Langenscheidt IQ: Sprachtrainer jetzt auf Französisch und Italienisch

Wer mit dem englischsprachigen Duolingo nichts anfangen kann, sollte einen genaueren Blick auf Langenscheidt IQ werfen.

Langenscheidt IQLangenscheidt IQ ist schon seit vergangenem Jahr für Spanisch und Englisch verfügbar und lässt sich ab sofort auch in den Sprachversionen Französisch und Italienisch auf iPhone und iPad installieren. Der Download ist jeweils kostenlos, die Vollversionen lassen sich für 9,99 Euro per In-App-Kauf freischalten – doch hinter dem ganzen Projekt versteckt sich viel mehr, als nur die Apps.


„Langenscheidt IQ ist ein crossmedialer, individualisierbarer Sprachkurs für Selbstlerner“, sagt der Verlag selbst über seine Lern-Plattform. Neben den Apps gibt es nämlich in allen vier Sprachen auch passende Lern-Boxen, die man bei Amazon für 189 Euro bestellen kann. Wie aber kommt es, dass man so viel Geld hinlegen muss?

Das Prinzip des Sprachenlernens wird in Langenscheidt IQ nicht nur auf ein bloßes Buch oder eine Audio-CD beschränkt, sondern erstreckt sich über mehrere Lernmöglichkeiten. Neben den Lern-Apps gibt es einen Online-Assistenten, eine umfangreiche MP3-CD, zwei Lehrbücher mit vielen Bildern, Dialogen und Reportagen, einen USB-Stick mit Mac- und PC-Software zur Vertiefung des Kurses in einer virtuellen Welt, sowie ein Booklet für die Freischaltung der Online-Inhalte und der jeweiligen App.

Unsere Sprach-Expertin Mel hat sich das gesamte Paket schon einmal angesehen und schildert euch in diesem ausführlichen Artikel, was man von den „teuren“ Langenscheidt IQ Paketen erwarten und worauf man sich nach der teuren Anschaffung freuen kann.

Die Apps selbst kann man aber auch einfach so nutzen – um Vokabeln zu lernen. Unter anderem findet man dort vier kurzweilige und motivierende Lernspiele, bei denen man Fremdwortschatz trainiert und mit Punkten für jeden erfolgreich gelernten Begriff belohnt wird. So hat er seinen Lernfortschritt schnell im Blick. Der Punktestand und die Vokabel-Favoriten können auf mehreren Geräten über iCloud synchronisiert werden.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de