Slack: Videochat und Multi-User Screen Sharing zu Huddles hinzugefügt

Bessere Kommunikation in Teams

Vor etwa einem Jahr hat die Kollaborations-App Slack (App Store-Link) sogenannte Huddles eingeführt, mit denen sich noch besser kommunizieren lassen soll. Mit der Funktion können Nutzer und Nutzerinnen über einen Button in verschiedenen Bereichen der App ein spontanes Audio-Livegespräch starten, um so Angelegenheiten schnell klären zu können. Damit soll ein direkter Dialog am Arbeitsplatz imitiert werden.

Während der hauseigenen Frontiers 2022-Konferenz von Slack hat man nun weitere Features für Huddles bekanntgegeben. So soll die Option nun auch einen Videochat erhalten, der sich optional nach dem Start des Gesprächs hinzuschalten lässt, ebenso wie eine Möglichkeit des Screen Sharings für mehrere Personen. Ebenfalls neu ist ein Huddle-eigener Chat-Thread, der auch nach Beendigung des kleinen Meetings bestehen bleibt und in Slack gesichert wird, inklusive geteilter Dateien, Links und Nachrichten.


Das Huddle-Feature soll eine Alternative zu zeitraubenden Meetings via Zoom und Co. sein, bei denen kurze Absprachen im Mittelpunkt stehen. Tamar Yehoshua, Head of Product bei Slack, berichtet dazu:

„Das Schöne an Huddles ist, dass es nicht aufdringlich ist. Es ist nicht so, als würde dein Telefon klingeln und du müsstest es abnehmen. Ich kann im Huddle abhängen, der netten Jazzmusik im Hintergrund lauschen und warten, bis du frei bist.“

Huddles sollen eine Art Co-Working-Tool sein, mit dem Teams ihre Aufgaben schnell erledigen können, ohne aufwändig einen Termin für ein offizielles Video-Meeting aufsetzen und ihr Equipment vorbereiten müssen. Das Unternehmen ist stolz darauf, dass die durchschnittliche Dauer eines Huddles lediglich 10 Minuten beträgt, während es bei Zoom-Meetings rund 30 Minuten sind.

Schon zum Start des Features im letzten Jahr hatte Slack angekündigt, irgendwann auch Videochats in die Huddles zu integrieren. Nun wird es in absehbarer Zeit wohl soweit sein: Die neuen Funktionen sollen ab Herbst dieses Jahres verfügbar gemacht werden. Weitere Infos zu allen vorgestellten Neuerungen von Slack finden sich auf der Frontiers 2022-Website.

‎Slack
‎Slack
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Den Sinn hinter Huddles erschließt sich mir leider nicht. Das ist aus Nutzersicht die gleiche Funktion wie ein Anruf über Slack. Dort starte ich ggf. noch die Kamera oder versende Dateien.
    Vielleicht kann mir jemand den Unterschied und den Vorteil erklären ^^

    Statt neuer Festures wünsche ich mir allerdings mehr Stabilität der bisherigen (Kern-)Funktionen. Oft laufen Anrufe und Huddles ins Leere und oder brechen einfach ab und das bei stabiler Internetverbindung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de