Endlich: Kultkalender „miCal“ jetzt als neue iPhone-App für iOS 7

Was lange währt, wird endlich gut. So könnte man die Entwicklung rund um miCal beschreiben.

miCal

Die Kalender-App miCal haben wir euch früher immer wieder gerne empfohlen. Doch die Entwickler haben zu viel Zeit verstreichen lassen, andere Kalender wie Fantastical 2 oder Calendars 5 waren miCal um Längen voraus und haben diesen in den Schatten gestellt. Jetzt gibt es endlich wieder einen Lichtblick: miCal (App Store-Link) steht ab sofort als iOS 7-optimierte iPhone-App zum Download bereit.

Die Entwickler haben sich für eine neue Applikation entschieden und haben die alten Versionen aus dem App Store genommen. Dieser Schritt ist verständlich und fair, auch wenn Bestandskunden jetzt erneut zahlen müssen. Immerhin muss man den Entwickler hoch anrechnen, dass miCal zuvor immer mit Updates verbessert wurde, außerdem wurde schon jetzt angekündigt, dass die neue Version von miCal mit einem kommenden Update zur Universal-App heraufgestuft wird und somit auch auf dem iPad funktionieren wird. Da der neue miCal von Grund auf neu programmiert wurde, finden wir das erneute bezahlen fair – immerhin möchte jeder von uns für seine Arbeit entlohnt werden.

miCal integriert nicht nur ein neues und zu iOS 7 passendes Design, auch alle Funktionen des mobilen Betriebssystem werden ausgenutzt. Das neue Layout verbessert die Übersichtlichkeit, vor allem das Dashboard, also die Startseite, bietet alle Termine, Geburtstage und Erinnerungen auf einen Blick.

Stichwort Erinnerung: Ab sofort unterstütz miCal auch Erinnerungen. Weiterhin gibt es die Unterscheidung zwischen sieben Kalenderansichten, unter anderem mit Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresansichten. Außerdem erfolgt die Termineingabe jetzt noch schneller. Ähnlich wie bei den oben zwei genannten Alternativen lassen sich die Termine à la „Meeting mit Tom um 14 Uhr“ kinderleicht eintragen. Optional steht Siri zur noch einfacheren Eingabe bereit.

miCal mit Terminen, Erinnerungen und Geburtstagen

Auch ein Blick in die Einstellungen lohnt sich. Mit umfangreichen Optionen kann der Kalender individuell gestaltet werden. Das Badge-Icon, Benachrichtigungen, Zeiten, Ansichten und vieles mehr lassen sich dem eigenen Geschmack anpassen – hier muss man sich einmal durchwühlen, danach ist die Bedienung aber noch komfortabler. miCal kommuniziert natürlich mit dem internen Apple-Kalender über die iCloud, kann aber auch Termine aus Google Calendar, Outlook, Exchange oder Facebook übernehmen.

Insgesamt können wir festhalten: Der angestaubte Kulturkalender miCal präsentiert sich in neuem Gewand und kann mit den überarbeiteten und neu hinzugefügten Funktionen überzeugen und buhlt nun erneut um die Gunst der Nutzer. Der Kampf der Kalender geht in eine neue Runde: miCal, Fantastical 2 oder Calanders 5? Was ist die beste Alternative? Diese Frage können wir nicht beantworten, mit allen Apps bekommt ihr aber einen sehr guten Kalender geboten. Dennoch muss ich trotzdem sagen, dass ich weiterhin auf Fantastical 2 setzen werden, dass mich vollends überzeugt hat.

miCal kommt derzeit nur optimiert für das iPhone daher, ist 9,7 MB groß, setzt iOS 7 voraus und 1,79 Euro teuer. Abschließend noch die Frage an euch: Welchen Kalender habt ihr im Einsatz? Den Apple-Kalender? Fantastical 2? Calendars 5? miCal? Oder einen ganz anderen? Lasst es uns wissen.

