Mammals by Tinybop: Kinder entdecken spielerisch eindrucksvolle Säugetiere

Die neue Kinder-App Mammals by Tinybop bringt den wissenshungrigen Kleinen einige beeindruckende Säugetiere näher.

Mammals by Tinybop 1

Mammals bei Tinybop (App Store-Link) wurde neu im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort als Universal-App für iPhone und iPad zum Preis von 2,99 Euro herunterladen. Zur Einrichtung auf dem Gerät ist neben iOS 7.0 oder neuer auch etwa 304 MB an freiem Speicher notwendig. Eine deutsche Lokalisierung ist ebenfalls seit der Veröffentlichung umgesetzt worden.

„Finde heraus, was Säugetiere einzigartig macht“, heißt es seitens der Entwickler von Tinybop in der App Store-Beschreibung zur neuen Anwendung. „Schau dir an, wie Säugetiere sehen, essen, spielen, rennen, wachsen und fühlen. Jedes Tier ist interaktiv! Spiele mit einem Tiger, einer Fledermaus, einem Känguru, einem Elefant und einem Faultier, und sieh sie dir von innen an.“

Die kleinen zukünftigen Zoologen können in der Hauptansicht der App über ein Menü am linken Bildschirmrand aus den vorhandenen Säugetieren auswählen und diese dann genauer betrachten. Die Anatomie des Tieres wird in verschiedenen Bereichen übersichtlich und leicht verständlich dargestellt: So gibt es die Möglichkeit, die Muskulatur, das Nervensystem oder das Skelett des Tieres unter die Lupe zu nehmen. Kleine Animationen sorgen für zusätzlichen Spaß: Entfernt man beispielsweise wichtige Knochen aus dem Skelett des Tiers, fällt selbiges unter großen Getöse in sich zusammen.

Interaktive Elemente und mehrere Nutzerkonten

Mammals by Tinybop 2

Auch das Verdauungssystem mit allen beteiligten Organen wird in einer Kategorie näher betrachtet. Hier kann das Kind dem Tier über simple Drag-and-Drop-Gesten etwas zu essen geben – vorausgesetzt, das Nahrungsmittel steht auf der Speisekarte des Säugetiers. Insekten und Gemüse wird beispielsweise vom bengalischen Tiger gleich wieder ausgespuckt, Fleisch und Fisch hingegen kaut das Tier genüsslich und lässt es durch den Körper wandern – inklusive Ausscheidung am anderen Ende.

Man sieht, in Mammals by Tinybop ist für allerhand tierische Unterhaltung und wertvolles Wissen zu Säugetieren gesorgt. Die App verzichtet wie üblich auf eingeblendete Werbung oder In-App-Käufe und verfügt über die Möglichkeit, mehrere Nutzeraccounts einzurichten. Letzteres ist vor allem dann praktisch, wenn mehrere Kinder die App nutzen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de