Picnic rückt Amazon Fresh auf die Pelle: Online-Supermarkt startet hierzulande mit Gratisversand

Neben Amazon Fresh gibt es auch noch einige andere Anbieter, die Lebensmittel gegen Gebühr direkt nach Hause liefern. Mit Picnic gibt es nun einen neuen Konkurrenten am Markt.

Picnic

Picnic (App Store-Link) ist ein aus den benachbarten Niederlanden stammender Online-Supermarkt-Service, der im Nachbarland bereits in 37 Städten mehr als 100.000 Kunden beliefert. Auf ein kleines, unerfahrenes StartUp mit Anlaufschwierigkeiten muss man sich also nicht einstellen. Schon in den letzten sechs Monaten hat Picnic eine Pilotphase gestartet, nun ist der Anbieter auch in Deutschland vertreten.


Zum Start können sich Bewohner der nordrhein-westfälischen Städte Kaarst, Oberkassel, Meerbusch und Neuss freuen, denn der Dienst wird zunächst dort in den nächsten Wochen aktiv werden – wohl auch aufgrund der geografischen Nähe zu den Niederlanden und der damit verbundenen schnellen Lieferung. A propos Lieferung: Picnic fordert nur einen Mindestbestellwert von 25 Euro und liefert ohne zusätzliche Versandkosten.

Picnic will günstigste Preise am Markt bieten

Die Bestellung kann entweder über die iOS- oder Android-App erfolgen. Dort wird dann auch ein ungefähres Zeitfenster präsentiert, in dem der Fahrer die bestellten Lebensmittel vorbeibringt. Das Unternehmen nennt sogar eine Planungsgenauigkeit von 20 Minuten. Sollte das auch in der Realität so sein, kann man sich wirklich freuen, da man nicht gefühlt einen ganzen Tag lang warten muss, bis der Lieferant vielleicht mal an der Tür klingelt. Auch persönlicher Kontakt ist Picnic wichtig: Der Kunde erfährt genau, welcher Fahrer sie beliefert. Derzeit wird die hauseigene Elektroauto-Flotte zumeist von Studenten gefahren.

Bei der Lebensmittel-Lieferung soll zudem der beste Preis am Markt garantiert werden, außerdem wird auf eine möglichst effiziente Bestell- und Lieferabwicklung geachtet. Lebensmittel werden vom Online-Supermarkt erst eingekauft, wenn der Kunde sie auch bestellt hat. So werden große Mengen an Lebensmittel-Überschüssen und -Abfällen vermieden. Wie es allerdings mit der Lieferzeit aussieht, ist eine andere Sache.

Wir können den Lebensmittel-Lieferservice derzeit leider nicht testen – wie sieht es bei euch aus? Wohnt ihr zufällig in einer der deutschen Städte mit Picnic-Verfügbarkeit? Wir sind gespannt auf eure Erfahrung mit dem Online-Supermarkt.

‎Picnic Online-Supermarkt
‎Picnic Online-Supermarkt
Entwickler: Picnic BV
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Das klingt alles richtig gut, aber ich kann nirgendwo sehen, was die denn so im Angebot haben. Da wir sehr speziell einkaufen, würde ich ja vorher schon gerne sehen, ob die auch unsere Sachen liefern könnten. So bringt mir das leider nix. ☹️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de