Nützliche Mac-Apps: WiFi Scanner, Controls+ und Disk Diet nur je 89 Cent

Drei produktive Mac-Apps gibt es dank der AppyFridays-Aktion nur noch heute günstiger – wir stellen sie vor.

AppyFridaysWiFi Scanner (Mac Store-Link): Der Name ist natürlich Programm, doch im Gegensatz zur integrierten Funktion am Mac, bietet der Scanner einige Vorteile. So kann man Filter anlegen, auch das schnelle Hin- und Herwechseln zwischen Netzwerken wird ein Kinderspiel. Des Weiteren werden Konflikte mehrerer WiFi-Netzwerke optisch mit Graphen dargestellt, auch der beste Kanal wird hervorgehoben. Weiterhin lassen sich Zusatz-Informationen exportieren und als HTML-Dokumente ablegen. Für den einfachen Nutzer ist der WiFi Scanner sicherlich überflüssig, wer aber einen besseren Überblick und Bedienung wünscht, fühlt sich hier gut aufgehoben. Preis: 2,69 Euro → 89 Cent.

Controls+ (Mac Store-Link): Controls+ ist ein Kontrollzentrum für den Mac, das über die Systemleiste zu erreichen ist und sich in vier Bereiche aufteilt. Im Reiter Display kann man die Helligkeit, den Hintergrund und den Bildschirmschoner ändern, im Bereich iTunes gibt es eine kompakte Ansicht des aktuell abgespielten Liedes, wobei man die Lautstärke steuern oder ein Lied skippen kann. Auch AirPlay kann direkt von hier angesteuert werden, eine Suche für die Musikbibliothek ist ebenfalls mit an Bord. Am interessantesten ist da wohl noch der Clock-Reiter, in dem man eine Stoppuhr und einen Timer starten kann, wobei letzterer sich lediglich mit einem kleinen Popup und einem sehr leicht überhörbarem Signalton meldet. Das Wort Alarm hat diese Funktion sicher nicht verdient. Der Schnellzugriff auf Funktionen aus der Mac-Systemleiste ist sicher möglich, ob man das Tool aber wirklich benötigt, müsst ihr selbst entscheiden. Preis: 3,59 Euro → 89 Cent.

Disk Diet (Mac Store-Link): Euer Mac wird langsam aber sicher immer träger bei den täglichen Arbeiten? Mit Disk Diet lassen sich unbenutzte und unwichtige Dateien, Dokumente und Programme löschen. So werden nicht nur der Cache bereinigt und die temporären Dateien gelöscht, auch der Download- und Mail-Ordner werden beim Aufräumen mit einbezogen. Alte Logs, unbenutzte Sprachversionen aus Anwendungen und den Papierkorb knüpft sich Disk Diet ebenfalls vor. Klar, mit wenigen Handgriffen sind diese Aufgaben auch händisch möglich, etwas komfortabler ist es natürlich mit Disk Diet. Bei knapp 1000 Bewertungen gibt es im Schnitt viereinhalb von fünf Sterne. Preis: 4,49 Euro → 89 Cent.

Kommentare 2 Antworten

    1. Richtig…wenn man Developer Files anwählt. Der Rest sind die üblichen Verdächtigen wie tmp usw…alles, was OSX im Rahmen seiner Wartungsprozesse selbst erledigt. Das Programm ist Humbug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de