Notruf 112: Neue Feuerwehr-Simulation entstand in Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr

Die Berufsfeuerwehr aus Mülheim an der Ruhr hat zusammen mit den Entwicklern von Aerosoft an der neuen Feuerwehr-Simulation Notruf 112 gearbeitet.

Notruf 112 1

Notruf 112 (App Store-Link) gehört zu den aktuellsten Neuerscheinungen im App Store und lässt sich dort zum Preis von 3,49 Euro auf iPhones und iPads herunterladen. Die Anwendung ist 371 MB groß und erfordert zur Einrichtung mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät. Auch eine deutsche Lokalisierung ist bereits mit an Bord. Besonders erfreulich: Das Spiel verzichtet auf jegliche In-App-Käufe oder Werbung. Und auch Apple scheint in dieser Woche von Notruf 112 begeistert zu sein: Derzeit wird die Simulation in der Kategorie „Unsere neuen Lieblingsspiele“ vorgestellt.


Wie bereits zum Start dieses Artikels erwähnt, wurde diese neue Feuerwehr-Simulation in Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr aus dem nordrhein-westfälischen Mülheim an der Ruhr entwickelt. „Die Aufgaben orientieren sich an realen Einsätzen und wurden für mobile Endgeräte optimiert“, heißt es dazu auch in der App Store-Beschreibung. „Ob Einsatzfahrten mit Blaulicht oder Feuer mit dem Hohlstrahlrohr bekämpfen, alle Einsätze lassen sich ohne Vorkenntnisse spielen. Die Einsätze sind in kleine und große Minispiele unterteilt und werden durch Zwischenanimationen in Szene gesetzt.“

Sich wiederholende Einsätze zum Start

Notruf 112 2

So bekommt man gleich zum Start des Spiels einen eingehenden Notruf, bei dem man mit einem der vorhandenen Feuerwehr-Einsatzfahrzeuge ausrücken und ausgelaufenes Öl auf einer Straße beseitigen muss. Durch bestandene Missionen erhält man nach und nach Level- bzw. Rangaufstiege und schaltet dadurch auch weitere Einsatzfahrzeuge frei, beispielsweise große Löschfahrzeuge. Das Vorgehen bei den Einsätzen wird mittels kleiner Einblendungen erklärt, oft müssen dabei nur vorhandene Geräte oder Equipment auf die entsprechend markierten Felder gezogen werden, um einen Arbeitsschritt zu erledigen.

Nach den ersten beiden Einsätzen wird es aber merkwürdig: So erhielt ich dreimal nacheinander den Notruf-Auftrag, einen auf die Straße ragenden Ast zu räumen. Man fährt also mit dem Einsatzfahrzeug über immer gleich anmutende Straßen, führt die gleichen Aufgaben durch, und bekommt dann im Anschluss weitere Punkte für den eigenen Rangaufstieg. Dafür, dass in der App Store-Beschreibung von höchst unterschiedlichen Aufgaben und Einsätzen die Rede ist, habe zumindest ich bei meinen ersten Fahrten mit dem roten Auto sehr viel Eintönigkeit erlebt. Aber vielleicht macht auch das beizeiten die Arbeit eines Feuerwehrmannes aus. Für einen Preis von 3,49 Euro ist Notruf 112 daher gerade noch okay, teurer sollte das Spiel aber definitiv nicht sein.

‎Notruf 112
‎Notruf 112
Entwickler: Aerosoft GmbH
Preis: 2,29 €

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de