Quick Math Jr.: Tolle Mathe-App für Kinder von drei bis sieben Jahren

Die Mathe-App Quick Math Jr. ist schon länger im App Store vertreten. Ab sofort gibt es wieder neue Inhalte.

Quick Math Jr 2 Quick Math Jr 3 Quick Math Jr 4 Quick Math Jr 1

Mathematik fand ich in der Grundschule auch noch wirklich spannend, das hat sich im Laufe der Schullaufbahn bis hin zu den kläglichen Versuchen in der Uni aber rapide geändert. Es würde mich nicht wundern, wenn das bei vielen anderen ähnlich ausgesehen hat. Beim eigenen Nachwuchs sollte man die Chance also nutzen, solange sie Mathe noch spannend finden. Eine Möglichkeit Bildung mit Spaß zu verbinden, bietet die Universal-App Quick Math Jr. (App Store-Link).


Nach dem kostenlosen Download auf iPhone und iPad bietet Quick Math Jr. zunächst eine kleine Auswahl an Mini-Spielen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen, mit denen der Nachwuchs einige Zeit beschäftigt sein dürfte. Danach können drei Inselpakete mit jeweils drei neuen Spielen für 4,99 Euro freigeschaltet werden, alle Inseln und zukünftigen Updates gibt es zudem für 9,99 Euro.

Dieser Preis mag zunächst hoch klingen, ist angesichts der tollen Aufmachung, der lehrreichen Spiele und dem Bildungshintergrund aber wohl noch als in Ordnung einzustufen. Viel störender finden wir die Tatsache, dass die In-App-Käufe relativ prominent im Spiel platziert sind und nicht in einem geschützten Elternbereich auf ihre Freischaltung warten. Welche Spiele und Aufgaben mit den jeweiligen Inseln freigeschaltet werden, wird immerhin vorab in einer Übersicht angezeigt.

Quick Math Jr. ist toll gestaltet und bietet viele Möglichkeiten

Die In-App-Käufe sind glücklicherweise der einzige Kritikpunkt, den wir bei Quick Math Jr. festhalten müssen. Ansonsten ist die Mathe-App wirklich toll gemacht. So können verschiedene Nutzerprofile erstellt werden, damit auch mehrere Kinder mit dem gleichen Gerät spielen können. Jedes Kind kann eigene Monster erstellen, um mit ihnen gemeinsam die Welt der Mathematik zu entdecken. Nach erfolgreich absolvierten Aufgaben erhält man Bauteile wie Nase, Augen, Hüte oder sogar komplette Körper für neue Monster, die allesamt in einer Monster-Fabrik individualisiert werden können.

Die einzelnen Aufgaben in Quick Math Jr. werden zunächst mit kleinen Animationen erklärt, echten Text gibt es in den Rechnen-Bereichen der App nicht – natürlich mit Ausnahme der Zahlen. Die richtigen Antworten werden einfach angetippt, manchmal muss man auch Monster mit dem Finger über den Bildschirm bewegen. Auf einer Insel wird es dann besonders toll: Hier wird die Antwort mit dem Finger in Handschrift auf das Display gezeichnet.

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de