Philips Hue Starter-Set: Heute dank Gutschein und Angebot für nur 119 Euro

Ihr möchtet in die Welt von Philips Hue einsteigen oder euer Set erweitern? Dann findet ihr heute bei Conrad das passende Angebot.

hue starter

Beim aktuellen Angebot des Philips Hue Starter-Sets gibt Conrad heute richtig Gas. Das Angebot wird nicht nur prominent auf der Webseite beworben, sondern war heute Vormittag auch im Radio zu hören. Für nur 129 Euro bekommt ihr das Philips Hue Starter Set mit der neuen HomeKit-kompatiblen Bridge und drei E27-Birnen der vorherigen Generation. Durch einen 10 Euro Gutschein könnt ihr zudem noch ein bisschen mehr sparen.


  • Philips Hue Starter-Set für 129 Euro (zum Angebot)
  • zusätzlich 10 Euro mit Gutschein sparen

Um den Rabatt zu erhalten, müsst ihr zunächst das Starter-Set in den Warenkorb legen. Falls ihr eine Conrad-Filiale in eurer Nähe habt, könnt ihr das Set auch dort abholen, ansonsten sind die Versandkosten nur kostenlos, wenn ihr per Sofortüberweisung bezahlt. Im Warenkorb könnt ihr dann den 10 Euro Gutscheincode eingeben, den ihr euch auf dieser Webseite generieren könnt.

Das Philips Hue Starter-Set ist mit der neuen Bridge ausgestattet, die mit Apples HomeKit kompatibel ist. Damit könnt ihr die Lampen nicht nur zusammen mit anderen Smart Home Produkten anderer Hersteller verwenden, sondern auch per Siri steuern. Befehle wie „schalte alle Lichter aus“ oder „dimme das Licht im Wohnzimmer um 50 Prozent“ sind damit kein Problem mehr.

philips hue iphone

Im Set sind leider nicht die Birnen der neuesten Generation enthalten, im normalen Gebrauch sollte das aber keinen Unterschied machen. Die Hues der zweiten Generation sind bereits etwas heller als die erste Generation, bei den neuesten Modellen wurde lediglich die Wiedergabe von Grün- und Blautönen verbessert, was im Alltag vermutlich nicht sonderlich ins Gewicht fallen sollte.

Außer natürlich, ihr seid riesige Fans des FC Schalke 04. Dann nämlich könnte ihr euer Wohnzimmer bei jedem Tor der Knappen über den Internet-Dienst IFTTT in Königsblau erleuchten lassen. Fans von Bayern oder Dortmund bekommen das aber auch mit den etwas älteren Hue-Lampen hin.

Anzeige

Kommentare 22 Antworten

      1. Also bei mir konnte ich den Gutschein auch bei Filialabholung einlösen und im Warenkorb wurden mir 119 Euro angezeigt. Bis zur Kasse bin ich dann allerdings nicht mehr gegangen.

    1. Alles kein Problem. Du kannst sie auch in unterschiedlichen Räumen platzieren. Bei Hue sind deinen Ideen eigentlich kaum Grenzen gesetzt. Okay, außer du hast vielleicht E14-Fassungen, dann wird es kompliziert 😉

      1. Nutze schon seit bestimmt 1,5 Jahren solche Adapter und bis jetzt ist mir noch nichts um die Ohren geflogen. Man muss ja auch nicht immer das billigste vom billigen kaufen.

    1. Die Lampen für 129€ sind die ‚alten‘ bzw. das Vorgängermodell. Zu erkennen auch an dem silbernen Korpus – die neuen haben einen weißen Korpus und kosten 199€.

