PUMP: App für Elektroautos bietet jetzt CarPlay-Unterstützung

Intelligente Routenplanung

Es ist schon eine ganze Weile her, seit wir zuletzt über PUMP (App Store-Link) berichtet haben. Mittlerweile ist die App deutlich weiterentwickelt worden und bietet seit dieser Woche ein richtig spannendes Feature: Die Unterstützung von CarPlay. Das ist für die Navigation im Auto natürlich besonders wertvoll.

Zunächst wollen wir aber kurz zusammenfassen, was PUMP eigentlich kann. Die App verbindet sich mit Elektroautos von Herstellern wie BMW, VW, Audi oder Renault und kann damit unter anderem auf den aktuellen Ladestand zugreifen. Diesen kann man nutzen, um bei einer längeren Fahrt die Navigation automatisch anzupassen und im richtigen Moment eine Ladesäule anzusteuern.


„Neben der dynamischen EV Navigation, die durch unsere Fahrzeuganbindung natürlich auch den aktuellen Ladestand im Fahrzeug berücksichtigt, hat sich seit August letzten Jahres insbesondere unsere Datenlage weiter verbessert. Wir unterstützen inzwischen alle großen Ladenetze mit Live Daten, was für eine zuverlässige Routenplanung sehr wichtig ist“, teilt uns das Entwicklerteam mit.

Und damit die Navigation mit dem iPhone noch einfacher funktioniert, verbindet sich PUMP ab sofort auch mit CarPlay. So sieht man direkt auf dem Display nicht nur die aktuelle Routenführung, sondern erhält auch Infos rund um die vom System ausgewählte Ladesäule und den voraussichtlichen Ladestand bei Ankunft.

Die neue CarPlay-Integration ist allerdings nur mit PUMP Pro verfügbar und aktuell noch im Beta-Status. Diese Einschränkungen gibt es derzeit noch:

  • Zur Zeit berechnen wir noch keinen neuen Ladeplan, wenn du die ursprüngliche Route verlässt.
  • Wir tun unser bestes, den aktuellen Batteriestatus vom Fahrzeug zu bekommen. Manchmal ist das aber ziemlich schwierig. Wenn wir also für einige Zeit keinen aktuellen Wert bekommen, wird anhand unserer Mathematischen Modelle geschätzt.
  • Routen mit Wegpunkte werden mit CarPlay noch nicht unterstützt.
  • Evtl. muss PUMP einmal auf dem Telefon gestartet sein, bevor CarPlay zuverlässig funktioniert.

PUMP Pro kann in der App per Abo freigeschaltet werden und kostet 4,99 Euro pro Monat oder 49,99 Euro pro Jahr.

‎PUMP - Ladestationen
‎PUMP - Ladestationen

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

    1. Du brauchst kein Abo um die App zu benutzen, habe mein Auto damit verbunden (aktueller Ladestand) und die Routenplanung wird darauf angepasst, ganz ohne Abo.

  1. Ja sehr schön. Jetzt kann ich endlich den Akkustand meines eAutos als Widget auf dem homescreen anzeigen lassen. Eine tolle Sache. 👍🏻

  2. Schöne übersichtliche App, die leider nicht auf dem aktuellen Stand ist. Als ich mein Fahrzeug einrichten/verbinden wollte, musste ich feststellen, dass es nur bis Modelljahr 2020 unterstützt wird. Es handelt sich um eines das unter den Top 10 der in Deutschland verkauften ist und zudem auch in der Beschreibung genannt ist. Das können andere besser und sind auf dem aktuellen Stand! Die Preise würden m.E. in Ordnung gehen, da Mitbewerber in ähnlichem Niveau sind, nur halt up to date
    Schade!

    1. Um welches Fahrzeug handelt es sich denn? Wenn ein neues Modelljahr nicht verfügbar ist hat sich normalerweise bei dem Fahrzeug auch nichts geändert was verbrauchsrelevant ist und du kannst die App auch mit diesem Model nutzen. Aber wir ziehen dies gerne nach. Melde dich gerne bei unserem Support.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de