Logitech Harmony Elite: Fernbedienung mit App und Alexa reduziert

Dank 30 Euro Gutschein zum Preis

Eine Fernbedienung für 159 Euro? Die haben sie doch wohl nicht mehr alle. Nein, die Logitech Harmony Elite kostet tatsächlich so viel und ist mit diesem Preis aktuell sogar recht günstig. Zuletzt gab es die Universal-Fernbedienung mit den zahlreichen Extras im November 2018 etwas günstiger. Aktuell liegt der Internet-Preisvergleich bei rund 176 Euro, bei Amazon bezahlt ihr nach Aktivierung des Gutscheins auf der Produktseite die angesprochenen 159 Euro.

Bei der Logitech Harmony Elite weiß man gar nicht, wo genau man anfangen soll. Nach der Einrichtung per App oder Software auf dem Computer kann man mit der Harmony Elite alle seine Geräte am TV-Schrank steuern, auch als gemeinsame Szenen wie Blu-Ray oder PlayStation spielen. Die Einstellungen des Fernsehers und AV-Receivers werden dann auf Wunsch passend eingestellt und alle benötigten Geräte automatisch gestartet.

Logitech Harmony Elite steuert auch das Smart Home

Die Logitech Harmony Elite geht aber noch einen Schritt weiter. Auch Smart Home Geräte lassen sich in die Aktionen mit einbinden, so kann man etwa die Rollos herunterfahren lassen und das Licht dimmen, um für Kino-Feeling zu sorgen. Auf der Fernbedienung gibt es sogar eigene Tasten, die zum Beispiel mit Hue-Lampen belegt werden können.

Das heimliche Highlight der Logitech Harmony Elite ist aber das Hub. Das sorgt nicht nur dafür, dass ihr eure Geräte auch per App auf dem iPhone steuern könnt, wenn ihr die Fernbedienung mal wieder verlegt habt, sondern auch für eine Anbindung mit Alexa. Damit könnt ihr den Fernseher einfach per Sprachbefehl steuern – das ist immer dann praktisch, wenn man gerade keine Hand frei hat.

Logitech Harmony Elite Universalfernbedienung Für...
783 Bewertungen
Logitech Harmony Elite Universalfernbedienung Für...
  • Funktioniert mit all Ihren Geräten : Harmony Elite ist kompatibel mit mehr als 270.000 Entertainment- und Smart Home-Geräten. So lassen sich Geräte verschiedener Marken sofort per Touch bedienen....
  • One-Touch-Automatisierung : Die Logitech Harmony Elite One-Touch-Fernbedienung ist einfach zu bedienen und gewährleistet den bequemen Zugriff auf Netflix, Apple TV und andere Geräte. Harmony Elite...

Kommentare 11 Antworten

  1. Ohne Zifferntasten unbrauchbar, zumindest bei mir zu Hause. Aber danke für den Tipp. Die Fernbedienung wird oft auch überschätzt und irgendwie hab ich bei Logitech das Gefühl, dass man die Entwicklung in Fernbedienungen wohl eingestellt hat. Wirklich Neues kam schon lange nicht mehr.

  2. Ich habe hier die Harmony Companion. Das ist ein Hub mit einer Fernbedienung ohne Display (dafür hält die Batterie eben ewig und muß nicht dauernd geladen werden). Die klappt wunderbar für alles, was im Wohnzimmer so gesteuert werden kann. Über Homebridge läßt sich der Hub auch wunderbar an Homekit anbinden und unterstützt neuerdings auch den TV-Mode von Homekit.

  3. Ich kann *iMacTouch nur zustimmen. Die companion ist auch in meinem besitz und hat alles was man von einer fernbedienung erwarten kann. Sie kann auch das, was zur „elite“ hier beschrieben wurde (smart etc.) und: sie hat zifferntasten.
    Die displays mit ihren 3 bis 8 bildchen, die dir den sendern anzeigen halte ich für spielerei. Sobald man in die höheren kanäle will, muss man blättern und kann sie nicht direkt ansteuern.

    Zustimmen kann ich auch der haltbarkeit der batterie. Mit „ewig“ beziffere ich den zeitraum von mehr als einem jahr. Und eine anbindung an Alexa ist auch gegeben. Und dies für weit weniger geld als der Elite.

    1. Allerdings kann ich mit der Companion keine Geräte einzeln steuern, also quasi die Fernbedienung für ein Gerät kurz nutzen. Es geht alles nur mit Aktionen. Geht mal eine Aktion schief und ich will z.B ein Gerät manuell ausschalten, dann geht das nur über ganze Aktionen. Mit der Logitech (ohne Companion) die ich heute habe, kann ich wählen zwischen Aktionen und Geräte. Das schließt für mich die Companion wieder aus.

      1. Dazu kann man die App nutzen um einzelne Geräte zu steuern. Die Companion ist sehr einfach in der Bedienung und hat einen hohen WAF. Hier sind noch drei Vorgänger in anderen Räumen (Harmony Smart Control) und im Wohnzimmer die Companion im Einsatz.

    2. Es haben sicherlich beide Tastaturen ihre Vorteile. Ich muss ab und an auch ein explizites Gerät steuern und das geht mit der Elite wunderbar.

      Was die Tasten angeht: Die Zifferntasten der Companion kann man sicherlich auch blind bedienen. Auf der Elite werden allerdings 9 Icon angezeigt und durch mehrfaches eingeben kann ich auf auf Kanäle jenseits der 1-9 springen.

      1. Ich brauch die garnicht für die Kanäle, sondern zum Spulen. Bei den VU+ Receivers kann man mit 1,4,7 -10,-30,-60 Sekunden und mit 3,6,9 eben nach vorne springen. (Konfigurierbar). Wenn man in vielen Aufnahmen schaut, ist das ein Segen, weil man die Werbung etc. flink überspringen kann. Das sind die am häufigsten benutzten Tasten. Ich brauch sie dringend und nicht über ein Display. Ansonsten hätte ich mir schon einer der beiden geholt. Warte scho seit Jahren auf ein neues Modell und hoffe auf die Elite mit Tasten für die Ziffern.

        1. Ich habe die besagte Bedienung und ne vu plus Solo 4K. Ich nutze die besagte Funktion mit 1,4,7 – 3,6,9 auch – und das geht auch mit den Zahlen auf dem Touch.
          Mag sein dass es mit harten Tasten leicht intuitiver geht – ist mit etwas Erfahrung aber auch mit der Elite möglich.
          Man schreibt ja auf dem Smartphone auch auf ner Touch Tastatur 😉

          1. Schon richtig. Aber für den Preis gehe ich keine Kompromisse ein. Die Tasten, die ich häufig nutze, müssen physisch da sein. Wenn kein Anbieter so etwas bietet, dann bleibt das Geld halt bei mir 🙂 Hab ja eine Harmony 650 und die funzt auch noch. Hätte mir gerne ein Upgrade gegönnt, aber nicht um den Preis des Zifferntastenverlustes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de