Navinum Wein-Scanner: Kostenlose App zum Scannen, Bewerten und Sammeln von Weinen

Da sitzt man mit Freunden zusammen und hat diesen wunderbar leckeren Wein getrunken – und am nächsten Tag hat man den Namen schon wieder vergessen. Der Navinum Wein-Scanner ist in solchen Fällen behilflich.

Navinum 1 Navinum 2 Navinum 3 Navinum 4

Die App wurde für das iPhone und den iPod Touch konzipiert und kann kostenlos aus dem deutschen App Store auf alle Geräte, die mindestens über iOS 7.0 verfügen, geladen werden. Dank kleiner 13,2 MB lässt sich der Navinum Wein-Scanner (App Store-Link) auch noch aus dem mobilen Datennetzwerk laden – zudem sind alle Inhalte in deutscher Sprache verfügbar.


Mit dem Navinum Wein-Scanner lassen sich oben bereits beschriebene Probleme leicht verhindern. Denn: Die App dient als nützliche Hilfe zum Identifizieren, bewerten und sammeln von Weinen aller Art. So gibt es zunächst die Möglichkeit, Weine über drei verschiedene Wege zu erfassen und sie somit in die App zu integrieren. Dazu kann man sowohl über die Kamera das Etikett des Weines abfotografieren, bereits vorhandene Weinbilder aus der Camera Roll importieren, als auch über einen Scanner den Barcode des Weines aufnehmen. Gegebenenfalls muss man abschließend noch den Jahrgang des Weins angeben, und schon macht sich der Navinum Wein-Scanner auf die Suche.

Ich habe die Möglichkeit des Barcode-Scans mit drei Weinflaschen aus meinem Regal ausprobiert und bekam nicht nur die exakt richtigen Informationen zum Wein, sondern auch ein passendes Bild der Weinflasche aus der Datenbank der Entwickler geliefert. Abschließend ist es dann noch möglich, eigene Notizen zum Wein sowie eine Bewertung in Form von 0,5 bis vollen 5 Sternen abzugeben.

In einer übersichtlichen Liste sieht der Weinliebhaber dann alle bereits erfassten und bewerteten Weine. Die Sortierung kann dabei entweder nach der eigenen Bewertung, nach dem Datum des Hinzufügens, in alphabetischer Reihenfolge oder nach Jahrgang des Weines erfolgen. Schade: Bisher gibt es noch keine Möglichkeit in der App, Favoriten anzulegen oder Weine per Mail oder iMessage weiterzuleiten. Gerade, wenn man der Familie oder Freunden ein gutes Tröpfchen empfehlen will, bietet sich solch eine Funktion an. Aber vielleicht werden diese Optionen ja noch mit einem der nächsten Updates nachgereicht.

Eine kleine Einkaufshilfe wurde aber bereits jetzt in die App integriert. Hinter dem Navinum Wein-Scanner steht nämlich das Online-Portal navinum.de, das bereits vor Erscheinen der Applikation Weinempfehlungen und Kaufberatungen bereitstellte. Möchte man einen ähnlichen Wein zum eigenen erfassten finden, lohnt ein Blick auf den „Weine suchen“-Button in der App: Schon wird man zum Webshop von Navinum weitergeleitet, wo passende Sorten aufgelistet werden. Für alle Weinkenner und -Fans ist der Navinum Wein-Scanner auf jeden Fall eine nützliche Hilfe, um die Übersicht im Weinregal zu behalten und gute Tröpfchen besonders hervorzuheben.

Anzeige

Kommentare 20 Antworten

  1. Hi,

    vielen Dank für das nette und ausführliche Feedback zur Navinum-App. Wir haben uns sehr darüber gefreut! Übrigens gibt es für alle Neu-User auf der Navinum.de Website gerade einen 8€-Gutschein für die erste Bestellung. Wir arbeiten gerade daran, die App und Navinum.de enger zu verzahnen, so dass man in Kürze auch Weine „aus der Hosentasche“ kaufen kann und später seine Navinum-Bibliothek auch auf dem Handy findet. Cheers!

