Powerbeats Pro: Ab Mai in schwarz erhältlich, weitere Farben erst im Sommer

Für 249,95 Euro

Vor knapp einen Monat hat Apple die True Wireless Kopfhörer „Powerbeats Pro“ offiziell angekündigt. Die 249,95 Euro teuren In-Ears starten Anfang Mai, allerdings nur in der Farbe schwarz. Diesen Hinweis hat Apple auf der Produktseite ergänzt.

In Kürze sollten die neuen Powerbeats Pro in schwarz erhältlich sein, wer sich für die Farbvarianten Elfenbein, Navy und Moos interessiert, muss sich länger gedulden. Laut Apple starten diese Optionen erst im Sommer.

Die neuen Powerbeats Pro haben den aus den AirPods bekannten H1-Chip an Bord, um eine schnelle Verbindung zu iOS- und macOS-Geräten aufbauen zu können. Die In-Ears sind schweiß und wasserbeständig, verstellbare, rutschfeste Ohrbügel sorgen für mehr Tragekomfort und Stabilität.

Die Akkulaufzeit wird mit bis zu 9 Stunden angegeben, durch das Ladecase gibt es sogar mehr als 24 Stunden. Da können die neuen AirPods nicht mithalten. Natürlich könnt ihr auch freihändig mit Siri kommunizieren. „Hey Siri, nächster Song“. Am Ohrhörer selbst könnt ihr ebenfalls die Wiedergabe steuern. Es gibt zwei Lautstärketasten, über die Beats-Taste können Anrufe abgelehnt werden. Über Sensoren erkennen die Powerbeats Pro, ob sie gerade im Ohr sitzen. Nimmt man einen In-Ear heraus, pausiert die Wiedergabe.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de