Pixel Cup Soccer 16: Erstes großes Update liefert am meisten gewünschte Funktionen

Auch wenn die Europameisterschaft vorbei ist, liefert uns Pixel Cup Soccer 16 einen weiteren Grund für Freude am Fußball.

Pixel Cup Soccer 16

Als wir Pixel Cup Soccer 16 (App Store-Link) vor etwas mehr als einem Monat vorgestellt haben, gab es in unserem Testbericht acht von zehn möglichen Punkten, auch im App Store bekommt die Universal-App im Schnitt vier Sterne. Heute haben die Entwickler das erste größere Update für ihr Spiel veröffentlicht, das wir euch natürlich vorstellen wollen. An den Fakten hat sich bei Pixel Cup Soccer 16 nämlich nichts geändert: Es handelt sich um ein 2,99 Euro teures Premium-Spiel ohne In-App-Käufe.


Ab sofort bietet Pixel Cup Soccer 16 tägliche Herausforderungen, in denen man bestimmte Länderspiele nachspielen kann, die zu diesem Zeitraum in der Vergangenheit stattgefunden haben. Neben den diesjährigen Endspielen der Copa-America und der Euro 2016 kann man beispielsweise auch ein WM-Spiel zwischen Chile und Frankreich absolvieren, möglicherweise handelt es sich hier um das Aufeinandertreffen vom 19. Juli 1930. Verbesserungen gibt es auch während des Spiels: Ab sofort kann man bei Einwürden und Eckstößen genau bestimmen, wohin der Ball gehen soll.

Neben einem neuen Spielmodus und Anpassungen am Gameplay sind auch einige andere Funktionen hinzugekommen: So gibt es beispielsweise Erfolge im Game Center, Wiederholungen von Toren oder eine Möglichkeiten zum Teilen von Ergebnissen über Facebook und Twitter.

So spielt sich Pixel Cup Soccer

Pixel Cup Soccer 16 elfemter cups

Falls ihr mit einem Freundschaftsspiel loslegt, müsst ihr euch für ein Stadion entscheiden, das Wetter bestimmen, die Spielzeit angeben und die Geschwindigkeit festlegen. Danach könnt ihr eure Spieler mit einem virtuellen Joystick steuern, mit zwei Buttons könnt ihr den Ball passen oder Volley ins Tor schießen – natürlich könnt ihr auch dem Gegner mit einem Tackling den Ball abnehmen. Je länger ihr einen Button drückt, desto schneller und fester wird geschossen oder gepasst. Die Steuerung ist ganz gut, es benötigt allerdings etwas Übung bis ihr den Dreh raus habt. Ich empfehle die Laufgeschwindigkeit auf „normal“ oder „slow“ zu stellen.

Ihr könnt übrigens nicht nur gegen den Computer antreten, sondern auch Freunde zum Duell auffordern. Im Party-Mode könnt ihr am iPad und auf dem Apple TV zu zweit um den Sieg spielen. Die Grafiken sind, wie schon gesagt, in Retro- und Pixel-Optik gestaltet. Passende Soundeffekte und Stimmung in den insgesamt 18 Stadien sind ebenfalls an Bord. Wer mehr Zeit mit Pixel Cup Soccer 16 verbringt, kann auch ein paar Skills-Moves erlernen, die über verschiedene Tastenkombinationen ausgeführt werden. Ein Katalog aller Skill-Moves steht zum Abruf direkt in der App bereit.

Am meisten Spaß macht Pixel Cup Soccer 16 entweder auf dem Apple TV oder auf dem großen iPad-Bildschirm, am besten mit einem angeschlossenen MFi-Controller. Zusammen mit Grafik und Sound fühlt es sich dann an wie ein Spiel von vor 25 Jahren. Verzichten muss man lediglich auf die echten Namen der Spieler, wobei sich Pixel Cup Soccer 16 ohnehin auf die Vornamen beschränkt. Und so spielen bei Deutschland Manuel, Jonas oder Mesut.

‎Pixel Cup Soccer 16
‎Pixel Cup Soccer 16
Entwickler: BATOVI Games Studio
Preis: 0,49 €

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de