app im Store geladen, hab erst gedacht das wär normal soviel gold und RS zu haben bis ich gesehen hab das 1000 Gold 89,90 € kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de