MusiXmatch: Songtexte und Musikerkennung samt Widget, TV-Streaming und Mitsing-Option

Auf vielen iOS-Devices dürften sich Apps wie Shazam oder SoundHound befinden. Eine Alternative samt vieler nützlicher Features ist MusiXmatch.

MusiXmatch 1 MusiXmatch 2 MusiXmatch 3 MusiXmatch 4

MusiXmatch (App Store-Link) steht bereits seit August 2011 im deutschen App Store zum kostenlosen Download bereit. Nachdem die Anwendung für iPhone, iPod Touch und iPad in der Vergangenheit regelmäßig aktualisiert wurde, gab es zuletzt am 23. Oktober dieses Jahres ein Update, das eine Widget-Funktionalität in der Mitteilungszentrale für MusiXmatch hinzugefügt hat.


Der Download von MusiXmatch ist grundsätzlich kostenlos und erfordert auf dem Gerät 20 MB an freiem Speicherplatz sowie mindestens iOS 7.0 oder neuer. Das Interface der App steht bereits in deutscher Sprache zur Verfügung. Die Developer von MusiXmatch Srl. versprechen Musikliebhabern die kostenlose Erkennung von Millionen Songs und damit gleichzeitig auch die Bereitstellung von Lyrics in Echtzeit.

Hinsichtlich dieser Optionen funktioniert MusiXmatch nicht viel anders als Konkurrenten wie Shazam oder SoundHound: Es gilt, der App den Zugriff auf das Mikrofon zu gestatten, um dann einen Button zur Songerkennung zu drücken. Nach einigen Sekunden wurden in meinem Fall bis auf einen – zugegebenermaßen fiesen, da kaum bekannten – Titel alle Songs richtig erkannt. Optional lässt sich auch ein Nutzerkonto bei MusiXmatch anlegen, was es unter anderem erlaubt, favorisierte Songs samt Texten in einer Liste zu sammeln.

Karaoke-Funktion und unfertiges Widget

Die generelle Nutzung von MusiXmatch ist kostenlos, allerdings kann ein Premium-Abo für ein halbes Jahr zum Preis von 3,59 Euro oder gleich für ein ganzes Jahr für 4,49 Euro abgeschlossen werden, das neben einer Entfernung von Werbebannern und einem Premium-App-Support auch eine TV-Streaming-Funktion bietet. Nutzer eines Google Chromecasts oder eines Apple TV können ihre angezeigten Songs samt Lyrics auf einen Fernseher streamen – dazu zählen auch lokal gespeicherte Lieder der Musikbibliothek, für die Albumcover und Lyrics ebenfalls vorhanden sind.

Diesbezüglich bietet sich auch ein weiteres Feature von MusiXmatch an: Die App kann den gesungenen Text der Songs ausblenden, um das eigene Mitsingen, ähnlich eines Karaoke-Wettbewerbs, zu ermöglichen. Dazu ist allerdings ein lokal gespeicherter Song aus der Musikbibliothek als Vorlage erforderlich, ebenso wie ein Headset bzw. ein Kopfhörer samt Mikrofon, in das gesungen wird. Nach einer Analyse des Songs gibt es sogar die von den „SingStar“-Titeln bekannte Tonhöhen-Abgleichung, mit der man feststellen kann, ob man die Töne richtig getroffen hat.

Wie eingangs schon erwähnt, gibt es seit der Version 4.3.0, die seit dem 23. Oktober dieses Jahres im App Store bereitsteht, auch eine Möglichkeit, eine schnelle Musikerkennung über ein Widget in der Benachrichtigungszentrale anzustoßen. Allerdings scheint dieses Feature noch nicht ganz ausgereift zu sein: Nicht nur ich, sondern auch andere Nutzer im App Store machen die Erfahrung, dass der aktuelle Songtext nur kurz angezeigt wird, dann aber aus dem Widget verschwindet. Da die Developer allerdings regelmäßig Updates nachschieben, ist davon auszugehen, dass auch dieser kleine Fehler bald behoben sein wird.

Welche App zur Musikerkennung und für Songtexte nutzt ihr auf euren iDevices? Sind es die Klassiker Shazam und SoundHound, oder doch andere Alternativen? Wie oft sind diese Apps im Gebrauch bei euch? Teilt uns eure Erfahrungen in den Kommentaren mit.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de