  1. Meine Installation wächst, und ich teile hier mal mit euch, was so alles im Hue System passieren kann.

    Die ersten Räume waren noch kein Problem. Drei Leuchtmittel (ich habe nur e27 und Strips) im Wohnzimmer, zwei im Schlafzimmer waren schnell eingerichtet und funktionierten mit der Philips-App sofort und einwandfrei. Szenen wurden nur wenige eingerichtet, wir mögen die Stimmungen ganz gerne.
    Etwas kniffliger war da die Programmierung im Hausautomationssystem. Zwar gibt es auf Github dazu Projekte für viele HA-Systeme (auch für das von uns verwendete), aber „out of the box“ funktionierte da gar nichts. Nachdem die Schwächen im bereitgestellten Code gefunden und beseitigt waren, ließen sich aber endlich auch alle Hue-Lampen über die Standard-Wandtaster schalten – Ehefrau und Besucher waren endlich genauso begeistert wie ich bereits zuvor 😉

    Ok, dann also den nächsten Raum erschlossen; nach einem Neubau des Hauptbadezimmers wurden dort insgesamt 5x e27 color und ein Strip (Indirekt hinter dem Spiegel) verbaut und zahlreiche Farbstimmungen und sogar Animationen erstellt. Das alles wieder auf den Haupt-Lichtschalter an der Wand, und alles lief perfekt. Na ja…

    Im Schlafzimmer funktionierte plötzlich ein Leuchtmittel nur noch sporadisch über den Haupt-Lichtschalter. Obwohl dort keine Änderung vorgenommen wurde. Wie konnte das denn sein? Angeblich „meshen“ die Leuchtmittel doch, d.h. jedes Leuchtmittel überträgt Steuersignale an die weiter entfernten „Kollegen“ und soll damit die Reichweite deutlich erhöhen. Das mag stimmen, aber die Praxis zeigt, dass mit zunehmender Zahl von Leuchtmitteln (die gleichzeitig Signale erhalten sollen) die Stabilität der Kommunikation abnimmt. Dieser Eindruck wurde noch verstärkt, als ich testweise zwei weitere Leuchtmittel im Schlafzimmer (der entfernteste Raum aus Sicht der Bridge) anbrachte. Mal schalteten alle Lampen mit, mal schaltete nur eine oder zwei.

    Dann kamen bei einer weiteren Umbaumaßnahme noch zwei weitere Strips dazu (in der Küche als Arbeitsplattenbeleuchtung), die klaglos und einwandfrei arbeiten. Das restliche System hat sein Verhalten weder verbessert noch verschlechtert (immerhin).

    Die Lösung des Problems ist nun eine zweite Bridge, die ich im Schlafzimmer angebracht habe. Mit der Philips-App ist das ein wenig kompliziert zu steuern, aber iConnectHue ist Multi-Bridge-fähig.
    In der Haussteuerung mussten die Unterprogramme leicht angepasst werden, was aber kein großer Aufwand war. Dadurch lassen sich nun alle Hues wieder sehr zuverlässig auf alle Arten steuern. Szenen, Helligkeiten, Aktionen, sogar Statussignale sind möglich. Bestimmte Lampen geben Signale, z.B. wenn es klingelt, oder wenn Bewegung in bestimmten Bereichen registriert wird. Praktisch, wenn man unter der Dusche steht, oder vor dem Fernseher sitzt.

    Philips gibt pro Bridge eine maximale Zahl von 50 Leuchtmitteln an. Das mag funktionieren, scheint aber Probleme zu machen, wenn Gruppen von Leuchtmitteln zeitgleich geschaltet werden sollen. Da gehen Signale verloren.
    Hier arbeiten jetzt 14 e27er und drei Strips, zuverlässig wurde das erst durch den Einsatz einer zweiten Bridge.

    Ich hoffe, das ist für den einen oder anderen hier interessant.
    Viel Spaß mit diesem tollen System.

  2. Ich hab auch mal vor einem halben Jahr circa über Conrad ein ähnliches Hue wahrgenommen es war dann ewig nicht lieferbar, irgendwann habe ich gebeten das Geld zurückzusenden, da musste ich auch noch ewig hinterher laufen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de