Philips Hue mit zahlreichen Neuerungen: Zonen, Tasten und Schalter

Das smarte Lichtsystem wird noch besser

appgefahren-Leser, die ihr Smart Home bereits mit Philips Hue ausgestattet haben, schauen hoffentlich regelmäßig bei unserem kleinen Hueblog vorbei. Dort gibt es jeden Tag eine kleine Ladung smartes Licht, für euch gibt es jetzt sogar eine große Ladung. Immerhin hat sich in den vergangenen Wochen so einiges getan.

Da wäre beispielsweise das letzte große Update der offiziellen Hue-App. Es stand ziemlich weit oben auf der Wunschliste der Nutzer, nun gibt es ein entsprechendes Update für die offizielle Hue-App: Einzelne Lampen können ab sofort nicht mehr nur in Räumen gruppiert werden, sondern auch in separaten Zonen. Für diese Zonen gibt es im Prinzip zwei Möglichkeiten: Entweder gruppiert man einzelne Lampen aus einem Raum in eine Zone, etwa eine Deckenleuchte mit mehreren Hue-Lampen. Oder man fast mehrere Räume zu einer großen Zone zusammen, beispielsweise Esszimmer, Küche und Wohnzimmer als „Erdgeschoss“. Die neue Funktion wird allerdings noch als Beta betitelt, so lassen sich die Zonen etwa nicht auf einen Schalter legen oder per Sprache steuern.

Philips Hue
Philips Hue
Preis: Kostenlos

Solche Zonen oder auch Gruppen gibt es in iConnectHue natürlich schon lange. Das ultimative Hue-Tool für Apple-Nutzer versteht sich jetzt auch mit den Friends of Hue Schaltern und bietet noch mehr Funktionen. Nun können nicht nur Aktionen für die einzelnen vier Tasten festgelegt werden, sondern auch für einen Klick auf die komplette untere oder oberen Wippe, also die beiden Taster gleichzeitig. Es gibt also quasi eine fünfte und sechste Taste, mit dem passenden Zubehör könnte man den Zwei-Wippen-Schalter sogar in einen Ein-Wippen-Schalter verwandeln, falls man darauf Lust hast.

iConnectHue für Philips Hue
iConnectHue für Philips Hue
Entwickler: Crossfire Designs
Preis: 5,49 €+

iConnectHue HD für Philips Hue
iConnectHue HD für Philips Hue
Entwickler: Crossfire Designs
Preis: 5,99 €+

Und dann wäre da noch eine aktuelle Meldung von gestern, die uns hier in Deutschland zwar nicht direkt betrifft, die ich aber trotzdem sehr spannend finde. Mit dem Aurora Dimmschalter hat die US-Firma Lutron einen neuen Schalter vorgestellt, der zunächst nur für den heimischen Markt gedacht ist. Es handelt sich um einen Aufsatz für einen Kippschalter, der zunächst einmal das Ausschalten der Lampe verhindert, gleichzeitig über ein Drehrad aber eine Funktion zum stufenlosen Dimmen der per Hue gekoppelten Lampen bietet. Mit einem Preis von 39,95 US-Dollar ist der Lutron Aurora Dimmschalter zudem gar nicht mal so teuer, aktuell kann er im offiziellen Hue-Shop vorbestellt werden. Die Auslieferung der ersten Bestellungen soll ab Juni erfolgen, dann wird das Produkt auch über andere Shops wie Amazon.com erhältlich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de