Rocket Fox: Neues Freemium-Casual Game auf den Spuren von Guy Fawkes

Auch die bekannten Spiele-Entwickler wie Namco Bandai lassen sich vom beliebten Gaming-Donnerstag mitreißen.

Seit heute gibt es ein neues Casual Game für alle Freunde des Bewegungssensors und hübschen Explosionen im App Store. Die Universal-App Rocket Fox (App Store-Link) von Namco kann gratis aus dem deutschen App Store geladen werden, und benötigt 29 MB eures Speicherplatzes.


Bei einem kostenlosen Spiel eines großen Entwicklerstudios stellt man sich natürlich sofort die Frage, auf welche Art und Weise mit dem Titel Geld verdient werden soll. Das böse Wort „Freemium“ liegt dem Nutzer dabei schon auf der Zunge, und auch hier gibt es so einige Extras, die per In-App-Kauf erstanden werden können.

Doch zunächst zum Spiel selbst: In Rocket Fox dreht sich alles um explodierende Blumen und Feuerwerkskörper. Der kleine Fuchs Guy – wohl angelehnt an den englischen Helden Guy Fawkes, der 1605 mit dem sogenannten Gunpowder Plot ein Sprengstoff-Attentat auf den König und sein Gefolge plante und scheiterte – muss im Laufe seines noch jungen Fuchslebens einige Blumenraketen zünden, um sich gegen böse Mächte zu beweisen.

Das Gameplay ist schnell erklärt: Nach einem Countdown lässt sich der Fuchs auf eine der Blumenraketen fallen, die ihn daraufhin in die Luft katapultieren. Nun ist es am Spieler selbst, den fliegenden Fuchs zur nächsten Blumenrakete zu manövrieren, um ihn beim Auftreffen erneut in die Lüfte zu schießen – hübsche Feuerwerks-Explosionen inklusive. Die Steuerung der Figur wird mit dem Bewegungssensor vollzogen, und mit jedem Level muss Guy mehr und mehr Blumenraketen anfliegen, um selbiges zu bestehen.

Nach einiger Zeit bekommt man auch unterschiedliche Blumen zur Verfügung gestellt, die verschiedene Eigenschaften aufweisen, und den Fuchs unterschiedlich hoch fliegen lassen. So gilt es, taktisch klug durch die insgesamt über 60 Level zu navigieren, um alle Blumenraketen erreichen zu können.

Im App-eigenen Store kann man seinen Fuchs mit zusätzlichen Outfits ausstatten. Dafür müssen entweder während des Spiels Punkte gesammelt werden, oder aber per In-App-Kauf zwischen 79 Cent und 2,99 Euro erstanden werden. Mit selbigen Punkten lassen sich auch Feuerwerks-Erweiterungen kaufen – wem die vorhandenen Farben und Formen zu langweilig erscheinen.

Insgesamt bietet Rocket Fox eine tolle grafische 3D-Umgebung, viele Level und eine witzige Soundkulisse (die Sprache der Füchse…). Wen die In-Apps zur Konfiguration nicht stören, kann ganz unbeschwert spielen und sogar die eigenen Erfolge im Game Center eintragen lassen. Einziges Manko: Mit den Fuchsfeuer-Einheiten kann man sich Levelerfolge wie Überspringen des Levels, Vereinfachungen oder neue Versuche erkaufen. Dies schmälert den ehrlichen Konkurrenzkampf über das Game Center – wer aber weniger auf Highscores denn auf Spaß aus ist, sollte Rocket Fox definitiv einmal antesten.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Offtopic:
    Könntet ihr vielleicht noch was über „My Little Hero“ schreiben, dass ebenfalls heute erschienen ist.

    Überzeugt durch liebevolle Grafik und macht mir sehr viel Spaß.

    1. Habe ich mir gestern schon angesehen. Ich finde es eher eintönig. Mal sehen, vielleicht mache ich noch ein Video davon 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de