Schneller lesen: Neue Inhalte und nur 99 Cent für den Lese-Trainer

Bei „Schneller lesen“ ist der Name Programm – die ehemalige App des Jahres hat nun neue Inhalte erhalten und ist zudem im Angebot.

SchnellerLesenNeben der heutigen Preisreduzierung gab es zumindest bei der iPhone-Version ein kleines Update, das neue Übungsinhalte integriert hat. So gibt es noch mehr Wörter und Phrasen, zudem haben auch die Sprachen Türkisch und Polnisch haben Einzug in die App erhalten. Schneller lesen (iPhone/iPad) kann einzeln für iPhone und iPad geladen werden, bezahlen muss man heute nur 99 Cent – sonst wurden jeweils 2,69 Euro fällig.


Das Ziel von Schneller lesen sollte klar sein. Wer sich mit der App beschäftigt, sollte nach einiger Zeit eine Verbesserung der Lesegeschwindigkeit bemerken. Dabei werden eine Vielzahl an Übungen angeboten, Testpersonen erreichten nach nur zehn Tagen eine Steigerung um 143 Prozent. Zu den Aufgaben zählen unter anderem das aus Zeitungen bekannte Gitterrätsel, auch Aufgaben zum kurzzeitige Merken von Zahlen oder Buchstabenfolgen sind mit an Bord.

Alle Fortschritte und erledigten Aufgaben werden in einer Statistik ausgewertet, so dass man auf einen Blick sieht, bei welchen Themengebieten es noch Probleme gibt, um diese erneut in Angriff zu nehmen. Wer der Meinung ist ein Langsam-Leser zu sein, kann die Lesegeschwindigkeit mit einfachen Übungen in nur wenigen Tagen verbessern, wenn man täglich Übungen macht.

Die App hat eine große Zielgruppe: Schneller lesen richtet sich an jede Person, die die Lesegeschwindigkeit erhöhen möchte. So kann man Texte deutlich schneller abarbeiten und hat danach mehr Zeit für die Analyse. Schneller lesen trainiert mit den gestellten Aufgaben das schnelle Erkennen von Zahlen, Buchstaben und Wörtern, eine flexible Augenbewegung, sowie eine Steigerung der Konzentration.

Schneller lesen bietet zusätzliche In-App-Käufe, um zum Beispiel ein anders sprachiges Wortpaket zu erhalten oder bestimmte Themengebiete abzudecken. Im Schnitt gibt es für Schneller lesen viereinhalb von fünf Sterne, was die Nutzbarkeit der App widerspiegeln sollte.

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Was bringt das schnelle Lesen wenn man dabei den Verstand abschalten muss weil der es nicht mehr verarbeiten kann?
    Beim Lesen sollen sich doch virtuelle Bilder im Gehirn aufbauen und das funktioniert beim schnellen Lesen nicht mehr.
    Das ist ungefähr so wie schnelles Essen. Man ist zwar irgendwie satt, aber der Genuss bleibt auf der Strecke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de