Mein Tagebuch 3: Neue Tagebuch-App integriert nahtlos Text-, Foto- und Sprach-Einträge

Waren das noch Zeiten, als man ein richtiges Tagebuch in Papierform sein Eigen nannte – heute wird selbst diese Tätigkeit digital ausgeführt. Mein Tagebuch 3 hilft dabei.

Mein Tagebuch 3 1 Mein Tagebuch 3 2 Mein Tagebuch 3 3 Mein Tagebuch 3 4

Mit der am 15. September erschienenen Anwendung Mein Tagebuch 3, das vom Entwicklerstudio Appmaker („Die Theke“, „My Art Zoo“, „iYodi“) in den App Store gebracht wurde, wird die Tätigkeit des Tagebuch schreibens auf auf iPhone und iPad möglich gemacht. Zum Launch-Preis von 2,69 Euro kann Mein Tagebuch 3 (App Store-Link) derzeit auf alle iDevices ab iOS 7.0 geladen werden, nach kurzer Zeit soll dafür der Normalpreis von 4,49 Euro gelten.


Mein Tagebuch 3 ist in einem sehr modernen und an iOS 7 angelehntem Layout gehalten und bietet dem Nutzer verschiedenste Möglichkeiten, den Alltag, Reiseerlebnisse oder auch die Schwangerschaft und Kindheit der lieben Kleinen festzuhalten. Neben einer nahtlosen Integration von Bildern, Texten und Sprachaufnahmen hält Mein Tagebuch 3 auch ortsbasierte Wetterangaben und eine Standortfunktion bereit und speichert diese Angaben mit im Tagebuch.

Dem Benutzer steht es bei der Erstellung eines Tagebuchs frei, die Schriftart und -größe von selbigem auszuwählen. Das Tagebuch lässt sich im Hoch- und Querformat führen und bietet zudem die Option, ein eigenes Cover zu gestalten. Damit private Einträge auch wirklich privat bleiben, gibt es eine optionale Passwortabfrage, damit niemand Fremdes Zugriff auf die persönlichen Einträge bekommen kann.

Individuelle Gestaltung und Export-Funktion

Besonders ansprechend wird Mein Tagebuch 3 durch das Feature, Objekte aller Art direkt in die Tagebuchseite zu integrieren und dabei frei zu platzieren. Der Text fließt dabei automatisch um das neue Objekt herum – dabei kann es sich um den Wetterbericht des Tages, lustige Symbole und auch um Beiträge aus Facebook oder Twitter handeln.

Sollte man doch einmal ein Backup in digitaler oder Papierform benötigen, können Einträge von Mein Tagebuch 3 per Export als pdf- oder Textdatei gesichert werden. Nutzt man die Anwendung gleich auf mehreren Geräten, steht eine iCloud-Anbindung zur drahtlosen Synchronisierung der Einträge und ganzer Tagebücher bereit. Hat man bereits eine der Vorgänger-Apps von Mein Tagebuch installiert, lassen sich diese Inhalte laut Angaben der Entwickler problemlos in die völlig neu konzipierte App importieren.

Was haltet ihr von Tagebuch-Apps auf iPhone und iPad? Könnt ihr andere App-Alternativen empfehlen, die bei euch zum Einsatz kommen? Teilt uns doch eure Erfahrungen in den Kommentaren mit.

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

  1. Ich habe schon den Vorgänger genutzt und mir jetzt diese Version gekauft. Die Einträge aus meiner bisherigen Tagebuch-App lassen sich nicht importieren. Auch kann man das Cover-Foto nachträglich nicht mehr ändern. 2,69€ ist gerade noch okay. Ich hoffe, die fehlenden Funktionen werden noch nachgebessert.

    1. Soll ich mal bei den Entwicklern diesbezüglich nachfragen? Da ich die Vorgängerversion nicht genutzt habe, kann ich hinsichtlich des Imports leider keine Erfahrungen mitteilen.

  2. Ich nutze Everyday und war ganz begeistert, schon allein weil die Schrift schön war. Man kann Termine mit Uhrzeit eingeben, Fotos… beschriften kann man sie auch. Ich finds schön natürlich, eben so wie es früher war. Cloud Synchronisation, auch mit dem Kalender. Auf dem Ipad ist es hübscher und etwas umfassender. Ich bin zufrieden, aber trotzdem sehe ich mir jetzt noch euren Tipp an

    Ach ja, Day One hab ich auch probiert, hab aber nicht weitergeführt, ist mir nicht romantisch genug

  3. Ich benutze schon immer ein gutes altes A6 Format und das wird sich auch nicht ändern. Ein Tagebuch ist etwas Intimes, da möchte ich auch den haptischen Kontakt zur Materie des Federhalters, vom Datenschutz nicht zu reden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de