Neues Update bei Signal: Chat-Hintergründe, animierte Sticker & vieles mehr

Neue Funktionen fast jede Woche

Die Entwickler bei Signal (App Store-Link) sind aktuell besonders fleißig und wollen wohl alle neuen und alten Nutzer mit mehr Komfort versorgen. Version 5.3 liegt seit gestern zum Download bereit und bringt unter anderem eigene Chat-Hintergründe mit. Die Standardhintergründe sind etwas langweilig, einfarbig oder mit einem Farbverlauf, glücklicherweise könnt ihr fortan auch eigene Fotos aus der Bibliothek wählen. Ihr könnt ein Wallpaper für alle Chats wählen oder für jeden Chat ein eigenes.

Signal: Neu in v 5.3

  • Diese Aktualisierung unterstützt animierte Sticker und enthält die erste offizielle Sammlung animierter Sticker, „Day by Day“ von Miguel Ángel Camprubí. Zusätzlich kannst Du dir eigene APNG-Sticker-Sammlungen in Signal Desktop erstellen und auch in mehreren Unterhaltungen teilen!
  • Verrate deinen Freunden wahlweise, was so los ist, oder teile etwas Neues „Über“ dich selbst in deinem Signal-Profil.
  • Falls Dir eine Person sehr wichtig ist, tippe auf ihr Profilbild, um sie in Vollbildansicht zu sehen.
  • Neue Einstellung zur Reduzierung des Datenverbrauchs bei Anrufen.
  • Pausiere automatisch das Herunterladen von Anhängen während eines Anrufs. Du kannst das Herunterladen von Anhängen jederzeit pausieren und fortsetzen – damit ist Warten keine Qual.
  • Wir haben die Bildkompression und -qualität verbessert, damit auch überlebensgroße Erinnerungen immer die richtige Größe besitzen.
  • Die Vorschau von Unterhaltungslisten zeigt nun den Absendernamen in Gruppenunterhaltungen an. Somit kannst du dich einfacher entscheiden, auf welche Unterhaltungen du zuerst einen Blick werfen willst.
  • Signal-Unterhaltungen können nun beim Teilen durch andere Apps als Vorschläge angezeigt werden. Diese Einstellung kann jederzeit aktiviert oder deaktiviert werden.

Signal zählt zu den Gewinnern und verzeichnet steigende Nutzerzahlen, nachdem sich viele Nutzer nach eine Alternative zu WhatsApp umgucken. Seid ihr nun bei Signal? Wie gefällt euch der Messenger?


‎Signal – Sicherer Messenger
‎Signal – Sicherer Messenger

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Wird wirklich jedes Mal besser! Bereue es keinen Tag meinen WhatsApp Account gelöscht zu haben. Und Freunde, die sonst nicht mehr mit mir in Kontaktbleiben konnten, haben gerne Signal installiert. 🤗

  2. Ja, wenn ich an die älteren Versionen denke, dann hat sich einiges getan.
    Ich hoffe sie integrieren auch ein 24h-Story-Feature, ähnlich wie es Insta, FB, WhatsApp haben, dann wäre es für mich tatsächlich ein vollwertiger Ersatz.

    Und danke, dass ihr uns immer über Signal auf dem Laufenden haltet!

    1. @froehling: Bedenke aber, dass Deine Wünsche genau solche Funktionen betreffen, die eine Analyse des Nutzerverhaltens erfordern (Welche Story interessiert den Nutzer?) Wenn Signal Facebook und Instagram nachmacht, wird Signal zu Facebook oder Instagram.
      Und wie dieses was-interessiert-wen funktioniert, hat diese Doku hier ziemlich plastisch dargestellt:
      netflix.com/de-en/title/81254224

      1. Man sollte ein Kommunikationtool nicht für auromatische News oder Stories verwursten. Dafür gibt es wieder andere Apps, die das Nutzerverhalten einbeziehen.

        1. @kommu: Ganz Deiner Meinung.
          Zumal: Wie soll denn echtes e2e funktionieren, wenn man die Kommunikationsinhalte (Interessen) auswerten möchte? Das schließt sich doch gegenseitig aus.

    2. Bitte kein Story-Feature. Das wird doch meistens nur von Narzissten genutzt. Was ich esse, was ich mache, schaut wie toll ich bin, das muss alle Welt sehen…

      1. @letzify: Mehrere globale Konzerne und zigtausende Einzelindividuen weltweit (Berufsbezeichnung „Influencer“, wenn ich das schon höre…) verdienen mit dieser sinnlosen Selbstdarstellung verdammt viel Geld. Was soll man machen, wenn es halt das ist was den Pöbel interessiert? Das muss man monetarisieren, man wäre geradezu blöd, wenn nicht.

        1. Ich würde nicht so weit gehen, die interessen anderer als interessen des pöbels anzusehen und damit herabzuwürdigen.
          Es gibt möglichkeiten in einer kommunikation, die einige abertausende mächtig interessieren und damit arbeiten wollen. Diese menschen als pöbel zu bezeichnen, halte ich für übertrieben…
          😷

          1. @mau: Du störst Dich an diesem einen Wort. Aber letztendlich ist es egal, welches Wort man dafür benutzt. Du hast verstanden was ich meinte und es beschreibt die Realität. Weiteres Beispiel: Linienfernsehen mit den beliebten Sendern wie RTL etc. und mit so tollen Sendungen wie Frauentausch, Dschungelcamp oder Shopping Queen. Deppen und Assis, die sich für ein paar Euro zum Affen machen. Das nennt sich dann „Unterhaltung“ für andere Deppen und Assis. Idiocracy lässt grüßen. Ich habe schon vor 20 Jahren aufgehört Linienfernsehen zu schauen, aber heute ist es noch deutlich schlimmer geworden und wenn ich sehe was diese Verblödungsmaschinerie bietet, könnte ich nur noch schreien. Jedoch ist es offensichtlich das, was die Masse bzw. der Pöbel sehen will. Aber ich schweife ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de