Kommentare 94 Antworten

      1. Und so sehr ich auch die Argumente verstehe, die paar Euro wirklich nix sind (wenn man an PC-Software Preise denkt), sich bei mancher App vielleicht echt viel geändert hat…

        Aber mich wurmt schon sehr, dass (entgegen bisher geübter Praxis) so viele Entwickler iOS 7 nutzen, um mit (vermeintlich) neuen Versionen erneut Geld aus uns rauszuholen.

        (Sorry, aber auf mich wirkt es wie eine tolle Masche, auf die einer draufgekommen ist und wo jetzt alle – mit tw. sehr fadenscheinigen Argumenten – schnell mitmachen, weil da gibt’s Kohle… Wie gesagt, ist nur so ein Gefühl…)

    1. Nein, das wäre bei einem Update (oder einer Nutzerverwaltung) gegeben. Hier kommen nochmal faire 1,79€ auf die virtuelle Rechnung.

  1. Kann man nun einstellen, dass im Badge die Anzahl der anstehenden/offene Termine und Aufgaben angezeigt wird? Ansonsten weiterhin sinnlos…

    1. Bei miCal: Das Badge kann deaktiviert werden oder den Tag des Monats, die Kalenderwoche, alle heutigen Termine oder alle heute offenen Termine anzeigen.

      Übrigens: das hier habe ich alles mit Path Eingabe geschrieben, echt tolle App!

  2. Ich nutze bisher immer Fantastical zum Erstellen, Calendars 5 zum ansehen und miCal um den Standort hinzuzufügen. Jetzt aber fliegt miCal vom iPhone! Natürlich nur, um Platz für die neue Version zu machen!

    1. Habe auch seit langem PI drauf. miCal hatte für mich leider zu wenige Funktionen. Bei PI spare ich mir bis zu 3 zusätzliche Apps!

      Und die 1,79€ sind ja wohl mehr als fair! Da sollte der Endkunde sich nicht anstellen!

  3. Ich nutze bisher immer Apple, was derzeit auch vollkommen ausreichend ist. Sollte sich das mal ändern, informiere ich mich zeitnah hier 😉

  4. Ich bin, war, und bleibe bei Week Cal. Es ist einfach der Übersichtlichste und einfachste Kalender den ich mir vorstellen kann. Allerdings ist die iPad App etwas Umständlich gehalten, so dass ich immer noch nach Alternativen Ausschau halte
    Die Funktionen die WeekCal hat habe ich bisher noch nirgends gefunden.
    MiCal wurde einfach zu Tode geupdated. Die jetzigen Screenshots sehen mir auch so aus, als ob exakt dieselbe Version nur auf flach gemacht wurde. Daher scheue ich mich vor dem download.
    Eventuell werde ich es doch kaufen wenn die iPad App raus ist

    1. Wieso als iPad App? Soll doch universal sein – scheint es aber nicht! Ausserdem habe ich keine Böcke mir die InApp purchases neu zu beziehen!

          1. Wo?…Auf der Homepage u. dort in der Pressemitteilung – Zitat: „Geplant ist später auch ein Update als Universal-App, die sich dann auch auf dem iPad verwenden lässt.“

          2. Lies den nächsten Kommentar. Garantieren kann das keiner, weswegen ich warte bis es soweit ist. Somit ist 2x Melken ausgeschlossen.

  5. Ich werde erst umsteigen, wenn die Universal-App da ist, weil ich es auf beiden Geräte benutzt habe und auch für beide bezahlt habe.

  6. Ich meine gelesen zu haben dass alt- Besitzer ihn erneut kaufen müssen… Was ich auch nicht so toll finde außerdem ist nirgendswo erwähnt ob Kalender Einträge aus der bestehenden App in die neue übernommen werden können …

  7. Fantastical ist einfach das non plus ultra in meinen Augen was Aussehen Übersicht und Komfort betrifft. Hatte auch eine Zeitlauf Calendars im Einsatz aber das konnte meiner Meinung nicht mithalten.

  8. Also ich benutze die App jetzt nicht, 1,79 ist auch nicht viel. Aber ich finde es nicht fair das Besitzer dieser App diese Version dann kaufen müssten . Wenn iOS 8 raus kommt was dann , wieder neu kaufen ? Ne hatte damals ioutbank gekauft und die hatte glaub ich , 6,99€ gekostet , dann kam auch eine neue Version da sehe ich nicht ein nochmal soviel zu bezahlen echt nicht .

