MyFitnessPal: Gratis-App zählt Kalorien & hilft beim Abnehmen

Wenn wir Apps empfehlen, mit denen Kalorien von Lebensmitteln gespeichert werden können, wird immer wieder auf MyFitnessPal aufmerksam gemacht.

MyFitnessPalMan kann nie früh genug anfangen für die Bikini-Figur zu trainieren. Wer sich dabei etwas helfen lassen möchte, sollte einen Blick auf das Gratis-Angebot MyFitnessPal (App Store-Link) werfen. Schon mehrfach wurde dieser Vertreter von appgefahren-Nutzern empfohlen, jetzt haben wir selbst einen Blick in die 41,6 MB große App geworfen.

Wer MyFitnessPal benutzen möchte, muss sich einen Account beim Anbieter anlegen, um die Daten auch per Web oder iPad abrufen zu können. Danach gilt es die App mit eigenen Daten zu füttern, beispielsweise wie oft man Sport macht, die Größe das Gewicht und das zu erreichende Ziel. Damit die Diät auch Erfolge hervorbringt, ist es wichtig das Essen umzustellen und nicht zu viele Kalorien zu sich zu nehmen.

MyFitnessPal bietet die Möglichkeit alle Nahrungsmittel über eine Suche einzutragen, wobei die Datenbank über 4 Millionen Nahrungsmittel umfasst und so eigentlich jedes Produkt mit der entsprechenden Kalorienanzahl gefunden wird. Wer möchte kann auch eigene und benutzerdefinierte Nahrungsmittel, Übungen und Trainingspläne definieren und erstellen.

Mit ausführlichen Statistiken, Diagrammen und Erinnerungen, hilft MyFitnessPal dabei ein paar Pfunde zu verlieren. Zudem wird der Fortschritt dargestellt, auch könnt ihr Freunde einladen und dessen Fortschritt sehen. Dennoch solltet ihr immer ehrlich zu euch selbst sein: Wer sündigt und diese Daten nicht einträgt und sich trotzdem über den ausbleibenden Erfolg Gedanken macht, belügt sich selbst.

Neben der Möglichkeit alle Kalorien und Trainings zu protokollieren, integriert MyFitnessPal auch einen Schrittzähler, der die Daten aus dem Coprozessor vom iPhone abruft. Zudem können Daten von Fitness-Trackern von Fitbit, Jawbone und anderen kompatiblen Produkten importiert werden.

MyFitnessPal funktioniert kostenlos auf iPhone und iPad und erfordert lediglich iOS 6. Gibt es in der appgefahren-Community Anhänger von MyFitnessPal, die mit Hilfe der App ein paar Kilos verloren haben?

Kommentare 19 Antworten

  1. Hier! Nutze die App seit 9 Monaten und hab mit Kalorienzählen und Sport ca 10 Kilo verloren (von 90 auf 80 Kilo). Die App ist Super und Motiviert.
    Meine Frau nutzt sie auch und war ebenfalls erfolgreich. Nur zu empfehlen!

  2. Mich würde in diesem Zusammenhang mal interessieren welche Apps mit der neuen Health App von Apple kompatibel ist. Gibt da schon welche? Runtastic und myfitnessPal würden da ja Sinn mache. Oder hab ich da was falsch verstanden?

        1. In der Beschreibung des heutigen Updates auf Runtastic 5.3.1 steht:

          – register & update your profile effortlessly by importing data from Apple Health
          – sync your Runtastic activity data with Apple Health

  3. Benutze ich zusammen mit Withings Pulse, Withings Wage und einem Kettler Ergometer. Das Gewicht geht zwar nicht permanent nach unten – aber im Schnitt schaffe ich 800 Gramm im Monat. Damit bin ich ziemlich zufrieden, denn alles andere was ich so getestet habe war ein ab und auf – aber unter dem Stich eine 0-Nummer. Mit der oben genannten Kombination geht es zwar langsam aber dafür stetig mit dem Gewicht nach unten. Und der Nebeneffekt ist, das man langsam ein Gefühl für die Kaloienzahl seiner Lieblingslebensmittel bekommt. Für mich ist die App genial !

  4. Ergänzung :
    Häufiges wiegen hielt ich früher für überflüssig – alle 2-3 Wochen mal auf die Wage fand ich ok.
    Wenn man sich aber täglich ( zu gleicher Uhrzeit ) wiegt, ist das Feedback zu mangelnder Bewegung oder zu hoher Kaloienzahl viel direkter. Vor allem wenn man dann sieht wie lange man braucht um so eine „Sünde“ wieder auszugleichen.
    Ich begehe ab und an solche „Sünden“ – habe aber gelernt sie nicht eskalieren zu lassen.
    Das ist natürlich nur der Weg den ich bestreite – sicher ist das nicht jedermanns Sache. Es ist ein schmaler Grat zwischen “ Leben genießen “ und ständig an etwas Disziplin bei Bewegung und Nahrung zu denken. Mit ein bisschen Willen dazu klappt es aber – zumindest mal bei mir.

  5. Ich muss sagen Myfitnesspal hat mich enttäuscht. Sehr viele Fehler in der App und Speicherung meiner Daten in den USA – die NSA lässt grüßen.
    Bin zu Yazio gewechselt. Die Yazio App macht das Gleiche wie Myfitnesspal, nur fehlerfrei 🙂 und die Daten werden in Deutschland gesichert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de