Pixelmator für Mac: Auch ältere Bildbearbeitungs-Suite bekommt noch neues Update spendiert

Ab sofort liegt v3.8.5 im Mac App Store vor

Auch auf meinem MacBook Pro war die umfangreiche Bildbearbeitungs-Software Pixelmator (Mac App Store-Link) sehr lange ein treuer Begleiter. Irgendwann bin ich dann aber zu Serif gewechselt und nutze seitdem Affinity Photo sowie Affinity Designer sehr zufriedenstellend auf meinem Apple-Rechner. Nichts desto trotz erfreut sich auch Pixelmator weiterhin großer Beliebtheit im Mac App Store, wo die Foto-Anwendung derzeit zum Preis von 32,99 Euro auf alle Macs ab macOS 10.12 heruntergeladen und komplett in deutscher Sprache genutzt werden kann.

Vor allem für ältere Macs ist Pixelmator ein echter Segen: Der mittlerweile neu veröffentlichte Pixelmator Pro-Nachfolger (Mac App Store-Link) ist erst ab macOS 10.13 zu installieren – wer noch ein älteres Betriebssystem verwendet und nicht upgraden kann oder will, schaut zumindest in dieser Hinsicht nicht in die Röhre. 

„Pixelmator profitiert voll von den neuesten Mac-Technologien, was Ihnen schnelle, kraftvolle Werkzeuge gibt, die Sie Bilder retouchieren und verbessern, malen oder zeichen, umwerfende Effekte anwenden oder fortgeschrittene Kompositionen auf erstaunlich einfache Weise erstellen lässt“ – so heißt es in der Beschreibung zu Pixelmator im Mac App Store. „Sobald Ihre Bilder bereit sind, können Sie darauf überall mit iCloud zugreifen, sie an iPhoto oder Aperture senden, sie emailen, drucken, teilen oder als bekannte Bildformate sichern – all dies direkt in Pixelmator.“

Viele Fehler bei der Darstellung behoben

Mit dem nun veröffentlichten Update auf Version 3.8.5 hat Pixelmator für Mac einige Verbesserungen und Fehlerbehebungen auf den Weg gebracht. So werden beispielsweise jetzt Paletten nur angezeigt, wenn ein Dokumentfenster im Fokus ist – sonst werden sie in fast allen anderen Fällen ausgeblendet. Auch das gelegentliche Flackern von Paletten und Fenstern wurde behoben, ebenso wie eine ungewollte Anzeige des Willkommens-Fensters beim Wiederherstellen von Dokumenten oder Öffnen der App durch Drag-and-Drop von Bildern auf das App-Icon.

Auch ein Fehler, bei dem das Import-Fenster manchmal weiß erschien, ist jetzt beseitigt worden. Weitere Bugfixes drehen sich um den „Öffnen“-Dialog, bei dem es möglich war, dass sich mehrere dieser Prozesse öffnen ließen oder der Dialog nicht im Vordergrund erschien. Der gesamte Changelog mit allen Bugfixes kann im Mac App Store eingesehen werden. Wie schon alle bisherigen Aktualisierungen für Pixelmator ist auch dieses Update für alle User gratis.

Pixelmator
Pixelmator
Entwickler: Pixelmator Team
Preis: 32,99 €

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de