    1. Ja du gehst doch auch nicht Tag für Tag zur Arbeit und willst nur einmal bezahlt werden. Mical muss jetzt glaube ich zum ersten mal wieder seit 3 Jahren bezahlt werden. Was würdest du darüber denken wenn dein Chef das so handhaben würde?

      Sorry für die Art und Weise aber für Qualität muss man nunmal zählen ansonsten bleib bei kostenlosen mit Werbung. Da haben wie Entwickler eh mehr auf lange Sicht. Oder geh zu android.

      Tut mir echt leid aber ich verstehe dieses denken nicht

      1. Ne ich bleib einfach beim Standard Kalender der reicht mir. Ich sagte ja auch bei dem Preis geht es noch . Wenn man jetzt eine App hätte wo man beispielsweise 60€ oder was zahlt und dann kommt eine neue Version und dann noch mal so ein hoher Preis ich weis ja nicht . Ich finde halt das es dafür zu viele Alternativen gibt . Ich hatte nach ioutbank 1 wo dann die 2 raus kam dann einfach nicht mehr benutz und bin auf eine andere App ausgewischen. Ich habe kein Problem damit Geld für eine App zu bezahlen für Threema habe ich auch gerne die 1,79€ gezahlt . Ich denke es kommt auch immer auf den Preis an .

    2. Sehe das anders. Die Entwickler haben die alte miCal-Version mit zahlreichen, kostenlosen (!) Updates versorgt. miCal für iOS 7 ist als neue App anzusehen, da sie neu programmiert wurde, neue Funktionen dazu gekommen sind etc.. Arbeit muss bezahlt werden.

      Oder gehts du 8 Stunden am Tag arbeiten und sagst deinem Chef am Monatsende „Bezahlen musst du mich nicht, ich arbeite kostenfrei“. Ich denke nicht.

      1. Bitte… Das „Totschlag“-Argument mit dem Job lasst bitte künftig stecken. Jeder iOS-Entwickler weiß, worauf er sich einlässt. Man kann mit einer sehr erfolgreichen App auch ganz schön Geld verdienen (und da wollen natürlich alle hin).

        Nach gängiger Praxis kosten (die meisten) iOS Apps zwischen 0.89 und 5,99 Euro und alle Updates (+ neue Features) sind kostenlos. Erst mit iOS 7 kommen jetzt viele mit dem „Schmäh“, dass das jetzt neu programmiert wurde/werden musste und daher „war man gezwungen “ oder „ist es für die Nutzer besser“, wenn es eine neue Version gibt, die nochmal bezahlt werden muss… *zwinker*

        Und läuft natürlich nur mehr unter iOS 7+ und die Vorgängerversion wird vorsorglich aus dem AppStore entfernt… Sorry, aber da fühl‘ ich mich echt verscheixxert!!!

        BTW: Und ihr, liebe Appgefahren-Crew arbeitet z.B. aus Sicht der Nutzer „kostenfrei“… Geht also doch! ;0)

  9. Ich fande früher miCal immer zu hässlich und bin deswegen auf Fantastical (2) umgestiegen. Das neue UI sieht allerdings gut aus, ich werde es testen.

  10. Okay! Ich muss echt sagen: die 1,79€ waren sehr gut angelegt! MiCal ist super geworden! Es sind echt viele Updates hinzugekommen, auch neben dem neuen Design!

  11. miCal ist einfach nur hässlich. Ich schwöre auf Week Calender, allein schon, weil er ein komplette Woche von 0-24 Uhr übersichtlich darstellt und damit den besten Überblick bietet

  12. Ich habe Fantastical, miCal HD und iPlan auf meinem iPad. Alle drei, weil ich mich einfach noch nicht entscheiden konnte. Jetzt fällt es mir einfach etwas leichter, zumindest eine der Apps rauszuwerfen, ratet mal, welche.

