Nuki Smart Lock: Upgrade-Programm für Pro-Modell gestartet

Immerhin 59 Euro sparen

Um die Verfügbarkeit des Nuki Smart Lock 3.0 Pro stand es lange Zeit nicht besonders gut, mittlerweile hat sich die Lage deutlich gebessert. Sogar soweit, dass der Hersteller aus Graz fast ein halbes Jahr nach dem Start ein Upgrade-Programm für das Nuki Smart Lock anbietet.

Besitzer eines Smart Locks der ersten oder zweiten Generation haben die Möglichkeit, über die Nuki-Webseite günstiger auf das neue Modell umzusteigen. Statt 269 Euro kostet das Nuki Smart Lock 3.0 Pro dann nur noch 249 Euro, obendrauf gibt es den neuen Türsensor im Wert von 39 Euro kostenlos dazu. Macht unterm Strich eine Ersparnis von 59 Euro.


Die Besonderheit bei dieser Aktion: Das alte Nuki Smart Lock muss nicht zurückgesendet werden, sondern darf im Anschluss weiterhin genutzt werden. Ihr könnt es also auch in der Familie weitergeben oder verkaufen, um den Upgrade-Preis auf das neue Smart Lock noch ein wenig weiter zu drücken.

Für wen lohnt sich das Upgrade?

Aber was sind die Unterschiede und für wen lohnt sich das Upgrade auf die neue Generation? Zunächst einmal: Riesige Unterschiede gibt es nicht, das grundlegende Design des Schlosses ist ja auch unverändert geblieben. Der größte äußerliche Unterschied: Der Knauf ist beim Pro-Modell aus Edelstahl gefertigt.

Gerade für Besitzerinnen und Besitzer der ersten Generation im unveränderten Zustand ist das Pro-Modell aber durchaus interessant: Es ist auch in Weiß verfügbar, was vielleicht besser zur Haustürinnenseite passt. Außerdem ist es von Haus aus mit dem Power Pack ausgestattet, so dass ihr keine Batterien mehr benötigt. Zudem hat das Pro-Modell einen integrierten WiFi-Chip und benötigt keine Bridge mehr. Weitere Infos habe ich in meinem Testbericht gesammelt.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Ich bin ja immer hin und her gerissen bei Nuki. Habe die 2te Generation im Einsatz und finde es an sich super, allerdings macht es relativ viel Krach und ich finde der Stromverbrauch ist zu hoch. Bei angezeigten <60% hakt es manchmal schon und ab 50% muss ich die Batterien tauschen da sonst ein Schließen oder Öffnen nicht mehr zuverlässig funktioniert. Aber insgesamt: Wirklich tolles Produkt.

    1. Dito. Ich bleib bei meiner jetzigen Version bis es endlich eine leisere und weniger gequälte Version gibt. Ansonsten seit 2 Jahren überwiegend zufrieden damit, manchmal dauert die Response nur echt lange.

  2. Ich hab auch keine Akkuprobleme. Das liegt dann wohl am schwergängigen oder hakeligen Schliessmechanismus. Notfalls mal ausbauen und gut fetten, dann klappt‘s auch mit dem Akku und leiser ist es u.U. auch. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de