Mac-Umbau: 12″ MacBook wird nicht mehr verkauft, SSD-Preise günstiger & mehr

Das hat sich geändert

Gestern wurde nicht nur die Back to School-Promotion angekündigt, auch das MacBook Air und MacBook Pro wurde mit der neusten Hardware ausgestattet. Gleichzeitig nimmt Apple nun das 12″ MacBook aus dem Sortiment und bietet dieses nicht mehr zum Verkauf an.

Daraus resultiert auch, dass das MacBook Pro nur noch mit Touch Bar angeboten wird – eine Version ohne die Touch-Leiste über dem Keyboard gibt es beim Pro-Modell nicht mehr. Beim MacBook Air gibt es nun eine weitere Speicheroption, ihr könnt bis zu 1 TB in das MacBook einbauen lassen.

Des Weiteren ist der größere Speicher jetzt günstiger geworden. Besonders beim 1 und 2 TB-Upgrade zahlt man jetzt deutlich weniger. Die 1 TB SSD im 15″ MacBook Pro kostet zum Beispiel nur noch 480 Euro statt zuvor 720 Euro.

Ebenfalls gut zu wissen: Auch die neu neuen MacBook-Modelle sind für das Tastaturreparatur-Programm zugelassen. Demnach hat Apple bisher keine neue Tastatur verbaut. Erwartet wird eine neue Tastatur ja noch dieses Jahr.

Kommentare 11 Antworten

  1. > Demnach hat Apple bisher keine neue Tastatur verbaut.

    Das ist eine Frechheit sondergleichen. Etwas für den Preis zu verkaufen von dem man weiß, daß es nicht in Ordnung ist.
    Man kann keinem mit gutem Gewissen ein Mac Notebook empfehlen, schon gar nicht sich selber.

    Pfui, Apple, Pfui!

  2. Der Tastaturfehler tritt längst nicht bei jedem User auf.

    Aber es ist klar, was gemeint ist; alleine die latente Gefahr des Ausfalls auszuliefern ist frech, denn selbst wenn kostenlos repariert wird, hat der Anwender den Aufwand, einen Termin machen zu müssen, dann zum Store fahren, dann nochmal hinzufahren für die Abholung. Aufwand ohne Ende, und Kosten.

    1. Das kostenlose Reparieren ist ja auch nur eine gewisse zeitlang möglich. Danach darf man dann dafür zahlen. Das dürfte auch eine nicht niedrige Summe sein.
      Man könnte das schon als arglistige Täuschung bezeichnen.

  3. Bisher sehe ich auch 0 Anreiz von meinem MacBook Air 2013 zu wechseln. Tastatur in Ordnung und mein geliebter leuchtender Apfel ist auch noch dabei. Ganz zu schweigen vom MagSafe Anschluss der ja auch wegrationalisiert wurde.

    1. MagSafe – geile Nummer. Mit USB-Type C passiert es mir immer wieder, dass das Ding leicht rausrutscht und das Laden aufhört. USB-Type C ist wirklich anfällig. Es gibt viele Dinge, die beim neuen nicht so optimal sind. Volle Zustimmung.

    2. Ich hab auch ein Air aus 2012 und finde es Mega. Was ich bei den neuen Modellen besser finde ist der schwarz umrandete Bildschirm und ein retina. Ansonsten leuchtender Apfel Yeahhhh

      1. Ja das mit dem Display stimmt. Das fehlt mir auch. Die veraltete Auflösung merkt man schon deutlich. Ansonsten nach wie vor Top. Auch von der Leistung her. Hatte damals den i5 mit 8 GB RAM und 256 GB bestellt. Reicht heute noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de