Lire: Volltext-RSS-Reader bekommt nach Update neue iOS 11-Funktionen spendiert

Auch wir nutzen für unsere tägliche Arbeit häufig Informationen aus RSS-Feeds. Der komfortable RSS-Reader Lire hat nun ein größeres Update verpasst bekommen.

Lire

RSS-Reader sind ungemein praktisch, wenn man Nachrichten und Informationen aus mehreren Quellen kompakt an einem Ort versammelt haben möchte. Fussball-News vom Kicker, Nachrichten von der ZEIT, Tech-Infos von Engadget und natürlich alles Wissenswerte zu Apple von appgefahren – mit einem RSS-Reader können diese Inhalte gesammelt und übersichtlich dargestellt werden.

Ein großes Problem von RSS-Feeds ist aber oft die Tatsache, dass die entsprechenden Anbieter ihre Inhalte beschneiden und meist nur die ersten 1-3 Absätze ihres Artikels im RSS-Reader anzeigen. Um den gesamten Artikel zu lesen, heißt es dann, die Website oder den Blog über den Browser zu öffnen. Alternativ gibt es Drittanbieter-Dienste, die es nach aufwändiger Prozedur ermöglichen, ganze Artikel in RSS-Readern anzeigen zu lassen.

Die für 6,99 Euro im App Store erhältliche iOS-App Lire (App Store-Link) hat sich diesem Ärgernis angenommen und bietet im eigenen RSS-Reader eine Funktion, die abonnierten Feed-Artikel in voller Länge anzeigen zu lassen. „Du musst nicht mehr auf irgendeine Webseite klicken (obwohl du natürlich immer noch die Option dazu hast, wenn du wirklich willst)“, heißt es auf der Website von Lire. „Die App nimmt deine Lieblings-Teilfeeds, wendet ein wenig Zauberei an und konvertiert sie in vollständige Feeds. So musst du nicht mehr auf diese lästigen ‚Mehr lesen‘ oder ‚Weiterlesen‘-Links tippen. Sobald die Inhalte zwischengespeichert sind, musst du nicht einmal mit dem Internet verbunden sein, um deine Volltext-Feeds zu lesen.“

Neues Peek & Pop-Feature für Force Touch-Geräte

Lire iPad

Vor kurzem hat der praktische RSS-Reader nun ein Update spendiert bekommen, das Lire auf Version 3.0.32 bringt und einige nützliche Neuerungen, insbesondere für iPad- und iOS 11-User, bereit hält. Wer Lire mit iOS 11 nutzt, profitiert nun unter anderem von der bekannten „Drag-and-Drop“-Funktion, um Artikel zu teilen oder zu verschicken. Diese können einfach in die Artikelliste verschoben und über eine auftauchende Leiste dann in selbiger abgelegt werden. Nutzer eines iPads mit iOS 11 bekommen in dieser Hinsicht noch weitere Features geboten, beispielsweise das Verschieben in andere Apps als URL. Da das länger gedrückt halten eines Artikels nun mit dem Drag-and-Drop-Feature verschmolzen ist, wurde für die Aktion, einen Artikel als gelesen zu markieren, eine andere Geste eingesetzt, die in den Einstellungen weiter konfiguriert werden kann.

Zu den weiteren Neuheiten gehört ein Peek & Pop-Feature für Geräte mit Force Touch-Unterstützung und eine Änderung im Synchronisationsverhalten. Gab es vorher einen Schieberegler für die Option „Automatische Downloads nur im WLAN“, wurde dieser durch drei separate Sync-Schalter ersetzt, mit denen sich unter anderem eine Synchronisation direkt am Start durchführen lässt. Zudem gibt es ab sofort einen Hinweis auf heruntergeladene eBooks im Hauptmenü, und die Möglichkeit, eine Artikelvorschau in den Settings zu deaktivieren. Das Update auf v3.0.32 ist ab sofort kostenlos für alle Lire-User im App Store erhältlich.

‎lire (Volltext-RSS)
‎lire (Volltext-RSS)
Entwickler: Kunal Sood
Preis: 7,99 €+

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de