    Noch mal 1,79 EUR für ’ne neue Version – und dann bin ich wieder soweit wie vorher. Mir gefallen alle drei, durch die Sync sind alle drei immer auf dem aktuellen Stand. Fantastical läuft auch auf meinem Mac, das wäre vielleicht noch ein Argument dafür. Ich gebe zu, das ist fast schon Jammern auf hohem Niveau. Aber ich als Kunde habe nun mal die Wahl, nochmal 1,79 EUR zu investieren in die neuste Version oder es sein zu lassen.

    Ich kann beide Seiten verstehen: natürlich wollen die miCal-Programmierer auch mal wieder Geld mit ihrer App verdienen, solche Programme erstellen sich nicht von selbst. Gerade wenn sie nochmal ganz von vorne beginnen und nicht „nur“ ein Update nachlegen, das irgendwelche Fehler beseitigt. Keine Frage.

    ABER: man sieht es hier an den Posts, der Markt der Kalender-Apps ist stark umkämpft. Und wer da Marktanteile gewinnen will, muss sich schon mehr einfallen lassen als die Mitbewerber.

    UND: hätte es eine Möglichkeit dazu gegeben (keine Ahnung wie, bin ja kein Experte), wäre es eben auch eine nette Geste gewesen, die „Stammkunden“, die die alte Version schon gekauft haben, mit einem ermäßigten Preis zu belohnen.

      1. Doch, das geht und zwar ganz einfach!!! (Copyright by gerraldo) ;0)

        Man macht ein Update für bestehende Käufer mit inApp-Kauf für ein verbilligtes „Update“ auf die neue Version. Der Nutzer bekommt dafür einen Gratis-Code für die neue Version. Problem gelöst…

  13. Werde bei mical bleiben, da die 7 Tage Ansicht bisher von keinem besser gemacht wurde. Es sei denn es gibt Alternativen. Mit der Lösung von Fantastical kann ich nix anfangen.

  14. Hatte jetzt jahrelang miCal und fands klasse. Auf dem Mac habe ich fantastical aber die passen so auch zusammen.
    Es kommt bestimmt bald ne Preisaktion. Hab mir mal die Konkurrenten angeschaut und fand die von den Screenshots her nicht besser. Werde wohl aus Gewohnheit bei miCal bleiben. Aber noch bei der alten App. Nur weil es die neue gibt, muss man sie ja nicht sofort kaufen.

  15. Ich empfehle Calengoo. Einfach für den Gelegenheitsnutzer und extrem umfangreich anpassbar für den Powernutzer. Regelmässige Updates und aus deutschen Landen. Besser gehts nicht. Und ja, habe mir die anderen auch angesehen.

  16. das alte MiCal war deutlich besser von der Funktionalität und Übersichtlichkeit! Alles war durchdacht.
    Ja, er ist jetzt im IOS7 Design, aber dafür ist er für dem Profianwender nicht mehr geeignet!!!
    Schade, dass man jetzt dafür nochmal zahlen muss und die alte Version nicht mehr vorhanden ist.

  17. Also ich habe fast alles gekauft, egal ob MiCal, Week Calendar, Fantastical , calendar 5 und Pocket Informant.
    In letzter Zeit verwende ich überwiegend Pocket Informant weil alles drin ist… Kalender, Aufgaben, Kontakte, Notizen….und habe alles im Überblick, so wie ich es brauche.

    Fantastical gibt es leide noch nicht als iPad und somit für mich nicht so toll…von mical (überladung) bis Week Calender ( für jeden Furz muss man es per in App kaufen) bin ich weg.

    Früher habe ich gerne ein Kalender verwendet im Zusammenspiel von OmniFocus, aber da es Version 2 von OmniFocus nicht fürs iPad gibt, habe ich davon erstmal Abstand genommen und habe Pocket Informant wieder installiert und alles eingestellt und muss sagen, es passt perfekt.

    Aber genauso kann es sein, das mich miCal interessiert, wenn es die iPad Version kommt oder OmniFocus 2 fürs iPad erscheint….und bis dahin bleib ich bei Pocket Informant.

  18. Sieht durchaus interessant aus die App.

    Wobei mich auch Fantastical reizt. Hier schreckt mich aber der hohe Preis ab, der bei iPhone, Mac (und bald iPad) ein ordentliches Sümmchen ergibt.

