Picfx: Kleine Fotofilter- und Bearbeitungs-App aktuell zum Nulltarif im App Store

Freunde von Foto-Apps, die schnell und einfach ihre Bilder mit Filtern versehen wollen, können derzeit einen genaueren Blick auf Picfx werfen.

Picfx

Picfx (App Store-Link) ist bereits seit mehreren Jahren im deutschen App Store zum Download für iPhones und iPads erhältlich und kostete dort zuletzt 2,29 Euro. Momentan lässt sich die knapp 20 MB große und ab iOS 9.0 oder neuer nutzbare Universal-App zum Nulltarif herunterladen. Auf eine deutsche Lokalisierung muss verzichtet werden, Picfx setzt auf ein englischsprachiges Interface.


„Picfx ist eine leistungsstarke Suite von Filtern und Anpassungstools für Fotos und Videos“, heißt es von Seiten des Entwicklers David Boyes im App Store. „Beginne mit der Bearbeitung deines Fotos/Videos mit deinem Lieblingsfilter und verwende dann Bildanpassungen wie Belichtung, Kontrast und Vignettierung, um die Bearbeitung zu verfeinern. Nutze die einzigartige Ebenen-Funktion von Picfx zur Kombination von mehreren Filtern, um deine künstlerische Persönlichkeit auszudrücken.“

Zum Start benötigt Picfx allerdings Zugriff auf die Camera Roll des iOS-Gerätes, um vorhandenes Bildmaterial in die App laden zu können. Vor dem Editing kann zudem ein optionaler Zuschnitt ins 1:1-Format erfolgen, sofern das Bild kein quadratisches Format aufweist. In Picfx stehen dann vier große Filter-Kategorien, „Classics“, „Vintage“, „Modern“ und „PFX“, bereit, die jeweils über mehrere Effekte verfügen. Wer weitere Filterpakete zur Verfügung haben möchte, findet drei optionale Packs als kostenpflichtige In-App-Käufe in Picfx – mit Preisen zwischen 4,49 und 5,49 Euro sind diese allerdings hoffnungslos überteuert und daher keinesfalls empfehlenswert.

Mehrere Schieberegler für individuelle Anpassungen

Zu den Besonderheiten von Picfx zählt neben einer zusätzlichen Bearbeitungsmöglichkeit der Fotos mittels Schieberegler für Filterintensität, Kontrast, Sättigung, Helligkeit, Vignettierung, Schärfe, Highlights und Schatten auch die Möglichkeit, mehrere Filterebenen übereinander zu legen. Auf diese Weise entstehen besonders kräftige oder ungewöhnliche Farben – hier heißt es, mit den Effekten und den Bearbeitungsoptionen zu experimentieren. Dank einer Darstellung in Echtzeit sieht der Nutzer zudem gleich, wie das fertige Ergebnis aussehen wird.

Abschließend lassen sich die fertigen Werke entweder in der Camera Roll speichern, in verschiedenen sozialen Netzwerken direkt aus der App heraus teilen, per E-Mail verschicken, in die Zwischenablage kopieren oder in anderen iOS-Apps öffnen. Sicher ersetzt Picfx keine umfassende Bildbearbeitungs-Suite wie Pixelmator, Affinity Photo, Snapseed und Co., allerdings gibt es derzeit zum Nulltarif einige spannende Filter samt Ebenenfunktion, mit denen es sich zu experimentieren lohnt. Wie lange der Download von Picfx noch kostenlos ist, können auch wir nicht sagen, daher gilt wie immer, bei Interesse schnell zuzuschlagen.

‎PICFX ~ Edit Photo & Video
‎PICFX ~ Edit Photo & Video
Entwickler: ActiveDevelopment
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de