Reminders Menu Bar: Eure Erinnerungen in der Menüleiste anzeigen

Kostenloser Download & Open Source

Auch auf meinen Apple-Geräten kommt die vom Hersteller mitgelieferte Erinnerungen-App fast täglich zum Einsatz. Vor allem bei Einkäufen lässt sich hier zuhause schnell eine Liste füllen und diese dann vor Ort im Supermarkt mit der angelegten Apple Watch am Handgelenk schnell und einfach abarbeiten. Auch ToDos, Packlisten für Reisen und mehr können sich hier anlegen lassen. Auf dem Mac jedoch fristet die Erinnerungen-App von Apple ein einsames Dasein zwischen vielen anderen Apps und lässt sich höchstens mit einer einzigen Liste in die Widget-Leiste am rechten Rand des Schreibtisches integrieren.

Wer seine Erinnerungen präsenter auf dem Mac im Überblick behalten und verwalten möchte, sollte sich das kleine Tool Reminders Menu Bar genauer ansehen. Der Entwickler Rafael Damasceno aus Brasilien stellt die nur 1 MB große App, die sich mit einem kleinen Symbol in der Menüleiste des Rechners ansiedelt, kostenlos und als Open Source-Projekt zum Download zur Verfügung. Bisher gibt es noch keine deutsche Lokalisierung für die App, aber dank der großen GitHub-Plattform kann man sich durchaus Hoffnungen machen, dass dies in Zukunft noch realisiert werden wird. Bisher steht die Reminders Menu Bar in englischer, portugiesischer, italienischer und chinesischer Sprache zur Verfügung. Das sind die Features des kleinen und praktischen Tools:


  • Alle Interaktionen über die macOS-Menüleiste
  • Synchronisiere alles mit Apples Erinnerungen-App
  • Erstelle neue Erinnerungen in der von dir gewählten Liste
  • Markiere Erinnerungen als erledigt/unerledigt
  • Entfernen von Erinnerungen oder Verschieben von Erinnerungen zwischen Listen
  • Anzeigen einer Liste mit anstehenden Erinnerungen
  • Filtern von Erinnerungen nach Listen oder nach Erledigungsstatus

Für die Installation von Reminders Menu Bar benötigt man mindestens macOS 11.0 oder neuer. Der kostenlose Download kann hier in der aktuellen Version 1.6.0 direkt von der GitHub-Website bezogen werden. Eventuell muss man vor dem ersten Öffnen der App die Installation bestätigen, da die Anwendung nicht in Apples offiziellem Developer Programm integriert ist und daher als nicht verifiziert gilt.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. App Design und Funktionalität sind klasse, nur leider laggt die App auf meinem M1 Macbook Air extrem. Braucht mehrere Sek. um Dinge hinzufügen, abzuhaken und für fast alle anderen Sachen… das ist etwas nervig. 😄

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de