  19. Ich habe mir die App mal runter geladen und nun wusste ich auch warum ich sie nicht so mochte.
    Leider werden zusammenhängende Termine über 2 Tage (zB. Ferien) täglich angezeigt anstatt durchgehend.
    Und nun zum schlimmsten,die App stürzt andauernd ab nach dem man in den Einstellungen was geändert hat.
    Sowas zum Einstand ist natürlich sehr bescheiden,man kann auch keine Email senden da die App immer abstürzt.

  20. also ich finde die ganze diskussion um 1,79€ für ein GROSSES update überflüssig!
    appdesign ist zuallermeist KEIN hobby sondern ein job und wie jeder will auch der selbständige nicht von spenden oder h4 leben. alle paar jahre mal n zahlupdate ist mehr als fair.
    …vorallem im vergleich zu den freemiumspielen, in denen STÄNDIG in die tasche gelangt wird!!!

  21. Funktioniert denn wenigstens nun der versand von terminen an andere exchange kontakte, wenn ich dies ale teilnehmer hinzufüge.
    In der alten version hat der Teilnehmer keine Benachrichtigung erhalten. Totaler Müll, Entwickler hat das Problem bestätigt, aber nichts geändert…
    Das ich dann nun erneut zahlen soll, finde ich suboptimal, wenn der bug in der alten version nichteinmal kostenlos behoben wird.

  22. Hallo!
    Ich benutze mical schon sehr lange. Natürlich reizt es mich schon, die neue Version zu kaufen.
    Gibt es jetzt in der neuen Version immer noch die Möglichkeit die Titel – Favoriten einzustellen?
    Ich benutze das nämlich um meinen Dienstplan einzugeben. So geht es ruckzuck.

    Danke schon mal! Conni

  23. Wie sieht es denn nun mit den per InApp käuflichen „Aufgaben“ im neuen MiCal aus? Werden die zwischen iPhone und iPad gesynct? In der letzten Version war das nicht der Fall und nur für eine neue Optik brauche ich keine neue App.

  24. Also ich benutze schon seit Ewigkeiten Week Cal und bin sehr zufrieden. Diese App ist auch ständig weiterentwickelt worden und hat unzählige Funktionen. Für mich der beste Kalender bisher, gibt’s auch für das iPad…

  25. Bin von neuen Mical nicht so überzeugt. Das blasse Design ist zwar schlüssig, aber einige liebgewonnene Features fehlen mir jetzt. So kann man über das Berühren der Datumsleiste nicht zum aktuellen Tag zurück.
    Die Schrift ist auf dem 4S sehr klein und unleserlich. Das ich an der Farbe der Uhrzeit schon die Art des Termins erkennen konnte hat mir beim alten Kalender immer sehr gut gefallen. Finde das alte Design aufgeräumter und schlüssiger.
    Positiv
    Rein subjektiv scheint der Kalender aber schneller geworden zu sein.

  26. ja schon klar, appgefahren bekommt eine gratis-Version von mical. kann man nicht meckern. ich als user und Käufer der iPhone und iPad-Version hätte mich über ein vergünstigtes Upgrade gefreut!

    1. Ich hab miCal übrigens von meinem eigenen Geld gekauft, um die appgefahren-Nutzer SOFORT mit Infos zu versrogen. Hätte ich beim Entwickler angefragt, hätte ich sicherlich einen Code bekommen, aber das hat mir zu lange gedauert. So viel dazu.

      1. Zahlt ihr wirklich die apps von eurem eigenen geld. Das sind doch kosten, die ihr von den gewinnen abzieht und bestimmt noch steuerlich geltend macht. Tut euch also njcht wirtlich weh…. 🙂

  27. mical ist solange uninteressant solange es keine iPad App gibt. Pocketinformant ist prinzipiell sehr gut hat nur starke Probleme beim verschicken von Invites, WeekCalendar ist am iPhone derzeit wohl die beste App – aber hier gibt es wieder keine aktualisierte iPad App. :-(. Von daher bleibt noch Calendars5…

    1. Wollte eben mal miCal aufs iPad laden, leider nicht vorhanden. Sowas kann ich auch nicht nachvollziehen! Ich habe PI aufm iPad laufen und bis iOS 7 hatte ich miCal auf dem iPhone, weil es schöner ist. Es gibt irgendwie keine Lösung die auf allen Devices super ist!