    1. Hallo Herr Sjut,
      Wird die App auch für das iPad optimiert?
      Meinen Lieblingswein, den Amarone della Valpolicella Classico von Zenato kann ich bei euch leider nicht finden.

      Danke

      1. Hallo Herr Rothermel,

        die App sollte jetzt schon auf dem iPad ganz gut skalieren – aber der Fokus liegt momentan auf der iPhone Entwicklung. Nur 5% der Nutzer nutzen die Navinum App auf dem iPad. Haben Sie spezielle iPad-bezogene Ideen, die Sie vermissen?

        1. Also mir geht es so, wenn es keine iPad App gibt, nutze ich die iPhone App auf den iPad nur wenn es sein muss. Und da leider keine Synchronisierung angeboten wird, was soll ich machen? Also habe ich auf dem iPad installiert, um es auf dem iPhone zu haben und werde die App nun vom iPad löschen und auf dem iPhone verwenden. Auf dem iPad würde ich sie nur nutzen, wenn ich nur ein iPad hätte. Das sind wohl 5%, sehr schade. Gerade hochauflösende iPhone Bilder machen auf dem iPad mächtig Spaß

  2. Hab wohl die App falsch verstanden… Ich dachte die Apo heißt: Scannen, Bewertung lesen, kaufen…. ; ähnlich der Barcoo-App.

    Was ich leider auch nicht gut finde, das Zusammenspiel mit Google… :-S

    1. Hi,

      wir arbeiten gerade an der Möglichkeit die gescannten Weine auch direkt aus der App kaufen zu können – das wird in einem der nächsten Feature Releases nachgezogen. Das Ziel ist es, jeden in Deutschland lieferbaren Wein auch direkt aus der App kaufen zu können.

    1. Hmm, das tut mir leid – in dem Fall (und wenn das Foto mit lesbarem Etikett geschossen wurde) recherchieren wir aber immer den Wein und liefern ihn innerhalb weniger Stunden nach.

  3. Interessant das die Entwickler hier mit lesen…leider haben sie was versäumt…IOS 6 Support !
    Denn Technisch gibt es sicher keinen Grund nicht zu Unterstützen.
    Wäre interessant gewesen, aber wer auf Kunden verzichtet….verzichtet gern auch auf Umsatz….

      1. Falsch, teilweise! Ich war gestern bei einem Freund, um ihm beim Bedienen seines iPads zu helfen. Enttäuscht mussten wir feststellen, dass viele meiner Lieblings-Apps gar nicht mehr installiert werden können, weil er ein iPad1 (geschenkt bekommen) hat. Weil man beim Übergeben ziemlich alles gelöscht hat, fehlen ihm die Basis-Apps, sonst hätte er ja die älteren Apps installiert, sie würden nur nicht mehr aktualisiert, aber er hätte sie wenigstens.

        1. Das iPad 1 ist nun mal schon recht alt. Natürlich wäre es angenehmer, wenn auf den den alten Teilen ebenso alles laufen würde, aber wirklich erwarten sollte man das nicht. Zumal hier dann tatsächlich auch technische Schranken eine Hürde darstellen, nicht bloß künstliche, marktwirtschaftlich gewollte etc.

  4. Wein-Recherche läuft und läuft und lässt sich nicht abrechen. Muss dei App beenden und erneut versuchen. Die App Vivino find ich viel besser und hatte bei den Weinen, die ich erfolglos mit Navinum gescannt hatte, sofort angeschlagen.

    1. Hi,

      danke für das Feedback – das prüfen wir einmal. Könnnten Sie uns sagen, auf welcher Geräte-Version das passiert ist? Lässt sich das immer noch reproduzieren?

      1. iPhone 5, iOS 7.0.4. Weinetikett übermittelt – geht jetzt, konnte aber nicht automatisch erkannt werden. Vivino hat alle getesteten Weine ermittelt. Allerdings sind das Standard-Weine aus dem Supermarkt z.B. I Mastri Vernacoli Trentino Cabernet 2012. Leider kann ich aus Vivino nicht bestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de