Messer – scharfe Schnitte, heiße Rezepte & ein Preis wie ein Buch

Laut Apple zählt „Messer – scharfe Schnitte, heiße Rezepte“ zu den besten neuen Apps. Wir wollen es genauer wissen.

Messer scharfe Schnitte heiße Rezept3 Messer scharfe Schnitte heiße Rezepte 4 Messer scharfe Schnitte heiße Rezept2 Messer scharfe Schnitte heiße Rezepte 1

Der Verlag Gräfe und Unzer hat uns in der Vergangenheit schon mit vielen Rezepte-Apps beglückt, die zumeist aus dem Baukasten-Prinzip stammten: Ein fertiges Grundgerüst wird mit verschiedenen Inhalten gefüttert. Bei „Messer – scharfe Schnitte, heiße Rezepte“ (App Store-Link) ist das anders: Man erhält eine komplett angepasste und wirklich mehr als schicke App, in der sich alles um Messer, die richtigen Schnitte und passende Rezepte dreht.


Das muss man allerdings auch teuer bezahlen. Mit einem Preis von 14,99 Euro liegt die Universal-App für iPhone und iPad schon fast auf Buch-Niveau. Wir können vorweg nehmen: „Messer – scharfe Schnitte, heiße Rezepte“ kann mehr als ein Buch, denn unter anderem sind 30 Videos integriert, in denen Schnitt-Techniken vorgestellt werden. Diese Videos sind zunächst nur online abrufbar, können aber per Knopfdruck auf dem Gerät gespeichert werden.

Sehr gute Erklärungen im Video

„Messer – scharfe Schnitte, heiße Rezepte“ ist in mehrere Bereiche unterteilt, über ein Menü an der linken Seite kann man beispielsweise Schneidetechniken, Rezepte oder 360-Grad-Ansichten abrufen. In den einzelnen Bereichen gibt es wiederum separate Unterkategorien für Fleisch, Fisch, Gemüse und Obst.

Die einzelnen Schneidetechniken werden in einigen Absätzen erklärt. Welches Messer nimmt man am besten und worauf muss man bei der Bearbeitung des Lebensmittel achten? Zudem kann ein meist rund zwei Minuten langer Clip geöffnet werden, in dem ein Koch den richtigen Schnitt zeigt und erklärt. Passend dazu wird ein Rezept vorgeschlagen. Hier gibt es wenige Überraschungen: Zutatenliste, Anleitung und Zusatz-Funktionen wie Favoriten, Einkaufsliste oder eine Küchen-Uhr werden nett verpackt.

Und was genau wird in „Messer – scharfe Schnitte, heiße Rezepte“ nun alles geschnitten? Da wäre zum Beispiel die gekonnte Zerlegung eines Huhns, die Vorbereitung von Tintenfischröllchen, der Zieharmonikaschnitt am Rettich oder das Schnitzen von Obst. Alle Inhalte sind wirklich sehr toll präsentiert, insgesamt ist die App aber ein wenig zu teuer – zumal in der App nur Messer der Firma Teubner gezeigt werden. Macht euch im folgenden Video einfach ein eigenes Bild der App.

Video: Messer – scharfe Schnitte, heiße Rezepte

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Ich weiß, jeder halbwegs professionelle Koch wird das nicht so sehen, aber mir persönlich ist es ziemlich egal, ob ich meine Zutaten technisch korrekt zerkleinere. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de