  28. Ich suche noch eine Alternative zu WeekCal, habe aber noch keinen anderen Kalender gefunden, der es ermöglicht für Termine Vorlagen zu erstellen.
    Kann miCal das?

    Hat nebenbei schon jemand Erfahrungen mit dem Support von Fantastical gemacht? Optisch gefällt mir der bislang am besten und wenn die Entwickler für Vorschläge offen wären, würde ich mir Version 2 zulegen 🙂

    1. Das geht noch viel einfacher: der Kalender namens Appoint macht Dir Vorschläge beim Erstellen eines neuen Termin. Du kriegst die Templates also ohne Templates zu machen.

    1. Wegen dem Bezahl Update ..
      Man sollte mal über den Tellerrand blicken, jede neue Version von Outlook, Photoshop, oder auch nur das jährliche Virenwächter Upgrade (hier vertraue ich keiner kostenlosen Lösung) kostet im Verhältnis gut das zwanzigfache.

      Und niemand wird gezwungen seine alte Version in die Tonne zu treten. Die funktioniert immer noch genau so gut wie vorher.

      Wer jetzt die neuen Funktionen will soll froh sein das es sich nicht um eine neue Outlook Version handelt.
      1,79€ das ist wirklich nicht viel.

      Ich bleibe jetzt erstmal bei der alten, ich mag das IOS 7 Design nicht.
      Außerdem sehe ich nicht so recht warum ich jetzt auch noch Erinnerungen bräuchte. Ich habe Termine und Aufgaben, das ist für mich ausreichend.

      Wenn ich sehe das ich das doch irgendwie sinnvoll nutzen kann dann steige. Ich dennoch um, hier geht es mir um Sinn, und um Produktivität, das Design kommt erst an zweiter Stelle.

  29. Also die App strotz nur so vor fehler bzw fehlerhaften anzeigen von terminen… Ich habe den entwicklern schon geschrieben. Zum Teil werden orten in terminen angegeben, die zu anderen kalendereinträgen gehören. Teilweise darf ich gerne eingepflegte Termine nicht ändern, ich bin dazu nicht berechtigt, da ich den termin nicht selbst erstellt habe. Kann das einer nachvollziehen?

  30. Sorry, wollte Dir noch antworten. Beispielsweise können Termine, die Einladungen sind, verändert werden. Das kann nur der, der den Termin erstellt hat.

  31. Ich suche immer noch einen Kalender, bei dem die nicht erledigten Termine/Ereignisse/Aufgaben in den nächsten Tag übergehen. Wie beim Palm Datebook 5.

    1. Das macht Pocket Informant …
      Wenn Aufgaben nicht erledigt sind, werden sie in den kommenden Tagen solange angezeigt, bis diese erledigt sind.

      Gruss Jörg

  32. Ich habe schon viele Kalender ausprobiert – bin aber immer wieder zum Standard-Kalender zurückgekehrt.

    Für die Aufgaben verwende ich aber Omni Focus.

    1. Das war bei mir auch immer so…immer mal andere Kalender getestet und bin zum Schluss immer wieder zum Apple Kalender und OmniFocus gelandet.

      Da es für das iPad noch kein Omnifocus2 draußen ist und OmniFocus1 auf dem iPad Problem mit der Synchronisierung macht, verwende ich zur Zeit Pocket Informant …zumal ich meine Notizen mit Evernote abgleiche, was man beim Pocket Informant einstellen kann, ist dieser Kalender schon fast perfekt.

  33. Ich habe mir mical auch gekauft, obwohl ich gerade Pocket Informant seit Monaten nutze.
    Ein Urteil bild ich mir erst, wenn die ipad Version da ist, weil mir das Design vom iPad nicht richtig gefallen hat.

    Gruß Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de